Nordrhein-Westfalen

Das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt im Westen der Republik und stößt an die Grenzen von Belgien und den Niederlanden. Nördlich liegt Niedersachsen, östlich Hessen und südlich Rheinland-Pfalz.

Nordrhein-Westfalen ist mit 17,6 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands und liegt mit einer Fläche von 34.100 Quadratkilometern auf Platz 4. Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen ist Düsseldorf am Rhein.

Nordrhein-Westfalen ist sehr abwechslungsreich. Es gibt städtische geprägte Regionen wie das Ruhrgebiet, das zu den größten Metropolregionen der Welt zählt, und es gibt sehr ländliche Gebiete vor allem im Norden und Osten von Nordrhein-Westfalen. Die größten Städte in Nordrhein-Westfalen sind Köln (1.034.000 Einwohner), Düsseldorf (599.000), Dortmund (576.000), Essen (570.000) und Duisburg (487.000).

Durch Nordrhein-Westfalen fließen zwei große Flüsse: Der Rhein im Westen und die Weser im Osten. Dem Rhein fließen in Nordrhein-Westfalen u.a. die Sieg, die Wupper, die Erft, die Ruhr, die Emscher und die Lippe zu. Der Weser fließen u.a. die Nethe, die Emmer und die Werre zu. In Nordrhein-Westfalen gibt es zahlreiche Seen. Flächenmäßig die größten Seen in Nordrhein-Westfalen sind der Möhnesee, der Biggesee und die Rurtalsperre. Der höchste Berg in Nordrhein-Westfalen ist der Langenberg (843m) im Sauerland.

Die wichtigsten Wandergebiete in Nordrhein-Westfalen sind das Münsterland, Ostwestfalen mit dem Teutoburger Wald, der Niederrhein mit der Kölner Bucht, Bergisches Land, Sauerland und Siegerland, das Ruhrgebiet, die Hellwegbörden und der nördliche Teil der Eifel. In Nordrhein-Westfalen liegt auch das zum Westerwald zählende Siebengebirge.

Wichtige Wanderwege in Nordrhein-Westfalen sind der Rothaarsteig, die Hermannshöhen, der Bergische Panoramasteig, der Natursteig Sieg, der Neanderlandsteig, der Ruhrhöhenweg, der Sauerland-Höhenflug, der Wupperweg und der Wildnis-Trail Eifel. Zu Teilen verlaufen auch der Eifelsteig und der Rheinsteig durch Nordrhein-Westfalen.

Die schönsten Rundwanderwege und Streckenwanderwege in Nordrhein-Westfalen stellt der GPS Wanderatlas vor. Einfach in die Karte klicken und in die gewünschte Region herein zoomen. Oder eine Anfrage ins Suchfeld in der rechten Spalte eingeben. Oder sich alle im GPS Wanderatlas veröffentlichen Wanderwege in Nordrhein-Westfalen als Liste anschauen. Oder am einfachsten: Die 10 schönsten Rundwanderwege in Nordrhein-Westfalen kennenlernen.

Landkreise im Überblick

Ennepe-Ruhr-Kreis

So ziemlich mitten drin in NRW liegt der Ennepe-Ruhr-Kreis, der das Bergische Land mit dem Ruhrgebiet verbindet. Schöne Ziele sind hier Ennepetalsperre, Glörtalsperre und Heilenbecker Talsperre, die Kluterthöhle, das Ruhr-Viadukt über den Harkortsee, Burg Blankenstein, Haus Kemnade, das LWL-Industriemuseum Henrichshütte, die Christuskirche in Schwelm, Burg Volmarstein und das Muttental, wo einst die Kohleförderung an der Ruhr begann.

Hochsauerlandkreis

Die größte Fläche aller Landkreise in NRW hat der Hochsauerlandkreis. Der ist nicht nur groß, sondern auch ein Wander-Eldorado mit vielen schönen Ausflugszielen: Kahler Asten (842m), Sorpesee und Hennesee, die Altstadt von Arnsberg, das Technische Museum Besteckfabrik, den Aussichtsturm Wilzenberg, die Plästerlegge, das Besucherbergwerk Ramsbeck, den Marktplatz von Brilon, Obermarsberg, die Pfarrkirche St. Heribertus in Hallenberg, den Erlebnisberg Kappe, die Niedersfelder Hochheide und die Bruchhauser Steine.

Kreis Düren

Der Kreis Düren liegt im Südwesten von Nordrhein-Westfalen und zieht sich von der Jülicher Börde im Norden bis zur Eifel im Süden. Es gibt einige zu sehen, neben der Rurtalsperre, dem Nationalpark Eifel mit dem Waldgebiet Kermeter und den Buntsandsteinfelsen im Rurtal z.B. das Leopold-Hoesch-Museum, die Abtei Mariawald, die Zitadelle Jülich, Burg Nideggen, der Aussichtsturm Indemann, die Turmwindmühle Merzenich und Schloss Nörvenich.

Kreis Euskirchen

Der Kreis Euskirchen bildet den südlichsten Teil von Nordrhein-Westfalen. Für Tagesausflügler gibt es viel zu entdecken. Interessante Ziele sind u.a. das Radioteleskop Effelsberg, die Quelle der Ahr und das Eifelmuseum, der Kronenburger See und die Oleftalsperre, das Burgdorf Reifferscheid, Kloster Steinfeld, der Grüne Pütz (Beginn der römischen Eifelwasserleitung), das LVR-Freilichtmuseum Kommern, den Hochwildpark Rheinland, den Neffelsee und den Urftsee, den Swister Turm, das Naturzentrum Eifel in Nettersheim und die Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel und die Ordensburg Vogelsang.

Kreis Heinsberg

Der Kreis Heinsberg bildet den westlichsten Teil Deutschlands und grenzt an die niederländische Provinz Limburg. Wildpark Gangelt, das Begas-Haus, die Alte Senfmühle Terhorst, die Selfkantbahn, Schloss Trips, Schloss Breill, der Wurmauenpark und der Wald der blauen Blumen, Schloss Rurich, Schloss Zweibrüggen, Schloss Rimburg, der Wurmtalsee, die Millicher Rurauen und die Teverener Heide zählen zu den bekannten Ausflugszielen.

Kreis Olpe

Der Kreis Olpe ist der Landkreis in Nordrhein-Westfalen, wo die wenigsten Menschen leben. Trotzdem (oder gerade deswegen) gibt es Einiges zu sehen. Die beiden wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kreis Olpe sind flüssig: Es sind der Biggesee und die Listertalsperre, die eine herrliche Seenlandschaft bilden (die man u.a. wunderbar von der Aussichtsplattform Biggeblick in Augenschein nehmen kann). Schöne Ziele sind darüber hinaus die Atta-Höhle, der Rhein-Weser-Turm, der Aussichtsturm auf der Hohen Bracht (588m), die Wendener Hütte, das Festspielgelände in Elspe, Burg Schnellenberg und Schoss Lenhausen.

Kreis Paderborn

Mit Sehenswürdigkeiten geizt der Kreis Paderborn nicht. Anschauen kann man sich z.B. Burg Lippspringe und die Lippe-Quelle, den Arminiuspark, das Altenbekener Viadukt, Lippesee und Aabachsee, das Eggemuseum, Schloss Hamborn, die Wewelsburg, die Rietberger Emsniederung, die Sültsoid und das Naturschutzgebiet Moosheide, Kloster Dalheim, die Haxter Warte, das Pader-Quellebiet und den Paderborner Dom.

Kreis Siegen-Wittgenstein

Der Kreis Siegen-Wittgenstein bietet eine Menge Ziele für einen Tagesausflug. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind dabei das Obere Schloss in Siegen, die Trupbacher Heide, die Obernautalsperre, die Lahn-Quelle am Rothaarkamm, die Ginsburg, die Breitenbach-Talsperre, Schloss Berleburg, die Wisent-Wildnis am Rothaarsteig, die Tiefenrother Höhe (551m) mit der Aussichtsplattform Nase im Wind und der Alte Flecken genannte Fachwerkkern von Freudenberg.

Kreis Soest

Die alte Hansestadt Soest mit ihrem historischen Baubestand ist immer eine Reise in den Kreis Soest wert. Ebenfalls Pflichtprogramm ist ein Ausflug zum Westfälischen Meer: dem Möhnesee. Darüber hinaus bieten sich Abstecher an zum Schloss Erwitte und zum Schloss Schwarzenraben, zum Hohlen Stein im Lörmecketal, dem Möhneseeturm und dem Lörmecketurm, zum Haus Kupferhammer und der Wallfahrtsbasilika Werl, zum Enser See und zum Schloss Hovestadt und ins Naturschutzgebiet Ruhraue bei Wickede.

Märkischer Kreis

Der Märkische Kreis liegt im westlichen Teil des Sauerlands und schließt an das Bergische Land an. Schöne Ausflugsziele sind Burg Altena, die Balver Höhle, die Felsformationen des Hönnetals, das Felsenmeer in Hemer, die Dechenhöhle, der Danzturm, die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, die Jubachtalsperre und die Versetalsperre, der Bremecker Hammer, das Science Center Phänomenta Lüdenscheid, Schloss Neuenhof, der Homertturm, Schloss Badinghagen, der Quitmannsturm, die Oestertalsperre, das Nahmertal, die Fürwiggetalsperre und die Nordhelle (663m), der höchste Berg im Ebbegebirge (mit Aussichtsturm).

Oberbergischer Kreis

Neben schmucken Dorfkirchen (einige sind wunderschön ausgemalt und bekannt als die Bunten Kerken im Bergischen) sind natürlich die großen Talsperren beliebte Ausflugsziel im Oberbergischen Kreis, z.B. Bevertalsperre, Wiehltalsperre (mit der aus dem TV bekannten Krombacher-Insel) und Aggertalsperre. Ebenfalls sehenswert: Schloss Gimborn und Schloss Homburg, der Unnenbergturm, die Wiehler Tropfsteinhöhle und der Aussichtsturm Morsbach.

Rhein-Erft-Kreis

Westlich von Köln ist der Rhein-Erft-Kreis, der im Zentrum der Rheinischen Braunkohlereviers liegt. Dennoch gibt es hier viel zu entdecken: die Schlösser Augustusburg und Falkenlust im Rhein-Erft-Kreis zählen seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Schöne Ausflugsziele im Rhein-Erft-Kreis sind die Abtei Brauweiler, Schloss Bedburg, Schloss Pfaffendorf, die Landesburg Lechenich, der Freizeitpark Phantasialand und die Seen der Ville.

Rheinisch-Bergischer Kreis

Östlich an Köln und Leverkusen schließt sich der Rheinisch-Bergische Kreis an. Altenberger Dom und die spärlichen Überbleibsel der Burg Berge (Stammburg des Bergischen Lands), die Malteser Komturei in Herrenstrunden und Schloss Bensberg (mit Drei-Sterne Gourmetrestaurant), das Affenfelsen genannte Rathaus Bergisch Gladbach, das Eifgenbachtal und die Große Dhünntalsperre zählen zu den bekanntesten Highlights in Rheinberg.

Rhein-Sieg-Kreis

Zum Rhein-Sieg-Kreis zählt das bekannte Siebengebirge mit dem Drachenfels (321m). Weitere spannende Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterliche Stadt Blankenberg, Schloss Bornheim und Schloss Birlinghoven, Kloster Merten, Kloster Heisterbach und die Abtei Michaelsberg, die Wälder der Leuscheid und große Teile der Wahner Heide, Burg Lüftelberg, Burg Wissem, Burg Adendorf und Burg Windeck, die Wahnbachtalsperre und das Naafbachtal, die Tomburg und die Wallfahrtskirche Bödingen.

Städteregion Aachen

Die Städteregion Aachen gruppiert sich rund um die Aachen, die am weitesten westlich gelegene Großstadt Deutschlands. Der Aachener Dom (UNESCO-Weltkulturerbe) und das Aachener Rathaus – gemauert auf den Grundmauern des Königssaals Karls des Großen – sollten auf der Besuchsliste stehen, ebenso wie die Reichsabtei Kornelimünster, Burg Stolberg, das Naturschutzgebiet Indetal, das Perlenbachtal mit seinen reichen Narzissenbeständen, der Blausteinsee und Kloster Reichenstein.

Vgwort