Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz liegt ganz im Westen von Deutschland und stößt an Belgien und Luxemburg und später noch Frankreich. Dazwischen hat Rheinland-Pfalz eine gemeinsame Grenze mit dem Saarland. Nach Norden schließt sich Nordrhein-Westfalen, nach Nordosten Hessen und nach Südosten Baden-Württemberg an. In Rheinland-Pfalz leben knapp 4 Millionen Menschen auf einer Fläche von 19.854 Quadratkilometern. Hauptstadt von Rheinland-Pfalz ist Mainz.

Rheinland-Pfalz ist ein waldreiches und in weiten Teilen noch landwirtschaftliches geprägtes Stück Deutschland. In vielen Landstrichen von Rheinland-Pfalz wird Wein angebaut. Gut zwei Drittel der bewirtschafteten Weinhänge Deutschlands finden sich in Rheinland-Pfalz. Größere Städte und Industrie liegen meist direkt am Rhein. Die größten Städten in Rheinland-Pfalz sind Mainz (198.000 Einwohner), Ludwigshafen (163.000), Koblenz (106.000), Trier (105.000) und Kaiserslautern (99.000).

Rheinland-Pfalz wird vom Rhein durchzogen. Von Westen fließt die Mosel durch Rheinland-Pfalz und mündet in Koblenz in den Rhein. Weitere große Flüsse in Rheinland-Pfalz sind die Nahe, die Ahr, die Lahn und die Saar. Der größte See in Rheinland-Pfalz ist der Laacher See. Der höchste Berg in Rheinland-Pfalz ist der Erbeskopf (816m) im Hunsrück.

Wandern in Rheinland-Pfalz: Das sind die wichtigsten Wanderwege

Wichtige Wanderwege in Rheinland-Pfalz sind der Moselsteig, der Eifelsteig, der Pfälzer Weinsteig, der Rheinburgenweg, der Saar-Hunsrück-Steig, der Soonwaldsteig, der Rheinterrassenweg, der Ahrsteig, der Rotweinwanderweg und der Westerwaldsteig. Zu Teilen verlaufen auch der Lahnwanderweg und der Rheinsteig durch Rheinland-Pfalz.

Die schönsten Rundwanderwege und Streckenwanderwege in Rheinland-Pfalz stellt der GPS Wanderatlas vor. Einfach in die Karte klicken und in die gewünschte Region herein zoomen. Oder direkt eine Anfrage in die Suche eingeben. Oder sich alle im GPS Wanderatlas veröffentlichten Wanderwege in Rheinland-Pfalz als Liste anschauen. Eine Zusammenstellung der u.E. zehn schönsten Rundwanderwege in Rheinland-Pfalz gibt es natürlich auch.

Landkreise in Rheinland-Pfalz

Donnersbergkreis

Da, wo die Pfalz am höchsten ist - am Donnersberg (687m) - liegt der Donnersbergkreis. Neben einem Aufstieg auf den Donnersberg kann man hier eine Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten ansteuern, etwa das Kloster Hane, Burg Stauf und Burg Falkenstein, die alte Synagoge Alsenz, Burg Landsberg und Burg Randeck, den Deutschen Sandsteinpark, den Römerpark Vicus Eisenberg, die Bergbau-Erlebniswelt Imsbach und den Ökopark Erdekaut.

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm liegt ganz im Westen von Rheinland-Pfalz an der Grenze zu Belgien und Luxemburg. Hier befindet sich der grenzüberschreitende Deutsch-Luxemburgische Naturpark. Sehenswerte Ausflugsziele im Eifelkreis Bitburg-Prüm sind u.a. die Schönecker Schweiz, das Tal der tausend Schmetterlinge, die Irreler Wasserfälle, die Teufelsschlucht, die St. Salvator Basilika als letztes Überbleibsel des Hausklosters der Karolinger, der Aussichtsturm auf der Hardt, Schloss Malberg, Burg Neuerburg sowie die Täler von Sauer und Our

Landkreis Ahrweiler

Das bekannte Wander- und Weinbaugebiet Ahrtal liegt größtenteils im Landkreis Ahrweiler. Hier liegen gleich mehrere überregional bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Abtei Maria Laach am Laacher See, die bekannte Rennstrecke Nürburgring, der ehemalige Regierungsbunker aus dem Kalten Krieg, die Römervilla Ahrweiler, das Arp-Museum Bahnhof Rolandseck und das Kurhaus Bad Neuenahr.

Landkreis Altenkirchen

Der nördlichste Zipfel von Rheinland-Pfalz wird vom Landkreis Altenkirchen eingenommen. Verwaltungssitz ist Altenkirchen. Das Gebiet nördlich der Sieg zählt zum Bergischen Land, die Regionen südlich der Sieg zum Westerwald. Wer den Landkreis Altenkirchen besucht, sollte den Druidenstein, den Raiffeisenturm auf dem Beulskopf (388m), Kloster Marienthal, Schloss Crottorf, Schloss Friedewald und die Freusburg nicht verpassen.

Landkreis Alzey-Worms

Deutscher Spitzenreiter in Sachen Wein ist der Landkreis Alzey-Worms: 13.000ha bestockte Rebfläche finden sich hier im Schnittfeld von Rheinhessen und der Pfalz. Darüber hinaus gibt es schöne Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele wie das Rheinhessische Meer - der Eicher See - und den Burgunderturm bei Wörrstadt, die Wildtulpenwiese bei Gau-Odernheim (die größte ihrer Art in Deutschland) und der Wasserturm Wöllstein. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher in die historische Altstadt von Alzey.

Landkreis Bad Dürkheim

Zu den beliebtesten Zielen im Landkreis Bad Dürkheim gehören die Benediktinerabtei Limburg und die Hardenburg, der Dürkheimer Bruch und der Isenachweiher, das Dürkheimer Riesenfass, der Drachenfels, der Leininger Oberhof, Pfalzmühle und Fronmühle, das historische Rathaus Deidesheim, Holiday Park und Kurpfalz-Park, die spätgotische Stadtmauer von Freinsheim mit Türmen und Tore, das Haus der Deutschen Weinstraße und die Wachtenburg.

Landkreis Bad Kreuznach

Im Unterlauf des Nahetals liegt Bad Kreuznach, das zugleich Verwaltungssitz für den Landkreis Bad Kreuznach ist. Was man gesehen haben muss, wenn man im unteren Nahetal unterwegs ist, sind ganz klar der Rotenfels (die höchste Steilwand zwischen Alpen und Skandinavien) und der Rheingrafenstein mit der gleichnamigen Burgruine. Wahrzeichen Bad Kreuznachs sind die Brückenhäuser, die ab 1480 aus Raumnot erbaut wurden. Weitere Ausflugsziele im Landkreis Bad Kreuznach sind u.a. die Felseneremitage und die Kyrburg.

Landkreis Bernkastel-Wittlich

Links und rechts der Mosel erstreckt sich der Landkreis Bernkastel-Wittlich und bildet das Herz des Weinbaugebiets Mosel mit Lagen wie dem Jufferberg, dem Ürziger Würzgarten, dem Piesporter Goldtröpfchen und dem Bernkasteler Doctor. Zu den sehenswerten Ausflugzielen zählen z.B. der Aussichtspunkt Maria Zill, die Bernkasteler Schweiz, die Mosel-Loreley, der Aussichtsturm auf dem Grainskopf (329m), Schloss Veldenz und Burg Landshut, das Alte Rathaus in Wittlich, die Festung Mont Royal, die Orchideenbestände bei Dreis, Kloster Machern und die Starkenburg.

Landkreis Cochem-Zell

Der Landkreis Cochem-Zell erstreckt sich links und rechts der Mosel, die sich hier, eng eingefasst von Weinbergen, zwischen dem Zeller Hamm und dem Cochemer Krampen besonders malerisch schlängelt. Zu den spannendsten Ausflugszielen zählen neben dem Calmont (381m), dem steilsten Weinberg Europas, die Reichsburg Cochem, das Dortebachtal bei Klotten, das Tal der wilden Endert, die Altlayer Schweiz, das Kloster Maria Engelport, Burg Pyrmont, das Ulmener Maar, der Archäologiepark Martfeld, Deutschlands einzige Glaubersalztherme in Bad Bertrich, Burg Arras und die Marienburg.

Landkreis Germersheim

Ganz im Süden von Rheinland-Pfalz liegt der Landkreis Germersheim. Sehenswerte Ausflugsziele sind hier u.a. das Naturschutzgebiet Bruchbach-Otterbachniederung, der Fun Forest Abenteuerpark, die Südpfalz-Draisinenbahn, Bienwald und Bellheimer Wald, die Festung Germersheim, das Zehnthaus Jockgrim, die Naturschutzgebiete Stixwörth und Goldgrund, der Baggersee Johanneswiesen, das Dampfnudeltor und die die Hördter Rheinaue.

Landkreis Kaiserslautern

Was man im Landkreis Kaiserslautern gesehen haben sollte? Das Natur- und Vogelschutzgebiet Mehlinger Heide, den Billesweiher, Elendsklamm und Karlstalschlucht, das Fleischackerloch, das Haus der Nachhaltigkeit im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, die Abteikirche Otterberg und die Schlosskirche Neuhemsbach, Burg Nanstein und Burg Frankenstein, das Trippstadter Schloss, den Bärenlochweiher und den Seewoog.

Landkreis Kusel

Der Landkreis Kusel liegt im Nordpfälzer Bergland und setzt sich aus einer Vielzahl kleiner Dörfer zusammen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit vor Ort ist sicherlich Burg Lichtenberg, mit 425 Metern Länge eine der größten Burganlagen Deutschlands. Weitere schöne Ziele sind u.a. die evangelische Kirche Rothselberg und die Flurskapelle in Ulmet, das Veldenzschloss Lauterecken und das Diamantschleifermuseum in Brücken.

Landkreis Mainz-Bingen

Der Landkreis Mainz-Bingen ist geprägt vom Weinbau an Rhein und Nahe und die nördlichen Bereiche sind zudem Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. Bacharach verkörpert wie kaum eine andere Stadt den Begriff der Rheinromantik. Viele Burgen säumen das Mittelrheintal, etwa die Burgen Rheinstein, Reichenstein und Stahleck. Sehenswert ist auch die Katharinenkirche in Oppenheim. Das Wahrzeichen von Bingen ist der bekannte Mäuseturm. In Ingelheim am Rhein steht die Kaiserpfalz, die von Karl dem Großen in Auftrag gegeben wurde.

Landkreis Mayen-Koblenz

Der Landkreis Mayen-Koblenz zieht sich entlang der Täler von Mosel und Rhein. Schöne Weinberge säumen die Ufer und an diesen und im Hinterland finden sich z.B. Burg Eltz und die Genovevaburg, Schloss Sayn und Burg Wernerseck, der Mariendom in Andernach und die Wacholderheiden Raßberg und Heidbüchel. Viele schöne Rundwanderwege - die sogenannten Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel - erschließen das Kreisgebiet.

Landkreis Neuwied

Geprägt durch Rheintal und Wiedtal erstreckt sich der Landkreis Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind Schloss Engers und Schloss Neuwied, Burg Linz und die Burgruine Isenburg, das Willy-Brandt-Forum in Unkel, die Erpeler Ley und das Fockenbachtal, der Laubach-Wasserfall, der Zoo Neuwied, das Erlebnismuseum Römerwelt am Beginn des UNESCO-Weltkulturerbes Limes, das Kloster St. Marienhaus und der Klettersteig am Hölderstein.

Landkreis Südliche Weinstraße

Bekannte Sehenswürdigkeiten im Landkreis Südliche Weinstraße sind u.a. die Reichsburg Trifels, das Rathaus Dörrenbach, die Villa Ludwigshöhe, die Rietburgbahn, die Madenburg und Burg Landeck, der Wild- und Wanderpark Südliche Weinstraße, Burg Lindelbrunn, das Deutsche Weintor, die Walddusche bei Gleisweiler, die Ramburg und Burg Neuscharfeneck, der Rehbergturm, die Isselmannsteine, der Orensfels und der Stäffelsbergturm.

Landkreis Südwestpfalz

Felsen und Burgen: Davon gibt es im Landkreis Südwestpfalz reichlich zu entdecken: Burgruine Drachenfels und Burgruine Neudahn, das Burgenmassiv Alt-Dahn - Grafendahn - Tanstein, Burg Berwartstein und Burg Fleckenstein, Burgruine Löwenstein und die Reichsfeste Falkenburg, Jüngstbergkanzel, Hochstein, Schillerfelsen, Römerfelsen, Jungfernsprung, Teufelstisch, Hexenklamm, Karl-May Felsen, Bruderfelsen, Pfaffenfelsen, die Rosselmühle und den Wallfahrtsort Maria Rosenberg.

Landkreis Trier-Saarburg

Ein Stückchen Eifel, ein Stückchen Hunsrück und mittendrin fließt die Mosel und wird von der Sauer und der Saar verstärkt: Das ist der Landkreis Trier-Saarburg. Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählen hier Burg Grimburg, die Wasserburg Klüsserath und Schloss Ayl, die Kollesleuker Schweiz, der Nitteler Fels, der Keller Stausee und die Riveristalsperre, das Freilichtmuseum Roscheider Hof, der Saarburger Wasserfall und die Molitorsmühle.

Landkreis Vulkaneifel

Im Landkreis Vulkaneifel spielen nicht nur viele der Eifel-Krimis (vor allem im Hillesheimer Land). Man kann auch sonst eine Menge entdecken, z.B. auf dem Eifelsteig oder dem Lieserfpad. Bekannte Ausflugsziele im Landkreis Vulkaneifel sind der Dreimühlen-Wasserfall bei Ahütte, die Erlöserkirche Mirbach, Burg Kerpen, die Gerolsteiner Dolomiten, die Bertradaburg (die Legende berichtet, hier sei Karl der Groß geboren), das Schalkenmehrener Maar, das Weinfelder Maar, das Pulvermaar, das Gemündener Maar, das Eifel-Vulkanmuseum und die Vulcano-Infoplattform auf der Steineberger Ley (557m).

Nationalparklandkreis Birkenfeld

Der Nationalparklandkreis Birkenfeld liegt südlich der Kammlinie des Hunsrücker Hochwalds, wird mittig von der Nahe durchflossen und gehört im Südteil zum Wandergebiet Pfalz. Neben dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald zählen zu den beliebten Ausflugsziele im Nationalparklandkreis Birkenfeld u.a. die Frauenburg, das Deutsche Edelsteinmuseum, die Keltensiedlung Altburg, die Felsenkirche Idar-Oberstein, Burg Wildenburg und das Wildkatzenzentrum Wildenburg, die Edelsteinminen Steinkaulenberg und die Dachschiefergrube Herrenberg.

Rhein-Hunsrück-Kreis

Das bekannteste Ausflugsziel im Rhein-Hunsrück-Kreis ist seit 2015 die Geierlay-Hängeseilbrücke, eine der längsten Hängeseilbrücken der Welt. Beliebte Ziele im Rhein-Hunsrück-Kreis sind außerdem Burg Rheinfels und Burg Waldeck, der Fünfseenblick mit Aussichtsturm, der Loreleyblick Maria Ruh und die Rabenlay, das Hunsrück-Museum im Schloss Simmern, der Hunsrückdom in Ravengiersburg, das Dünnbachtal, die Ehrbachklamm und die Baybachklamm.

Rhein-Lahn-Kreis

Der Rhein-Lahn-Kreis liegt zwischen Aartal, Lahntal und Rhein. Auf Rheinsteig, Lahnwanderweg und Aarhöhenweg kann man viele Sehenswürdigkeiten erkunden, z.B.die Loreley im UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, Burg Katz und Burg Maus, die Pfalz im Rhein, die Marksburg, Kloster Arnstein, Burg Schwalbach, Burg Balduinstein, die Wacholderheide bei Welterod, das Jammertal und den Cramberger Lahnbogen.

Rhein-Pfalz-Kreis

Trotz hoher Siedlungsdichte und viel Industrie in der Umgebung finden sich auch im Rhein-Pfalz-Kreis einige Sehenswürdigkeiten. Nennen kann man etwa der Wasserturm Böhl und den Mutterstadter Wasserturm, das Alte Rathaus Schifferstadt, den Auenwald zwischen Waldsee und Altrhein, die Mechtersheimer Tongruben, das Gräberfeld bei Dannstadt, den Schlosspavillon Kleinniedesheim und die Schlosskirche Fußgönheim, die Insel Flotzgrün, der Neuhofener Woog und das Naturschutzgebiet Böllenwörth.

Westerwaldkreis

Der Westerwaldkreis liegt im Nordosten von Rheinland-Pfalz. Verwaltungssitz ist Montabaur. Das gesamte Kreisgebiet zählt zur Wanderregion Westerwald. Im Westerwaldkreis finden sich Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten wie der Stöffelpark, der Wiesensee, der mittelalterliche Stadtkern von Hachenburg, das Keramikmuseum im Kannenbäckerland, das barocke Kloster Marienstatt und Burg Grenzau, die einzige Burg in Deutschland mit einem dreickigen Bergfried.

Vgwort