Kleine Runde über Diederichstempel und Wiesenkotten in den Müngstener Brückenpark
Aachener Wald
Ürzig Rundtour über den Zeltinger Berg
Baden-Baden: Zum Schloss Hohenbaden und hinauf auf den Battert

Aachen

Aachen ist die westlichste deutsche Großstadt, war einst die Hauptresidenz von Karl dem Großen und diente bis zur Reformation im 16. Jahrhundert als Krönungsort deutscher Kaiser und Könige.

Rundwanderung zum Fremersbergturm und zum Klostergut Fremersberg (Baden-Baden)

Heute erkunden wir das badische Ländle südwestlich von Baden-Baden. Es geht hinauf auf den Fremersberg (525m) mit dem 85m hohen Fremerbergturm, den wir nach rund 3,3km erreicht haben. Anschließend geht es über den Weg Reitstraße hinab zum Klostergut Fremersberg, das eine Exklave der westlich gelegenen Gemeinde Sinzheim ist.

GPS Wanderung des Monats

Der Wanderatlas Deutschland präsentiert jeden Monat eine Streckenwanderung als Wanderung des Monats inkl. der notwendigen GPS Daten für ein problemloses Nachwandern mit GPS-Gerät oder Smartphone. Auf dieser Seite listen wir die GPS Wanderwege des Monats chronologisch auf.

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg (Via Hildegardis)

Hildegard von Bingen ist weltweit bekannt und war in ihrer Zeit eine wichtige Universalgelehrte. 2012 wurde Hildegard von Bingen von Papst Benedikt XVI. zur Kirchenlehrerin erhoben, eine Auszeichnung, die bislang weltweit rund vierzig Gelehrte und darunter nur vier Frauen erhielten.

Pontviertel (Aachen)

Vom Marktplatz in der Aachener City zieht sich die Pontstraße nordwestlich bis hinauf zum Ponttor am Pontwall. Das Ponttor ist neben dem Marschiertor im Süden eines der beiden heute noch erhaltenen der ehemals elf Stadttore der früheren freien Reichsstadt Aachen.

Burg Staufen, Etzenbacher Höhe und St. Johannes Kapelle (Staufen im Breisgau)

Staufen im Breisgau wird vom Neumagen durchflossen. Nördlich des Talausgangs des Neumagen erhebt sich der weithin sichtbare Schlossberg an dessen Hängen Wein wächst. Bereits aus der Rheinebene kann man die Burg Staufen auf dem Berg sehen. Südwestlich von Staufen beginnt die hügelige Landschaft des Markgräflerlandes.

Rundweg zur Wallfahrtskirche Kirchwald (Nußdorf am Inn)

Die Gemeinde Nußdorf am Inn liegt östlich des Inntals. In Nußdorf fließt der Steinbach hinzu, den wir umrunden und begegnen werden, wo der Lechnergraben sich hinzugesellt. Zwei Ansteige sind auf der Runde. Am höchsten hinaus geht es auf den Sattelberg (820m). Hier werden wir in der zweiten Hälfte 808m erreichen.