Wandermagazin

Ein Atlas ist eine Sammlung von Karten und ein Nachschlagewerk. Das ist der Kern des GPS Wanderatlas, der der Vorbereitung von Wandertouren dient. Aber neben den Wanderkarten und Toureninformationen gibt es viele weitere Themen, die für Wanderer interessant sind.

Aus diesem Grund veröffentlicht die Wanderatlas-Redaktion regelmäßig Artikel, die wir unter der Überschrift Wandermagazin sammeln. Das Wandermagazin ergänzt damit die kartenbasierten Informationen zu Touren, Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.

Vier Ressorts für konkrete Tipps und Empfehlungen

Das Wandermagazin im GPS Wanderatlas kümmert sich um vier verschiedene Felder: Es geht zuallererst um Tourenempfehlungen, die unsere Autoren von ihren Recherchen und Ortsterminen mit unseren Lesern teilen wollen. Diese Empfehlungen zu markierten Wanderwegen, individuellen Touren und Fernwanderwegen veröffentlichen wir im Fachgebiet Wandertouren.

Das zweite Ressort im Wandermagazin beschäftigt sich mit einer sehr praktischen Fragestellung, die immer wieder an uns herangetragen wird: Wie organisiert man einen richtigen Wanderurlaub? Wir stellen in der Kategorie Wanderurlaub daher nicht nur Wandergebiete vor, sondern sagen auch ganz konkret, wo man sein Quartier aufschlagen soll und welche Touren wir vor Ort in welcher Reihenfolge selbst unternehmen würden.

In der dritten Rubrik vereinen wir Artikel über Wanderziele, die wir bisher so noch nicht in die Atlas-Struktur einbinden konnten, z.B. außereuopäische Ziele. Darüber hinaus stellen wir im Ressort Wanderziele bestimmte Aspekte wie Wandern im Winter in den Vordergrund.

Schließlich wird im Wandermagazin unter der Überschrift Wanderratgeber besprochen, welche Ausrüstung sinnvoll ist, wie man Wandertouren optimal vorbereitet, welche Kleidung funktional ist und viele weitere ganz praktische Tipps.

Wanderatlas Wandermagazin: Ihr könnt mitmachen

Als Internetunternehmen verstehen wir natürlich auch ein Magazin etwas anders, als es im gedruckten Umfeld üblich ist. Wir haben keine festen „Ausgaben“, sondern einen „Flow“ von Artikeln in den vier Ressorts. Wir legen die Themen nicht einseitig in der Redaktion fest, sondern reagieren meistens auf konkrete Fragen, die bei uns eintreffen. Deshalb freuen wir uns, wenn ihr uns Themenvorschläge und Wünsche schreibt, die wir dann redaktionell aufgreifen können. Und mindestens genauso freuen wir uns, wenn ihr spannende Artikel aktiv an eure Freunde weiterleitet - denn wir leben von Reichweite.

Vgwort