Vorarlberg

Vorarlberg ist das westlichste Bundesland Österreichs und liegt von der Schweiz (und der dort befindlichen Stammburg der Habsburger) aus gesehen vor dem Arlberg, einem wichtigen Alpenpass, der zugleich die Wasserscheide zwischen Rhein und Donau markiert.

Vor Ort wird Vorarlberg einfach nur als Ländle bezeichnet und hier im Ländle ist die Welt noch in Ordnung. Die Kühe grasen auf der Weide, die Gämse auf den Berghängen, im Winter ist Schi (so schreibt man das hier) und Rodel gut und wenn kein Schnee liegt, wird gewandert. Das geht zwischen Rheintal und Alpen erfahrungsgemäß ziemlich gut.

Bekannte Wandergebiete in Vorarlberg sind der Bregenzerwald, das Kleinwalsertal, das Montafon, Klostertal und Laternsertal, der Walgau, der Biosphärenpark Große Walsertal die Höhen der Silvretta, des Verwalls und des Rätikons und natürlich der Bodensee. Am Bodensee ist Vorarlberg mit knapp 400 Metern am tiefsten. Seine Spitze erreicht Vorarlberg am Piz Buin (3.312m) in der Silvretta.

Wandern in Vorarlberg

Die Infrastruktur für Wanderer ist in Vorarlberg durchgängig und auf hohem Niveau. Eine umfangreiche und einheitliche Beschilderung für 6.000 Kilometer Wanderwegenetz, Wanderhütten und zahlreiche Alpen und Berggasthäuser ermöglichen Wandern auf allen Schwierigkeitsstufen: Vom alpinen Steig bis zur gemütlichen Runde ohne größere Steigungen.

Schön ist, dass man als Übernachtungsgast aufgrund der sogenannten Inclusive Cards oft Nahverkehr und viele Bergbahnen frei hat. So ist es problemlos möglich, schöne Streckentouren direkt vom Gipfel aus zu unternehmen und somit die anstrengenden Kammaufstiege zu vermeiden. Wir haben die zehn schönsten Wanderwege im Ländle zusammengestellt.

Wer Fernwanderwege bevorzugt, sollte in Vorarlberg den Min Weag kennen, den großen Vorarlberg-Rundwanderweg. Im Vorarlberger Lechquellengebirge startet der Lechweg und auch der Maximiliansweg und der Bodensee-Rundweg schneiden das Gebiet von Vorarlberg. Spannend sind auch Wanderungen auf dem Walserweg Vorarlberg und der Montafoner Hüttenrunde.

Schöne Rundwanderwege gibt es zuhauf (siehe dazu auch unseren Artikel "Die zehn schönsten Rundwanderwege in Vorarlberg"). Klare Empfehlungen sind z.B. die Runde von Schnepfau zum Gopf-Gipfel (12km), die Wildentaltour zur Fiderepasshütte (13km), die Rundtour von Klösterle zum Spullersee (11km), die Lünersee-Rundtour (12km), eine Wanderung durch die Üble Schlucht (7km), die Bartholomäberg-Rundwanderung im Montafon (7km), die grenzüberschreitende Rundwanderung zur Gafadurahütte in Liechtenstein (16km), die Kanisfluh-Rundtour (14km), der Aufstieg zum Karren (9km) und die Runde von Ebnit über die Emser Hütte zur Hohen Kugel (13km).

Anreise nach Vorarlberg

Vorarlberg wird eingerahmt von der Schweiz und Liechtenstein im Westen und Süden, dem Allgäu im Norden und Tirol im Osten. Die Hauptverkehrsachse ist die Autobahn A 14. Sie setzt die deutsche A 96 hinter Lindau fort und geht bei Bludenz in die Arlberg-Schnellstraße S 16 über mit Richtung nach Innsbruck. Im Westen verläuft auf Schweizer Gebiet die A 13 als eine wichtige Nord-Süd-Verbindung zwischen Italien und Deutschland.

Vgwort