Bodensee-Rundweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 270 km
Gehzeit o. Pause: 62 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑4147m  ↓4147m
Bodensee-Rundweg, Beschilderung in Deutschland und Österreich

Der Bodensee-Rundweg gehört zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands (und gleich auch der Schweiz und Österreichs), weil er nicht nur anspruchsvolle Wanderwege, sondern auch eine märchenhafte Kulisse und fantastische Ausblicke bietet.

Über 260 Kilometer misst der Bodensee-Rundwanderweg, daher sollte sich der Wanderer für diesen Weg rund zwei Wochen Zeit nehmen. Dies gilt umso mehr, als der Dreiländersee unzählige Sehenswürdigkeiten in seiner nahen Umgebung zu bieten hat, die immer einen Abstecher wert sind.

Der Wanderweg rund um den Bodensee wird in drei Teilstrecken aufgeteilt. Die erste führt um den Obersee, die zweite um den Überlinger See, die dritte um den Untersee. Darüber hinaus können der in insgesamt elf Etappen gegliederte Rundwanderweg auch gut in einzelnen Tagesetappen bezwungen werden. Die Wege sind für Wanderer mit einem blauen Punkt markiert, um den sich ein schwarzer Pfeil rundet. In den Abschnitten, die innerhalb der Schweiz verlaufen, sind die Hinweise auf gelben Schildern zu finden.

Auf dem Bodensee-Rundweg den Bodensee umrunden – in elf Etappen

Elf Tagesetappen bieten wunderschöne Ausblicke. Je nach persönlicher Anforderung können die einzelnen Etappen individuell geplant werden. Der Start ist überall und jederzeit möglich, auch die Laufrichtung kann frei gewählt werden.

Mit der ersten Etappe beginnt der Bodenseeweg in Konstanz und führt entlang des Überlinger Sees. Ein Besuch der Insel Mainau bildet neben Naturschauspielen wie der Marienschlucht ein echtes Highlight.

Die zweite Etappe führt von Bodman nach Unteruhldingen, wo das Pfahlbaumuseum ein beliebtes Ziel ist. Von Unteruhldingen geht es auf der dritten Etappe weiter durch die mittelalterliche Stadt Meersburg bis nach Friedrichshafen.

Auf der vierten Etappe verlassen wir Friedrichshafen und wandern zur Inselstadt Lindau. Diese verlassen wir, wenn wir auf der fünften Etappe quer durch das Dreiländereck wandern – über Bregenz in Österreich bis über den Rhein in die Schweiz.

Die sechste Etappe ist besonders für Kulturinteressierte zu empfehlen: Sie führt von der Technikstadt Rorschach über die historische Handelsstadt Arbon nach Romanshorn. Von Romanshorn wandern wir auf der siebten Etappe nach Kreuzlingen. Dieser Weg führt immer am See entlang und bietet wundervolle Aussichten.

Zwischen Kreuzlingen und Steckborn verläuft die achte Etappe. Wenn wir auf der neunten Etappe von Steckborn nach Stein am Rhein wandern, bietet sich die Gelegenheit, die Rheinbrücke sowie die imposante Burg Hohenklingen zu besuchen. Von Stein am Rhein führt die zehnte Etappe des Bodensee-Rundwanderwegs nach Radolfzell. Von hier aus können wir zum elften Etappenziel, der Stadt Konstanz aufbrechen, wo der Bodensee-Rundweg schließlich sein Ende findet.

Bildnachweis: Von Olsine [Public domain] via Wikimedia Commons

Vgwort