Bayern

Der Freistaat Bayern ist das flächenmäßig größte Land Deutschlands. Bayern liegt im Südosten Deutschlands und grenzt im Osten an Tschechien, im Südosten an Österreich und im Südwesten an die Schweiz. Westlich und nördlich stößt Bayern an die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Sachsen. Traditionell gliedert sich Bayern in die drei Landesteile Franken, Schwaben und Altbayern (Regierungsbezirke Oberpfalz, Ober- sowie Niederbayern.

Bayern höchster Punkt ist zugleich Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze (2.962m). Es folgen der Watzmann (2.713m) und die Hochfrottspitze (2.649m). Der größte See Bayerns ist der Bodensee (der aber bekanntlich nur zu Teilen zu Deutschland zählt), gefolgt vom Chiemsee und dem Starnberger See. Die wichtigsten Flüsse Bayerns sind die Donau, der Inn, die Salzach, die Isar und der Main.

München ist mit 1,4 Mio. Einwohnern die größte Stadt in Bayern. Auf den Plätzen folgen Nürnberg (501.000), Augsburg (281.000), Regensburg (142.000), Ingolstadt (131.000), Würzburg (128.000), Fürth (128.000) und Erlangen (112.000). Der Rest der rund 13 Mio. Menschen, die in Bayern leben, verteilt sich auf kleinere Städte, Märkte, Gemeinden und Hofschaften.

Wandern in Bayern: Das sind die wichtigsten Wanderwege

Bayern und Wandern: Das passt! In den verschiedenen Wandergebieten zwischen Odenwald, Rhön und Frankenwald ganz im Norden bis zu den Alpen im Süden gibt es viele attraktive Wanderwege. Bekannte Touren sind z.B. der Fränkische Gebirgsweg, der Jurasteig, der König-Ludwig-Weg, der Spitzenwanderweg, der Goldsteig, der Salzalpensteig und der Altmühltal-Panoramaweg.

Die schönsten Rundwanderwege und Streckenwanderwege in Bayern stellt der GPS Wanderatlas vor. Einfach in die Karte klicken und in die gewünschte Region hereinzoomen. Oder direkt eine Anfrage in die Suche eingeben. Oder sich alle im GPS Wanderatlas veröffentlichten Wanderwege in Bayern als Liste anschauen. Eine Zusammenstellung der u.E. zehn schönsten Rundwanderwege in Bayern gibt es natürlich auch.

Landkreise in Bayern

Landkreis Aichach-Friedberg

Der Landkreis Aichach-Friedberg hat eine ganze Menge spannender Ziele für Ausflugsgäste und Wanderer im Portfolio: Kloster Maria Birnbaum und Wallfahrtskirche Herrgottsruh, Schloss Blumenthal und das Wittelsbacher Schloss Friedberg, Schloss Hofhegnenberg und das Sisi-Schloss Unterwittelsbach, die Marienkirche am Standort der Stammburg Wittelsbach, der Auensee und der Mandichosee, die Kissinger Heide und der Lechauwald bei Unterbergen.

Landkreis Altötting

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im Landkreis Altötting zählen Schloss Tüßling und Schloss Klebing, die Burg zu Burghausen, die Pfarrkirche St. Nikolaus Neuötting und die Gnadenkapelle Altötting, das Naturschutzgebiet Untere Alz, die Innleite bei Marktl und das Bucher Moor.

Landkreis Augsburg

Ausgedehnte Waldgebiete und sanfte Hügel charakterisieren den Landkreis Augsburg. Was man außer Natur noch sehen sollte? Das Ballonmuseum Gersthofen und das Mercateum, Schloss Hainhofen und den Augsburger Bismarckturm, den Luitpoldpark und die Wallfahrtskirche zu Unserer Lieben Frau, die Kapelle Maria Hilf auf dem Lechfeld, die Abtei Oberschönenfeld, Kloster Thierhaupten und Kloster Holzen.

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Viele Ziele im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bieten sich für Ausflüge an, z.B. das Freilichtmuseum Glentleiten, das Franz Marc Museum und das "Bulle-von-Tölz-Museum", Kloster Benediktbeuren, Kloster Reutberg, Kloster Schlehdorf und Kloster Dietramszell, Schloss Hohenburg in Lenggries, weite Teile des Naturschutzgebiets Karwendel und Karwendelvorgebirge, Ellbach- und Kirchseemoor, die Isarauen bei Geretsried, das Klosterfilz, der Kochelsee, der Walchensee und der Südostteil des Starnberger Sees.

Landkreis Berchtesgadener Land

Im Landkreis Berchtesgadener Land liegt mit dem Nationalpark Berchtesgaden der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen, zu dem auch der Watzmann (2.713m) und der Königssee zählen. Lohnenswert ist ein Besuch im Haus der Berge. Weitere schöne Ziele im Berchtesgadener Land sind z.B. der Funtensee, die Wimbachklamm, der Obersalzberg, das Kehlsteinhaus, die Jennerbahn, das Salzbergwerk Berchtesgaden und das Gradierhaus Bad Reichenhall.

Landkreis Dachau

Was sollte man sich anschauen, wenn man im Landkreis Dachau bei München unterwegs ist? Na, z.B. Schloss Dachau und Schloss Eisenhofen, Schloss Unterweikertshofen und Schloss Haimhausen, die Basilika am Petersberg, das Kloster Altomünster und Kloster Indersdorf, das Weichser Moos und das Dachauer Moos, das Schwarzhölzl und die Amperauen.

Landkreis Deggendorf

Was man sich im Landkreis Deggendorf auf jeden Fall anschauen sollte, sind Schloss Offenberg, Schloss Egg und Burg Natternberg, Kloster Metten, Abtei Niederaltaich und die Asambasilika, das Museum Quintana und das Schiffmeisterhaus Deggendorf, die Isarmündung, das Deggendorfer Himmelreich und das Donaualtwasser Staatshaufen, der Aussichtsturm Hirschenstein und der Dreitannenriegel (1.090m).

Landkreis Dillingen an der Donau

Der Landkreis Dillingen an der Donau, kurz: das Dillinger Land, steht für den Dreiklang Kultur-Natur-Donau. Thema Kultur: Schloss Dillingen und Schloss Höchstädt, Fuggerschloss Glött und Rosenschloss Schlachtegg, Schimmelturm und Apollo-Grannus-Tempel seien hier genannt. Thema Natur: Darauf zahlen Zöschinger Forst, Gundelfinger Moos, Apfelwörth und Dattenhauser Ried ein. Und die Donau ist mit dem Donauried und den Auwäldern quasi allgegenwärtig.

Landkreis Dingolfing-Landau

Wenn man im Landkreis Dingolfing-Landau unterwegs ist, kann man z.B. den Bayern-Park besuchen, sich den wachsenden Felsen von Usterling und das Königsauer Moos anschauen, das renaturierte Isartal und den Vilstalsee, Kloster Mengkofen und Kloster St. Maria, den Kalvarienberg Poxau, die Herzogsburg Dingolfing, Schloss Adldorf, Schloss Teisbach und Schloss Wildthurn.

Landkreis Donau-Ries

Im Landkreis Donau-Ries kann man einiges entdecken. Zu nennen sind u.a. Schloss Höchstädt und Schloss Leitheim, Burg Harburg, Schloss Baldern und das Residenzschloss Oettingen, die Nördlinger Stadtmauer, das Fuggerhaus in Donauwörth, die Mertinger Hölle und der Feldheimer Stausee, die Ofnethöhlen, der Dehner Blumenpark, der Doosweiher und der Lohweiher, der Kühsteinfelsen, die Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein, das Kloster Heilig Kreuz, das Rieskrater-Museum und das Bayerische Eisenbahnmuseum und natürlich der Geopark Ries.

Landkreis Ebersberg

Der Landkreis Ebersberg nennt sich in der touristischen Außendarstellung Ebersberger Grünes Land. Und hier, kurz hinter der Grenze zu München, zeigt sich Bayern tatsächlich recht grün. Mögliche Ziele sind der Ebersberger Forst mit dem Aussichtsturm Ebersberg, der Eggelburger See, Atteltal und Kupferbachtal, der Wildpark Poing, der Kletterpark Münchner Wald und die Herrmannsdorfer Landwerkstätten.

Landkreis Eichstätt

Wer in den Landkreis Eichstätt fährt, sollte sich neben den Felsformationen des Altmühltals auch das hier anschauen: Burg Dollnstein, Burg Rumburg, Burg Mörnsheim und Burg Nassenfels, die Stadtpfarrkirche St. Walburga Beilngries, den Dom zu Eichstätt, Schloss Hirschberg und Schloss Sandersdorf, Kloster Rebdorf und die Klosterkirche Notre Dame du Sacré Coeur, den Burgstein, das Naturwaldreservat Beixenhard, die Willibaldsburg, Burg Altmannstein, das Wellheimer Trockental und die Gungoldinger Wacholderheide.

Landkreis Erding

Was man sich im Landkreis Erding anschauen muss, sind die natürlichen die schmucken Altstadt-Ensembles von Erding und Dorfen. Außerdem erkundenswert sind das Viehlaßmoos und der Eittinger Weiher, das Wasserschloss Taufkirchen, Schloss Fraunberg, Schloss Burgrain und Schloss Aufhausen, der Kronthaler Weiher, der Lainer See und die Wallfahrtskirche Heilig Blut.

Landkreis Freising

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Freising sind der Domberg zu Freising mit dem Freisinger Dom und der Fürstbischöflichen Residenz, das Kastulusmünster, das Bronzezeit Bayern Museum, Schloss Hohenkammer und das Auer Schloss, der Weltwald Freising, der Echinger See und der Vöttinger Weiher, die Bayerische  Staatsbrauerei Weihenstephan und Anteile an der Hallertau (weltgrößtes Hopfenanbaugebiet).

Landkreis Freyung-Grafenau

Im Landkreis Freyung-Grafenau liegen große Teile des Nationalparks Bayerischer Wald. Darüber informieren kann man sich z.B. am Nationalparkzentrum Lusen, wo auch der Einstieg zum längsten Baumwipfelpfad der Welt ist. Ebenfalls sehenswert sind Schloss Fürsteneck und die Glasarche, das Ilztal, die Saußbachklamm und die Buchberger Leite, der Haidelturm und der Aussichtsturm auf dem Brotjacklriegel und natürlich der Rachel (1.453m) mit dem Rachelsee.

Landkreis Fürstenfeldbruck

Touristische Höhepunkte im Landkreis Fürstenfeldbruck sind die ehemalige Klosteranlage Fürstenfelde, das Bauernhofmusem Jexhof und die historische Furthmühle. Weitere schöne Ziele sind das Ampermoos und das Haspelmoor, der Freizeitpark Mammendorf, der Welterlebniswald Grafrath, der Germeringer See, das Fuggerschloss Türkenfeld und der Paraplui über dem Ampertal.

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Ganz klar: Die Zugspitze ist das dominante Ausflugsziel im Zugspitzland (so nennt sich der Landkreis Garmisch-Partenkirchen in touristischen Belangen). Was gibt’s noch? Große Teile des größten bayerischen Naturschutzgebiets - Ammergebirge - liegen im Kreis. Sehenswert sind auch das Murnauer Moos, der Staffelsee, die Aussichtsplattform Alpspix, Eibsee und Soier See, Höllentalklamm und Partnachklamm, die Kuhfluchtwasserfälle, Schloss Linderhof und das Königshaus am Schachen, die Geisterklamm, Kloster Ettal und das Geigenbaumuseum Mittenwald.

Landkreis Günzburg

Das bekannteste touristische Ziel im Landkreis Günzburg ist das Legoland. Daneben lohnenswerte Ziele sind Kloster Wettenhausen und Kloster Ursberg, die Wallfahrtskirche Allerheiligen und die Frauenkirche, er Forstbotanische Park beim Schloss Seyfriedsberg, das Krumbad, der Silbersee bei Burgau und der Oberrieder Weiher, das Leipheimer Moos, der Nauwald und der Oberegger Stausee.

Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim hat viele spannende Ausflugsziele für Tagesgäste und Urlauber zu bieten: die Weltenburger Enge und Kloster Weltenburg, die Befreiungshalle Kelheim, Burg Prunn, Burg Randeck und Schloss Rosenburg, der Kuchlbauer-Turm, das Sippenauer Moor, die Goldau, der Blautopf und die Binnendünen bei Siegenburg und Offenstetten, die Tatzelwurmbrücke bei Essing, das Schulerloch, der Mauerner See und das Limes-Kastell Eining.

Landkreis Landsberg am Lech

Das Lechtal mit seinen Stauseen im Westen und der Ammersee im Osten sind wohl die beiden bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Landsberg am Lech. Was sonst noch schön anzuschauen ist: Das Ampermoos und der Lechauwald bei Unterbergen, das Bayertor und der Mutterturm, das Dießener Marienmünster, die Hurlacher Heide, Burg Haltenberg, das Strandbad Utting, Schloss Kaltenberg, die Ottilienkapelle und der Engelsrieder See.

Landkreis Landshut

Lohnenswerte Ziele bei einem Besuch im Landkreis Landshut sind etwa die Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen, das Kloster Johannesbrunn, der Badeweiher Haselfurth, die Georg-Brenninger-Skulpturen in Velden, das Freilichtmuseum Massing und Burg Trausnitz.

Landkreis Lindau (Bodensee)

Unterwegs im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz gibt's im Landkreis Lindau einiges mehr zu entdecken, als nur den Bodensee. Eistobel, Reutiner Bucht, Rohrachschlucht und der Waldsee, die Scheidegger Wasserfälle und die Hausbachklamm, die Lindenhof-Villa und Schloss Holdereggen, der Skywalk Allgäu und das Wildrosenmoos, die Stiftskirche Lindau, der Westallgäuer Dom in Lindenberg und das Museum im Malhaus in Wasserburg.

Landkreis Miesbach

Wenn man über die Sehenswürdigkeiten im Landkreis Miesbach spricht, dann beginnt man wohl mit der Natur, in Worten: Tegernsee und Schliersee, das Mangfallgebirge (u.a. mit Wendelstein, Wallberg und Wolfsschlucht), Ellbach- und Kirchseemoor, der Aussichtsturm auf dem Taubenberg, das Wattersdorfer Moor und der Spitzingsee. Ebenfalls sehenswert: Kloster Tegernsee, das Markus Wasmeier Freilichtmuseum und Schloss Ringberg.

Landkreis Mühldorf am Inn

Was kann man sich anschauen, wenn man im Landkreis Mühldorf am Inn unterwegs ist? Z.B. das historische Stadtzentrum von  Mühldorf am Inn, den Wildfreizeitpark Oberreith, die Schlossbergkapelle in Kraiburg, Burg Haag, Schloss Schwindegg und Schloss Guttenburg und die katholische Kirche in Gars am Inn.

Landkreis München

Der Landkreis München ist recht vielseitig. Schöne Ziele sind u.a. das Kloster Mittenheim Schleißheim und der Landschaftspark Hachinger Tal, das Mallertshofer Holz, die Fröttmaninger Heide und die Allacher Lohe, Forstenrieder Park und Grünwalder Forst, Garchinger See und Kupferbachtal, Bajuwarenhof Kirchheim und die Bavaria Filmstadt, Bergtierpark Blindham und Walderlebniszentrum Grünwald, Burg Schwaneck und die Schlossanlage Schleißheim.

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Sehenswert im Landkreis Neuburg-Schrobenhauen sind Schloss Neuburg mit der ältesten protestantischen Kapelle Deutschlands und das Jagdschloss Grünau, das Donaualtwasser Schnödhof, der Finkenstein und die Mauerner Höhlen, Kloster Bergen und das Wasserschloss Sandizell, das Europäische Spargelmuseum und die Umweltbildungsstätte Haus im Moos.

Landkreis Neu-Ulm

Wer für einen Tagesausflug zu Besuch im Landkreis Neu-Ulm ist, sollte sich Folgendes ansehen: Kloster Roggenburg und die Wallfahrtskirche Witzighausen, die Garnisionskirche St. Johann Baptist, den Neu-Ulmer Wasserturm im Kollmannspark, das Vöhlinschloss und das Fuggersche Bräuhaus, den Sinninger Badesee, das Naturschutzgebiet Biberhacken und den Illerzeller Auwald.

Landkreis Oberallgäu

Der Landkreis Oberallgäu ist eines der touristischen Filetstücke der bayerischen Alpen. Hier gibt's viel zu entdecken: Breitachklamm und Illerursprung, die Naturschutzgebiete Allgäuer Hochalpen und Hoher Ifen, Freibergsee und Widdumer Weiher, Eschacher Weiher und Großer Alpsee, das Breitenmoos und die Wertachschlucht, der Kletterwald Bärenfalle und der Alpsee Coaster, das Grüntenhaus und die Hängebrücke Altusried, der Hindelanger Klettersteig und das Haldenwanger Eck, das Starzlachtal und der Moorweiher Oberstdorf zählen zu den Highlights.

Landkreis Ostallgäu

Was muss man gesehen haben im Landkreis Ostallgäu? Da ist natürlich der Königswinkel mit Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschwangau, der Marienbrücke und der Pöllatschlucht, Teile des Ammergebirges (Bayern größtes Naturschutzgebiet), Forggensee und Faulensee, Bannwaldsee, Bachtel- und Bärensee, die Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg, Schloss Marktoberdorf, das Hohe Schloss Füssen und das Kloster Sankt Mang, der Lechfall, das Berger Moos und die Wertachschlucht.

Landkreis Passau

Der Landkreis Passau liegt im Dreiländereck Bayern-Tschechien-Österreich. Sehenswert sind u.a. die Halser Ilzschleifen, der Steinbruch Schachet und die Donauleiten von Passau bis Jochenstein, Kloster Asbach und Kloster St. Salvator, Schloss Neuburg am Inn, Schloss Ortenburg und Schloss Fürstenstein, das Museumsdorf Bayerischer Wald, Dreiburgensee, Freudensee und Rannasee sowie der Piske-Turm in den Vilsauen.

Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Zu sehen gibt es Einiges im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Nennen kann man etwa Kloster Scheyern und den Klosterberg Hohenwart, den Hauptplatz in Pfaffenhofen mit der mächtigen Stadtpfarrkirche, das Naturschutzgebiet Nöttinger Viehweide und Badertaferl, den Heideweiher, Schloss Reichertshausen und Schloss Rohrbach, die Wallfahrtskirche Lohwinden, das Kleine Donautor, das Deutsche Hopfenmuseum und das Kelten-Römer-Museum.

Landkreis Regen

Der Landkreis Regen vermarktet sich mit dem griffigen Namen Arberland Bayerischer Wald. Und natürlich steht der Große Arber auf der Liste der Ziele, die man hier ansteuern sollte. Ebenfalls sehenswert sind der Große Pfahl bei Viechtach, das Nationalparkzentrum Falkenstein, das Besucherbergwerk Bodenmais, Burg Altnußberg, Burg Weißenstein und der Gläserne Wald, das Tal des Schwarzen Regens (Bayerisch Kanada genannt) und der Geißkopfturm.

Landkreis Regensburg

Was muss man gesehen haben im Landkreis Regensburg? Natürlich die Walhalla, eines der nationalen Monumente Deutschlands. Ebenfalls beliebte Ziele vor Ort sind die Ruinen von Burg Brennberg und Burg Donaustauf, der Nepal-Himalaya-Pavillon, Burg Wolfsegg, der Hoppefelsen, die Naturschutzgebiete Eichenberg, Hölle und Pfatterer Au, das Walderlebniszentrum Regensburg und der Alpine Steig.

Landkreis Rosenheim

Berge. Seen. Bayern. Das ist der Slogan des Landkreises Rosenheim. Wendelstein, Hocheck und Kampenwand sind solche Berge. Chiemsee, Simssee und die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte stehen für die Seen. Und was repräsentiert Bayern besser als eines der Märchenschlösser von König Ludwig II., in dem Fall: Schloss Herrenchiemsee. Ebenfalls sehenswert: das Murner Filz und das Hochmoor am Kesselsee, die Wolfsschlucht, Schloss Hartmannsberg, die mittelalterlicher Altstadt von Wasserburg und das Kloster Frauenchiemsee.

Landkreis Rottal-Inn

Die Ortskerne der Städte und Märkte zeigen oft den schmucken Inn-Salzach-Stil. Aber es gibt noch mehr zu entdecken im Landkreis Rottal-Inn, z.B. das Freilichtmuseum Massing, die Rottal Terme und der Erlebnispark Voglsam, das Europareservat Unterer Inn, der Krokodilfelsen und die Kaser Steinstube bei Triftern, die Wallfahrtskirche Gartlberg, das Alte Rathaus Pfarrkirchen und das Obere Schloss Arnstorf.

Landkreis Starnberg

Der Landkreis Starnberg ist beliebtes Naherholungsziel für Münchener. Kein Wunder, gibt's doch hier gleich fünf schöne Seen: Wörthsee, Weßlinger See, Starnberger See (mit der schmucken Roseninsel), Pilsensee und Ammersee. Was man sonst noch sehen sollte, wenn man im Landkreis Starnberg unterwegs ist, sind Kloster Andechs, Schloss Possenhofen (Sissi) und Schloss Berg (Bayernkönig Ludwig II.), die Ilkahöhe und das Buchheim Museum der Phantasie.

Landkreis Straubing-Bogen

Der Landkreis Straubing-Bogen wird mittig von der Donau geteilt. Schöne Ziele für einen Besuch sind u.a. der Hirschensteinturm, der Pröller (1.049m) und der Waldwipfelweg Sankt Englmar-Maibrunn, der Römerpark Sorviodurum, der Rodel- und Freizeitpark Egidi-Buckel und das Bayerwald Xperium, Kloster Windberg, Kloster Oberalteich, die Wallfahrtskirche Bogenberg und die Wallfahrtskirche Haindling, Burg Haibach, die Öberauer Donauschleife, die Weiherlandschaft bei Wiesenfelden und das Brandmoos.

Landkreis Traunstein

Neben dem Chiemsee und den Chiemgauer Alpen mit Gipfeln wie dem Sonntagshorn (1.961m), dem Hochfelln (1.674m) und den Rauschberg (1.671m) gibt es im Landkreis Traunstein viele weitere Ziele, etwa Kloster Seeon, den Waginger See, die Kampenwand, die Schnappenkirche, Burg Tittmoning, die Höhlenburg Schloss Stein an der Traun und Schloss Pertenstein.

Landkreis Unterallgäu

Im Landkreis Unterallgäu gibt es wirklich viel zu entdecken. Bekannte Ziele für Wanderer und Tagesausflügler sind Kloster Ottobeuren und Kloster Buxheim, das Fuggerschloss Babenhausen und Schloss Kirchheim in Schwaben, die Mindelburg, der Allgäu Skyline Park und das Schwäbische Bauernhofmuseum, Illersteg und Aussichtsturm Legau, das Benninger Ried, das Pfaffenhauser Moos, der Otterwald und die Aurikelschlucht.

Landkreis Weilheim-Schongau

Der Landkreis Weilheim-Schongau bildet den Kern des sogenannten Pfaffenwinkels in Oberbayern, der diesen Namen wegen seiner außergewöhnlichen Dichte an sakralen Bauwerken trägt. Dazu zählen die als UNESCO-Weltkulturerbe geschützte Wieskirche, Kloster Wessobrunn, Kloster Steingaden und Kloster Bernried. Ebenfalls sehenswert: die Ammerschlucht, der Fichtsee im Sindelsbachfilz, das ehemalige Bergwerk Penzberg, die Osterseen, die Pähler Schlucht und das Schwarzlaichmoor und natürlich Ammersee und Starnberger See.

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Im Norden das Fränkische Seenland, im Süden der Naturpark Altmühltal und der Geopark Ries: Es gibt Einiges zu entdecken im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen: die Residenz Ellingen, Burg Pappenheim und die Wülzburg, die Sola-Basilika und das teilweise rekonstruierte Kastell Weißenburg am UNESCO-Weltkulturerbe Limes, das Schambachried und der Zwölf-Apostel-Felsen, der Große Brombachsee und der Altmühlsee gehören sicherlich dazu.