Landkreis Fürth

Der Landkreis Fürth liegt in der Metropolregion Nürnberg im Herzen Frankens. Der Landkreis schließt sich westlich an das Stadtgebiet von Fürth an. In Fürth, das selbst kreisfrei ist, hat die Kreisverwaltung ihren Sitz. Größter Ort im Landkreis Fürth ist Zirndorf.

Im Landkreis haben knapp 120.000 Menschen ihre Heimat. Sie leben in den Städten Langenzenn, Oberasbach, Stein und Zirndorf, den Märkten Ammerndorf, Cadolzburg, Roßtal und Wilhermsdorf sowie den Gemeinden Großhabersdorf, Obermichelbach, Puschendorf, Seukendorf, Tuchenbach und Veitsbronn.

Der Landkreis Fürth grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den Landkreis Erlangen-Höchstadt, an die kreisfreien Städte Erlangen, Fürth und Nürnberg sowie an den Landkreis Roth, den Landkreis Ansbach und den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (alle in Bayern).

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Fürth

Auf Entdeckertour im Landkreis Fürth sollte man u.a. folgende Ziele auf der Liste haben: Burg Cadolzburg und das Schloss Faber-Castell, den Aussichtsturm Alte Veste und den Aussichtsturm Bleistift, den Klosterhof Langenzenn und die Trinitatiskirche, das Fachwerkhaus Altes Schlösschen, den Playmobil Funpark und das Naturschutzgebiet Hainberg  mit der größten zusammenhängenden Sandtrockenrasenfläche Frankens.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Fürth

Wanderer können im Landkreis Fürth z.B. auf dem Rangau-Pfalz-Weg starten. Der beginnt in Cadolzburg und leitet über Heilsbronn und Roth nach Sindlbach in der Oberpfalz. Ein weiterer bekannter Fernwanderweg im Landkreis Fürth ist der Deutschherrenweg, der durchs südliche Kreisgebiet leitet.

Schöne Rundwandertouren vor Ort sind z.B. die Rundwanderung Zirndorf Cadolzburg (18km), der Drei-Gründles-Weg (12km), Rund um Wilhermsdorf (7km), die Siebener-Rundwanderung (14km) und die Kirchenrunde im Landkreis Fürth (21km).

Vgwort