Deutschherrenweg (Franken)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 79 km
Gehzeit o. Pause: 18 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑1420m  ↓1428m
Deutschherrnweg Beschilderung Wegmarkierung Grünes Kreuz

Der Deutschherrenweg führt den Wanderer auf einer facettenreichen Wanderung durch das romantische Franken. Unterwegs auf dem Deutschherrenweg von Nürnberg hinein in den Naturpark Frankenhöhe erschließen sich zudem zahlreiche Kulturschätze der besonderen Art.

Das Wandern auf dem Deutschherrenweg verspricht Erholung und Abwechslung. Die Natur ist nahezu unberührt und wunderbar vielseitig. Hohe Berge und schroffe Felsen stellen einen interessanten Kontrast zu den tiefen Tälern und weiten Ebenen dar. Dazu führt der Weg auch immer wieder durch dichte Wälder, die einen den hektischen Alltag vergessen lassen.

Der Deutschherrenweg wird vom Fränkischen Albverein betreut. Er ist rund 78 Kilometer lang und führt von Nürnberg nach Neustadt an der Aisch. Er ist durchgängig gut markiert und für Wanderer immer an dem hellen grünen kreuz auf weißem Grund zu erkennen. Dieser Wegmarkierung verdankt der Deutschherrenweg auch seinen Zweitnamen Grünkreuzweg.

Der Streckenverlauf des Deutschherrenwegs durch Franken

Der Deutschherrenweg beginnt in Nürnberg im Stadtteil Eibach. Wer sich Zeit nehmen kann, sollte unbedingt etwas früher anreisen und den Sehenswürdigkeiten der geschichtsträchtigen Stadt einen Besuch abstatten. Von Nürnberg-Eibach geht es dann nach Gerasmühle, einem weiteren Stadtteil Nürnbergs.

Wir erreichen als nächstes Bertelsdorf, ein Ortsteil der Stadt Stein im mittelfränkischen Landkreis Fürth. Nun führt der Weg weiter über Gutzberg, Unterbüchlein, Oberbüchlein, Sichersdorf und Weitersdorf nach Roßtal, welches im mittelfränkischen Landkreis Fürth gelegen ist. Weitere malerische kleine Ortschaften liegen auf dem Weg. Immer wieder ergeben sich wunderbare Möglichkeiten der Einkehr.

Aber auf weiten Streckenteilen geht es auch allein durch die unberührte Natur, immer mit Blick auf die Erhebungen der Fränkischen Alb. Über Fernabrünst, Großhabersdorf und Lentersdorf geht es nach Dietenhofen und von dort aus über Leonrod, Rosenberg, Rügland, Virnsberg, Sondernohe, Oberaltenbernheim, Unteraltenbernheim, Hechelbach, Steinbach, Schußbachwaldhaus, Linden, Oberroßbach und Unterschweinach bis nach Neustadt an der Aisch. Hier endet eine abwechslungsreiche Wanderung auf dem Deutschherrenweg.

Bildnachweis: Von WMguegafue [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort