Bergstraße-Odenwald

Zwischen den Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar liegt grob eingefasst von Rhein, Main und Neckar das Wandergebiet Bergstraße-Odenwald. Das ist ein Platz mit Geschichte, soll doch im Odenwald einst Hagen von Tronje den Drachentöter Siegfried gemeuchelt haben. Auch die Römer weilten im Odenwald und zogen hier ihren Grenzwall Limes, der mittlerweile als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt ist. Für uns heute spannender ist aber die Tatsache, dass wir an der Bergstraße und im Odenwald eine beeindruckende Mischung aus Natur- und Kulturschätzen erleben.

Das Wandergebiet Bergstraße-Odenwald stößt im Osten an den Spessart. Nach Norden geht der Odenwald in die Rhein-Main-Ebene über. Im Süden bildet der Neckar die Abgrenzung zum Kraichgau und im Westen trennt der Rhein den Odenwald von der Pfalz.

Weite Teile des Wandergebiets entsprechen dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Der wurde 1960 eingerichtet, 2002 zum Nationalen Geopark erklärt und ist seit 2015 UNESCO Global Geopark (einer von derzeit fünf in Deutschland).

Der Odenwald wird mineralogisch in den westlichen kristallinen Odenwald und den östlichen Buntsandstein-Odenwald gegliedert. Die höchsten Berge im Odenwald sind der Katzenbuckel (626m) und die Neunkircher Höhe (605m), beide mit Aussichtsturm. Die beiden bekanntesten Berge dürften aber der Heiligenberg (440m) in Heidelberg und der Melibokus (517m) in Zwingenberg sein.

Wandern im Odenwald

Odenwald und Bergstraße sind beides sehr beliebte Wanderziele. Ein großes Netz an beschilderten Wanderwegen ist vorhanden. Je eine Zusammenstellung der 10 schönsten Rundwanderungen im Odenwald und der 10 schönsten Rundwanderungen an der Bergstraße sind in Arbeit.

Beliebte Rundtouren an der Bergstraße und im Odenwald sind z.B. der Auerbacher Schlossweg (8km), der Panoramaweg Erbach-Michelstadt (16km), der Dicke-Eiche-Rundwanderweg im Beerfelder Land (12km), die Felsenmeer-Entdeckertour (8km), die Rundtour über die Neunkircher Höhe (10km), die Rundwanderung Hessische Bergstraße (13km), der Modautaler Erlebnisweg (21km), die Heiligenberg-Runde (7km), die Teltschikturm-Rundwanderung (18km), die Runde zum Marbach-Stausee (20km) und die Wanderung via Burg Eberbach zum Katzenbuckel (13km).

Wer lieber Streckenwanderungen unternimmt, hat im Wandergebiet Bergstraße-Odenwald schöne Alternativen. Der Europäische Fernwanderweg E1 (vom Nordkap ans Mittelmeer) führt durch den Odenwald. Beliebte nationale Wanderstrecken sind der Burgensteig Bergstraße, der Alemannenweg, der Neckarsteig, der Nibelungensteig und der Limes-Wanderweg.

Sehenswürdigkeiten im Odenwald

Im Odenwald und hier vor allem entlang der im Westen verlaufenden Bergstraße - der Abbruchkante zur Oberrheinischen Tiefebene - ist gut bestückt mit namhaften Burgen und Schlössern. Dazu zählen Schloss Auerbach, Burg Frankenstein, Burg Hirschhorn, Burg Michelstadt, Schloss Erbach, die Starkenburg, Schloss Reichenberg, Burg Guttenberg und Burg Zwingenberg.

Weitere bekannte Sehenswürdigkeiten im Odenwald sind das Römerkastell bei Würzberg, das Alte Rathaus von Michelstadt, die Einhardsbasilika, das Felsenmeer Lautertal, die Obrunnschlucht,die Eberstadter Tropfsteinhöhle, das Kloster Lorsch (UNESCO-Weltkulturerbe), die Margarethenschlucht, das Odenwälder Freilandmuseum und der Steinbruch Leferenz.

Genießen im Odenwald

Im Odenwald dreht sich kulinarisch vieles um Apfel und Kartoffel - wir sind hier übrigens in einer klassischen Apfelweinregion. Dazu gibt es am liebsten das, was die Region hergibt: gerne Wild, auch Grünkern, Süßwasserfische aus den klaren Bächen und ein großes Angebot an Würsten und Käsespezialitäten (besonders beliebt ist Odenwald der Kochkäse). Es geht jedenfalls deftig her, z.B. bei Frikadellen mit Zwiebelsoße oder Reibekuchen. Und wer mit Apfelwein auf Kriegsfuß steht: Es gibt im Odenwald auch gutes Bier und guten Wein.

Anreise in den Odenwald

Der Odenwald ist weitgehend autobahnfrei. Im Westen verläuft parallel zur Bergstraße die Autobahnen A 67 (nach Mainz) und A 5 (Basel-Frankfurt). Im Südosten schneidet die A 81 (Stuttgart-Würzburg) den Odenwald. Die wichtigen Verbindungen im Odenwald übernehmen die Bundesstraßen.

Die wichtigsten Bundesstraßen sind dabei die B 27 (Mosbach-Tauberbischofsheim), die B 38 (Reinheim-Weinheim), die B 45 (Groß-Umstadt-Eberbach), die B 47 (Bensheim-Walldürn), die B 426 (Darmstadt-Obernburg) und die B 460 (Heppenheim-Marbach).

Vgwort