Landkreis Erlangen-Höchstadt

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt legt sich um die beiden Großstädte Nürnberg und Erlangen in Bayern. Die Verwaltung selbst hat ihren Sitz in Erlangen, größter Ort im Kreisgebiet ist Herzogenaurach (da, wo Adidas und Puma ihren Sitz haben).

Im Landkreis leben knapp 140.000 Menschen. Sie wohnen in den Städten Baiersdorf, Herzogenaurach und Höchstadt an der Aisch, den Märkten Eckental, Heroldsberg, Lonnerstadt, Mühlhausen, Vestenbergsgreuth, Wachenroth und Weisendorf sowie den Gemeinden Adelsdorf, Aurachtal, Bubenreuth, Buckenhof, Gremsdorf, Großenseebach, Hemhofen, Heßdorf, Kalchreuth, Marloffstein, Möhrendorf, Oberreichenbach, Röttenbach, Spardorf und Uttenreuth.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den Landkreis Bamberg, den Landkreis Forchheim, den Landkreis Nürnberger Land, die kreisfreien Städte Nürnberg und Erlangen sowie an den Landkreis Fürth und den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (alle in Bayern).

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Sehenswürdigkeiten im Landkreis Erlangen-Höchstadt sind u.a. der Tennenloher Forst mit dem Przewalski Urwildpferdgehege, das Weihergebiet bei Mohrhof und die Feuchtwiesen Ziegenanger, der Höchstadter Kellerberg und die Geuder-Schlösser in Heroldsberg, der Fehnturm, das Vierzigmannrad und die Kleinseebacher Mühle.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Schöne Rundtouren laden ein, den Landkreis Erlangen-Höchstadt zu erkunden. Empfehlenswert für einen Tagesauflug sind z.B. diese Rundwanderungen: die Tennenloher-Forst-Rundwanderung (15km), die Schlösserrunde Marloffstein (9km), durch Dormitzer Forst und Sebalder Reichswald zur Teufelsbadstube (10km), die Wanderung zu den Wildpferden im Tennenloher Forst (9km) und die Rundwanderung von Heroldsberg in den Sebalder Reichswald (15km).

Vgwort