Landkreis Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu zieht sich nördlich von Kaufbeuren (das vollständig vom Kreisgebiet umschlossen ist) nach Süden bis hinauf in die Alpen. Man vermarktet sich hier in Anlehnung an das weltbekannte Schloss Neuschwanstein mit dem Namen „Schlosspark“. Verwaltungssitz des Landkreises Ostallgäu ist Marktoberdorf, mit über 18.000 Einwohnern auch größte Stadt im Ostallgäu. Die Plätze belegen Füssen (16.000) und Buchloe (13.000).

Neben diesen drei Städten gibt es im Landkreis Ostallgäu die Märkte Irsee, Kaltental, Nesselwang, Obergünzburg, Ronsberg, Unterthingau und Waal sowie die Gemeinden Aitrang, Baisweil, Bidingen, Biessenhofen, Eggenthal, Eisenberg, Friesenried, Germaringen, Görisried, Günzach, Halblech, Hopferau, Jengen, Kraftisried, Lamerdingen, Lechbruck am See, Lengenwang, Mauerstetten, Oberostendorf, Osterzell, Pforzen, Pfronten, Rettenbach am Auerberg, Rieden, Rieden am Forggensee, Roßhaupten, Rückholz, Ruderatshofen, Schwangau, Seeg, Stötten am Auerberg, Stöttwang, Untrasried, Wald und Westendorf.

Der Landkreis Ostallgäu grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den Landkreis Unterallgäu, den Landkreis Augsburg, den Landkreis Landsberg am Lech, den Landkreis Weilheim-Schongau und den Landkreis Garmisch-Partenkirchen (alle zu Bayern), den Bezirk Reutte (in Tirol) und den Landkreis Oberallgäu (wieder zu Bayern).

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Ostallgäu

Was muss gesehen haben im Landkreis Ostallgäu? Da ist der Königswinkel mit Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschwangau, der Marienbrücke und der Pöllatschlucht, da ist das Ammergebirge (Bayern größtes Naturschutzgebiet), Forggensee und Faulensee, Bannwaldsee, Bachtel- und Bärensee, die Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg, Schloss Marktoberdorf, das Hohe Schloss Füssen, Kloster Irrsee und das Kloster Sankt Mang, der Lechfall, das Berger Moos und die Wertachschlucht.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Ostallgäu

Wandern im Landkreis Ostallgäu     - das heißt auch, die Wandertrilogie Allgäu mit ihren drei Teilrouten zu erleben, der Wiesengänger-Route, der Wasserläufer-Route und der Himmelsstürmer-Route. Ebenfalls durch den Landkreis Ostallgäu führen der König-Ludwig-Weg (der Schloss Neuschwanstein mit dem Starnberger See verbindet), der Maximiliansweg, die Romantische Straße, der Crescentia-Pilgerweg, der Lechweg (von der Quelle zum Fall) und der Lech-Erlebnisweg (von Füssen nach Landsberg).

Für einen Ausflug ins Ostallgäu empfehlen sich Rundwanderwege. Die Auswahl ist groß: Der Drei-Schlösser-Weg (15km), die Rundwanderung zur Buchenbergalm (8km), Zur höchsten Burg Deutschlands (7km), der Breitenberg-Aufstieg (13km), Zur Wallfahrtskirche Maria Trost am Alpspitz (9km), die Sechs-Seen-Runde am Lech (16km), die Elbsee-Runde mit Moorpfad (9km), die Zweiburgentour (7km), die Reichenbachklamm-Runde (11km), die Alpsee- und Schwansee-Runde (13km) und die Tour vom Schloss Hohenschwangau zur Marienbrücke und zur Bleckenau (10km).

Vgwort