Crescentia-Pilgerweg


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 86.19km
Gehzeit: 21:04h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 44
Höhenprofil und Infos

Die reizvolle Allgäuer Naturlandschaft sowie kulturell attraktive Ortschaften machen den Crescentia-Pilgerweg für jeden Wanderfreund zu einem besonderen Erlebnis. Der Crescentia-Pilgerweg ist ein Rundweg, der von Kaufbeuren über Ottobeuren und Mindelheim wieder zurück nach Kaufbeuren führt.

Der rund 90 Kilometer lange Crescentia-Pilgerweg führt den Wanderer dabei durch die reizvolle Naturlandschaft des Ost- und Unterallgäus. Dabei orientiert sich die Route nach jenen Ortschaften, die im Leben der Heiligen Crescentia von Kaufbeuren eine wesentliche Rolle gespielt haben. Klöster und Wallfahrtskirchen bilden die besonderen Höhepunkte dieser Wanderung. Viele von ihnen warten mit prächtigen Kunstwerken auf.

Gläubige gehen diesen Weg bewusst als Pilgerwerg, doch für jeden Wanderfreund – ob gläubig oder nicht – bietet der Rundweg allerlei Sehenswertes und vor allen Dingen auch ein wohltuendes Naturerlebnis.

Die Etappen des Crescentia-Pilgerwegs

Der Crescentia-Pilgerweg beginnt in Kaufbeuren, wo Crescentia (bürgerlich: Maria Crescentia Höss, 1682-1744) einst Oberin der Franziskanerinnen war, und führt auch wieder zu diesem Ausgangsort zurück. Dabei empfiehlt es sich, diesen Rundweg im Uhrzeigersinn in vier Etappen zu wandern.

Die erste Etappe startet am Crescentiakloster Kaufbeuren. Dieses befindet sich mitten in der historischen Altstadt, so dass die Wanderung gleich mit einer Besichtigung derselben starten kann. Weiter führt der Weg nach Irsee und Unteregg, wo das erste Etappenziel erreicht wird.

Die zweite Etappe beginnt in Oberegg und führt den Wanderer nach Ottobeuren, wo die dritte Etappe ihren Anfang nimmt. Dabei passieren wir Markt Rettenbach, wo der Crescentia-Pilgerweg auf den Bayerisch-Schwäbischen Jakobus-Pilgerweg trifft. In Ottobeuren ist besonders das Kloster Ottobeuren sehenswert: Die Abtei gehört zu den größten barocken Klosteranlagen Europas und beherbergt einige Kunstschätze.

Auf der dritten Etappe wandern wir von Ottobeuren nach Mindelheim, das von der Mindelburg überragt wird. Die vierte und letzte Etappe ist mit 28 Kilometern die längste. Sie verläuft von Mindelheim zurück nach Kaufbeuren. Alternativ kann der Weg zurück über Irsee erfolgen. Von dort aus bringt ein Bus den Wanderer auch wieder zurück zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Angela Huster [CC0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
18.3km
Gehzeit:
04:21h

In der Region Donau-Iller in Oberschwaben liegt je 20 km von Memmingen und Mindelheim entfernt der Markt Rettenbach, weiträumig von Wiesen und Feldern...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Warmisried (Unteregg)Kaiserweiher (Kaufbeuren)Wielen (Irsee)EggenthalOberegg (Unteregg)Guggenberg (Ottobeuren)OttobeurenKloster OttobeurenFrechenrieden (Markt Rettenbach)Mussenhausen (Markt Rettenbach)BaisweilIrseeKloster IrseeOggenrieder WeiherMindelburgKloster KaufbeurenDirlewangMarkt RettenbachStetten (Schwaben)MindelheimKaufbeurenMindeltal (Donau)
ivw