Hessen

Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und ist von Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz umgeben. Kein anderes deutsches Bundesland hat so viele Schnittpunkte zu Nachbarländern innerhalb Deutschlands. In Hessen leben gut 6 Millionen Menschen auf einer Fläche von 21.115 Quadratkilometern. Hauptstadt von Hessen ist Wiesbaden.

Bekannt ist Hessen vor allem für das dicht besiedelte Rhein-Main-Gebiet, das nach dem Ruhrgebiet die zweithöchste Industriedichte in Deutschland aufweist. Frankfurt ist mit dem Flughafen, dem Bahnhof und dem Schnittpunkt der großen Nord-Süd-Autobahnen A 3 und A 5 der zentrale Verkehrsknotenpunkt in Deutschland. Trotz aller Industrie und Verkehr: 42% der Fläche von Hessen, vor allem im dünner besiedelten Norden und Osten, ist Wald. Die größten Städte Hessens sind Frankfurt am Main (644.000 Einwohner), Wiesbaden (272.000), Kassel (194.000), Darmstadt (139.000) und Offenbach am Main (119.000).

Norden und Osten Hessens liegen im Einzugsbereich der Weser, deren Quellflüsse Fulda und Werra durch Hessen fließen.Im Süden entwässern die Flüsse in den Main und in den Rhein. Die längsten rein hessischen Flüsse sind Schwalm, Nidda und Kinzig. Der größte See in Hessen ist der Edersee. Der höchste hessische Berg ist die Wasserkuppe (950m) in der Rhön.

In Hessen liegen die Wandergebiete Kurhessen-Waldeck im Norden, Oberhessen (mit den bekannten Regionen Vogelsberg und Wetterau) und Taunus in der Mitte sowie der Odenwald im Süden. Hessen hat auch wesentliche Anteile an der Rhön im Osten und dem Westerwald im Westen sowie einem kleinen Teil des Spessarts.

Wandern in Hessen: Das sind die wichtigsten Wanderwege

Die wichtigsten Wanderwege in Hessen sind der Urwaldsteig Edersee, der Habichtswaldsteig und der Kellerwaldsteig im Norden, der Lahn-Dill-Bergland-Pfad, die Bonifatius-Route und der Schinderhannespfad in der Mitte, sowie Alemannenweg, Regionalpark-Rundroute und Nibelungensteig im Süden. Wichtige Anteile hat Hessen auch am Rheinsteig, dem Lahnwanderweg, dem Burgensteig Bergstraße und dem Hochrhöner. Elf überregionale Hessenwege ergänzen darüber hinaus das Wegenetz.

Die schönsten Rundwanderwege und Streckenwanderwege in Hessen stellt der GPS Wanderatlas vor. Einfach in die Karte klicken und in die gewünschte Region herein zoomen. Oder eine Anfrage ins Suchfeld oben im Menü eingeben. Oder sich alle im GPS Wanderatlas veröffentlichen Wanderwege in Hessen als Liste anschauen. Eine Zusammenstellung der u.E. zehn schönsten Rundwanderwege in Hessen gibt es natürlich auch.

Landkreise in Hessen

Hochtaunuskreis

Rund um den Großen Feldberg (881m) erstreckt sich nördlich von Frankfurt der HochtaunuskreisRömerkastell Saalburg, Aussichtsturm Pferdskopf, Burg Kronberg, das Hugenottenmuseum in Friedrichsdorf, der Kurpark Bad Homburg und das Landgräfliche Schloss, das Freilichtmuseum Hessenpark, die Eschbacher Klippen und natürlich der Große Feldberg mit seinen markanten drei Türmen sind beliebte Ziele im Hochtaunuskreis.

Kreis Bergstraße

Der Kreis Bergstraße bildet den südlichsten Zipfel von Hessen. Auerbacher Schloss, Staatspark Fürstenlager, Aussichtsturm Luginsland, die Starkenburg, Burg Hirschhorn, die von Balthasar Neumann gebaute Hofheimer Pfarrkirche St. Michael, das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Lorsch, die vier Burgen von Neckarsteinach, der Viernheimer Waldsee, der Melibokus (517m) mit Aussichtsturm, Schloss Birkenau, die Modellbahnwelt Odenwald, der Siegfriedbrunnen und das Felsenmeer bei Lautertal: Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Landkreis Gießen

Es gibt viel zu sehen im Landkreis Gießen, z.B. Burg Gleiberg und Burg Vetzberg, Burg Nordeck und Burg Cleeberg, Burg Staufenberg und die Badenburg, Schloss Laubach, das Alte Schloss Gießen mit dem Hauptsitz des Oberhessischen Museums und Schloss Hungen, der Botanische Garten Gießen, der Schlosspark Lich und der Gießener Stadtpark Wieseckaue, Kloster Schiffenberg, Kloster Arnsburg und der Dünsberg, bekannt als der Berg der Kelten.

Kreis Groß-Gerau

Mitten im Ballungsraum Rhein-Main liegen im Kreis Groß-Gerau die beiden größten hessischen Naturschutzgebiete: Kühkopf-Knoblochsaue und Mönchbruch. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Schloss Dornberg, das Büchnerhaus in Goddelau, die Opel-Villen in Rüsselsheim, das Jagdschloss Mönchbruch, der Raunheimer Waldsee und der Ginsheimer Altrhein.

Landkreis Kassel

Ganz im Norden von Hessen liegt der Landkreis Kassel mit historischen Fachwerk-Ortschaften und den ausgedehnten Naturlandschaften des Reinhardswaldes und des Habichtswalds. Schauplätze bekannter Märchen werden hier verortet, z.B. auf der Sababurg (Dornröschen) und der Trendelburg (Rapunzel). Sehenswert sind Schloss Wilhelmsthal und Schloss Escheberg, der Hugenottenturm, das Rathaus Zierenberg, Burg Wolfhagen und die Niester Riesen.

Lahn-Dill-Kreis

Einst war der Lahn-Dill-Kreis ein wichtiges Bergbaugebiet und mit Wetzlar Sitz der höchsten Gerichtsbarkeit im Heiligen Römischen Reiche. Heute locken viele Sehenswürdigkeiten, z.B. der Wilhelmsturm in der Oranierstadt Dillenburg, Schloss Braunfels, das Lottehaus, die Fachwerkaltstadt von Herborn (nassauisches Rothenburg genannt), Aartalsee und Heisterberger Weiher, das Herbstlabyrinth (Hessens größte Höhle), das Besucherbergwerk Grube Fortuna, Kloster Altenberg das Werdorfer Schloss und die mächtige Burg Greifenstein.

Landkreis Darmstadt-Dieburg

Im Übergang der Rhein-Main-Ebene in den Odenwald liegt der Landkreis Darmstadt-Dieburg. Hier wurde mit der Grube Messel Deutschlands erstes Weltnaturerbe von der UNESCO benannt. Sehenswert sind auch das Alsbacher Schloss und die Veste Otzberg, Schloss Babenhausen, Schloss Fechenbach, die Griesheimer Düne, der Gruberhof, der Pfungstädter Galgen, Schloss Heiligenberg und Burg Frankenstein.

Landkreis Fulda

Da wo Hessen am höchsten ist, liegt der Landkreis Fulda. Die Top-Sehenswürdigkeit ist denn auch Hessens höchster Berg, die Wasserkuppe (950m). Ebenfalls auf dem Schirm haben sollte man den Fuldaer Dom und die vorromanische Michaelskirche, das Bonifatiuskloster Hünfeld, Schloss Tann und Burg Ebersburg, das Rotes Moor, den Soisbergturm, die Eichenzeller Warte, die Kalkberge bei Großenlüder, die Liobakirche, den Guckaisee und die innerdeutsche Gedenkstätte Point Alpha.

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Wer im Landkreis Hersfeld-Rotenburg unterwegs ist, sollte natürlich die Stiftsruine Bad Hersfeld auf dem Zettel haben. Sie gilt als größte romanische Kirchenruine der Welt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Wasserturm Bebra, der Monte Kali bei Heringen, der Säulingssee, Schloss Rotenburg, der Heussnerturm auf der Mengshäuser Kuppe (473m), Schloss Philippsthal, der Ahlheimerturm, Burg Herzberg und Burg Tannenberg.

Landkreis Limburg-Weilburg

Durch den Landkreis Limburg-Weilburg fließt mittig die Lahn und trennt hier als natürliche Grenze den Taunus vom Westerwald. Entlang der Lahn sind die Sehenswürdigkeiten wie an einer Perlenschnur aufgereiht: Burg Runkel, der Limburger Dom, Schloss Weilburg, die Alte Lahnbrücke in Runkel und die Marmorbrücke in Villmar sowie der Weilburger Schifffahrtstunnel sind bekannte Ausflugsziele.

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Marburg ist die Wiege Hessens. Kein Wunder, dass man im Landkreis Marburg-Biedenkopf heute jede Menge kulturgeschichtlich interessanter Ziele findet: das Landgrafenschloss Marburg, die Elisabethkirche, die Wehrkirche Fronhausen mit ihrem Kegelspielturm, Burg Mellnau und Schloss Amöneburg, Schloss Rauischholzhausen mit seinem prachtvollen Park und die Wittelsberger Warte, die Kaffeemühlenkirche in Seelbach und Schloss Biedenkopf mit dem Hinterlandmuseum, um nur einige Beispiele zu nennen.

Landkreis Offenbach

Im südlichen Teil des Rhein-Main-Gebiets liegt der Landkreis Offenbach. Schöne Ausflugsziele für Tagesgäste sind  die tausendjährige Einhard-Basilika und das Romanische Haus Seligenstadt, der Rodgausee bei Nieder-Roden und der Langener Waldsee (größter Badesee im Rhein-Main-Gebiet), Burg Hayn, die Dietesheimer Steinbrüche, der Aussichtsturm Wingertsberg, Schloss Wolfsgarten, Schloss Philippseich, das Naturschutzgebiet Gehspitzweiher, die Nachtweide von Pratershausen und Schloss Heusenstamm.

Landkreis Waldeck-Frankenberg

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist flächenmäßig der größte Landkreis Hessens. Da gibt es Einiges zu entdecken: Der Edersee mit dem Nationalpark Kellerwald-Edersee (teilweise auch UNESCO Weltnaturerbe), das barocke Residenzschloss Arolsen, Schloss Waldeck, das Fachwerkrathaus in Frankenberg, Kloster Haina, das Goldbergwerk Eisenberg, der Kurpark Bad Wildungen, der Diemelsee und das Wintersportzentrum Willingen mit der weltgrößten Großschanze am Mühlenkopf und der Hochheide am Ettelsberg.

Main-Kinzig-Kreis

Etwas Vogelsberg, ein bisschen Wetterau und ein gutes Stück Spessart: Fertig ist der Main-Kinzig-Kreis, der einwohnerstärkste Landkreis Hessens. Anschauen kann man sich Einiges, etwa das Gradierwerk im Kurpark Bad Orb, die Kinzigtalsperre, die Kaiserpfalz Genlnhausen, Schoss Philippsruhe, den Staatspark Wilhelmsbad, das Deutsche Goldschmiedehaus, das Neustädter Rathaus, den Wartturm auf dem Molkenberg (293m), das Kloster Schlüchtern, Schloss Ramholz, Schloss Steinau und den Rodfeldturm.

Main-Taunus-Kreis

Der Main-Taunus-Kreis liegt zwischen Wiesbaden und Frankfurt am Main. Sehenswürdigkeiten sind u.a. Burg Eppstein, die Flörsheimer Warte der Kurpark in Bad Soden, der Kaisertempel, das Rosarium in Hattersheim, der Atzelbergturm und das Vogelnest, das Daubshäuschen und der Meisterturm, der Rettershof, der Bahei-Tempel und das Arboretum Main-Taunus.

Odenwaldkreis

Der Odenwaldkreis ist nicht nur ein schönes Wandergebiet mit abwechslungsreicher Natur. Auch im kulturellen Bereich bieten sich viele Ziele für einen Ausflug an, z.B. Schloss Bad König, Burg Breuberg und Schloss Erbach mit dem Deutschen Elfenbeinmuseum, das Alte Rathaus Michelstadt, die Einhardsbasilika aus dem 9. Jahrhundert, das Jagdschloss Krähberg, der Fallende Bach bei Fränkisch-Crumbach, die Römische Villa Haselburg, der Marbach-Stausee und Schloss Reichenberg.

Rheingau-Taunus-Kreis

Klöster und Schlösser gibt's im Rheingau-Taunus-Kreis satt. Anschauen sollte man sich Kloster Eberbach und die Abtei St. Hildegard, Schloss Vollrads und Schloss Johannisberg, Burg Scharfenstein und die Brömserburg, das Niederwalddenkmal und die gotische St. Valentinuskirche, das Rheingauer Gebück und das stille Wispertal.

Schwalm-Eder-Kreis

Der Schwalm-Eder-Kreis war einst Stammgebiet der Chatten, einem germanischen Stamm, dem Hessen seinen Namen verdankt. Schöne Wanderziele im Schwalm-Eder-Kreis sind etwa Borkener See, das Hessische Braunkohle-Bergbaumuseum, die Felsburg, der Fritzlarer Dom, der Scharfenstein (304m), die Homberger Stadtkirche St. Marien, das Rathaus Melsungen, der Hessenturm auf dem Niedensteiner Kopf (475m), das Museum der Schwalm in Ziegenhain, die Totenkirche in Treysa, der Knüllturm, Schloss Spangenberg, die Burgruine Löwenstein, der Silbersee bei Frielendorf und das Jagdschloss Wabern.

Vogelsbergkreis

Der Vogelsbergkreis liegt im größten Vulkangebiet Europas - glücklicherweise sind aber alle schon ziemlich lange ruhig. Übrig geblieben ist eine schöne Landschaft. Der Hoherodskopf (764m) mit Sommerrodelbahn und Baumkronenpfad und der Taufstein (773m) mit dem Bismarckturm sind die beiden höchsten Gipfel im Vogelsberg. Sehenswert sind auch das Rathaus in Alsfeld, die Antrifttalsperre, Burg Lauterbach, der Hainigturm, die Vogelsberger Seenplatte, Burg Ulrichstein, der Niddastausee, das Hohhaus-Museum, das Schächerbachtal und Schloss Homberg.

Werra-Meißner-Kreis

Ganz oben in Hessen bietet der Werra-Meißner-Kreis nicht nur schöne Landschaften (Stichwort: Geo-Naturpark Frau Holle Land), sondern auch viele Sehenswürdigkeiten wie etwa Schloss Berlepsch, Burg Ludwigstein, der Aussichtsturm Roßkopf, der Bilsteinturm, das Gradierwerk im Kurpark Bad Sooden-Allendorf,Schloss Eschwege, das Frau-Holle-Museum Holleum, den Frau-Holle-Teich am Hohen Meißner, den Werratalsee und den Heldrastein.

Wetteraukreis

Der Wetteraukreis liegt nördlich des Rhein-Main-Gebiets. Sehenswert sind u.a. Schloss Büdingen, Schloss Ysenburg, Schloss GedernBurg FriedbergBurg Münzenberg, der Sprudelhof Bad Nauheim, der Kurpark Bad Vilbel, die Wetterauer SeenplatteKloster Engelthal, die Marienkirche Ortenberg, die Keltenwelt am Glauberg, das Wetteraumuseum, das Rosendorf Steinfurth und die Mikwe Friedberg, das größte erhaltene mittelalterliche Ritualbad einer jüdischen Gemeinde in Deutschland.

Vgwort