Habichtswaldsteig


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 86 km
Gehzeit o. Pause: 22 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑2548m  ↓2564m
Habichtswaldsteig (bei Kassel in Nordhessen)

Von Zierenberg im Naturpark Habichtswald zum Edersee, wo sich südlich der Nationalpark Kellerwald-Edersee anschließt (mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenurwälder) – diese spannende Entdeckungsreise im Norden Hessens verspricht uns der 2011 eröffnete Habichtswaldsteig.

Neben viel Natur können wir bei einer Wanderung auf dem Habichtswaldsteig auch in die Märchenwelt der Brüder Grimm einsteigen. Die beiden legten den Grundstock zu ihrer Märchensammlung in ihrer Zeit in Kassel. Natur, Mystik, tja, und dann gibt’s auch noch Kultur satt, z.B. im Bergpark Wilhelmshöhe (UNESCO-Weltkulturerbe) mit der großen Herkulesstatue und Schloss Waldeck am Edersee.

Die Touristiker vor Ort empfehlen für den Habichtswaldsteig vier Etappen, so dass es eine perfekte Wanderung für ein verlängertes Wochenende ist. Es geht los am Marktplatz an der Stadtkirche in Zierenberg. Man wandert hinauf zum Großen Schreckenberg (455m) mit dem Schreckenbergturm.

Im Naturschutzgebiet Dörnberg passiert der Habichtswaldsteig den kahlen Basaltfelsen Wichtelkirche, der einer Kirche ähnelt. Weiter geht es zum Naturparkzentrum Habichtswald und hinauf auf den Hohen Dörnberg (579m). Vorbei an der Igelsburg (466m) erreicht man den Silbersee und wandert weiter in den Bergpark Wilhelmshöhe hinauf zum Herkules.

Die zweite Etappe führt u.a. zum Schauenburger Burgberg und ins Naturschutzgebiet Langenberger Hute bei Breitenbach. Es geht über die Berge Falkenstein (462m) und Altenburg (451m) ins Emstal und zum Wanderparkplatz Erzeberg am Lauseküppel (376m).

Vom Läuseküppel führt der Habichtswaldsteig durch den Wald. Den Berg hinauf leitet der Habichtswaldsteig zur majestätischen Weidelsburg mit ihren gut erhaltenen Ruinenmauern, um sich anschließend über Felder und Wiesen Naumburg zu nähern.

Die Schlussetappe schließlich beginnt in Naumburg und führt über den Sengelsberg (400m) nach Waldeck. Hier thront Schloss Waldeck hoch oben über dem Edersee, der der größte See in Hessen ist. An der Sperrmauer des Edersees endet der Habichtswaldsteig und wir könnten – wenn der Sinn nach mehr steht – direkt auf den Urwaldsteig Edersee oder den Kellerwaldsteig wechseln und genüsslich weiterwandern.

Neben dem Habichtswaldsteig als Hauptwanderweg wurden entlang des Wegs acht Rundwanderwege, die sogenannten Extratouren am Habichtswaldsteig, angelegt:

Bildnachweis: Von Dirk Schmidt [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort