Habichtswaldsteig-Extratour 1: Rund um den Igelsbett (den Berg der Feen)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑225m  ↓225m
Habichtswaldsteig-Extratour 1: Breuna Igelsbett

Der Igelsbett (374m) ist der höchste Berg im Malsburger Wald, einem Teil des Habichtswalds in Nordhessen. Hier sollen einst Feen gewohnt haben. Ob wir heute welche sehen werden? Wenn nicht, auch nicht schlimm. Dafür sehen wir tolle Natur und können nach Nordwesten zur Warburger Börde blicken und im Südosten erhebt sich das Hohe Gras (615m), der höchste Berg im Habichtswald.

Wir starten zu unserer Runde auf der Habichtswaldsteig-Extratour am Parkplatz der Grillhütte in Oberlistingen, einem Ortsteil der Gemeinde Breuna. Ins Navi tragen wir dafür die Straße Igelsbettweg ein. Wir wandern los in südliche Richtung und genießen die Landschaft im Naturpark Habichtswald.

Es geht auf die Kreisstraße K 86 zu, die am Gut Sieberhausen endet. Hier steht ein klassizistisches Herrenhaus, das wohl um 1800 erbaut wurde. Wir sind jetzt in der Gemarkung von Zierenberg unterwegs. Es geht durch alte Buchenwälder hinauf auf das Plateau des Igelsbetts. Hier kann man noch Spuren der Bergbaugeschichte sehen: Wassergefüllte Gruben bezeugen den früheren Sandabbau. Die kleinen Tümpel sind Lebensraum von Amphibien und Insekten.

Was jetzt noch fehlt, ist die Geschichte mit dem Igelsbett und den Feen. Man erzählt sich vor Ort folgende Sage. Einst pflügte ein junger Bauer in der Nähe von Breuna seinen Acker. Zur Mittagszeit kam eine Jungfrau vorbei, die an ihrem Gürtel ein Bund Schlüssel trug. Die hübsche Jungfrau forderte den Bauern auf, mit ihr zu gehen. Er solle ihr nur fünf Schritte unter die Erde folgen, da würde sie aufschließen und ihn glücklich machen. Dadurch würde ein Bann aufgehoben, begründete sie ihr etwas ungewöhnliches Ansinnen. Der Bau aber weigerte und blieb trotz der vielversprechenden Avancen standhaft. So musste die Jungfrau schließlich erkennen, dass sie hier nicht weiterkommt, und sie tat einen hellen Schrei und verschwand.

Bildnachweis: Von Feuermond16 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort