Dillenburg

Landgasthof RudolphLandgasthof Rudolph

Dillenburg ist seit alters her das städtische Zentrum an der Ostflanke des Hessischen Westerwalds. Es verfügte im frühen Mittelalter über eine der größten Burganlagen Europas, ist Geburtsstätte von Wilhelm von Oranien - dem Befreier der Niederlande - und war im 19. Jahrhundert Drehkreuz des Wirtschaftsraums Lahn-Dill mit der damals größten Gewerbedichte in Deutschland. Heute hat Dillenburg seine politische und wirtschaftliche Stellung weitgehend eingebüßt. Sehenswert ist die Kleinstadt an der Dill aber nach wie vor.

Ein Gang durch die historische Altstadt zu Füßen des Schlossbergs mit dem imposanten Wilhelmsturm beginnt im Süden am Untertor, dem Wohngebiet des gehobenen Bürgertums. Richtung Norden passiert man den Hüttenplatz, die Keimzelle des historischen Dillenburg. Hier stehen heute zahlreiche aufwändig restaurierte Fachwerkhäuser wie etwa das Haus Stremmel. Richtung Obertor – dem nördlichen Ende der Altstadt – kommt man u.a. auch am alten Rathaus vorbei, in dem heute die Touristen-Information untergebracht ist.

Über der Altstadt erhebt sich die evangelische Stadtkirche aus dem Jahr 1491. Im Turm schlägt noch die alte Walpurgis-Glocke von 1510. Im Gotteshaus selbst befindet sich die Grablege der Vorfahren des Hauses Oranien-Nassau. Hier sind unter anderem die Eltern des Prinzen Wilhelm I. von Oranien bestattet. Nachdem ab 1530 in der Grafschaft Nassau-Dillenburg die Reformation eingeführt wurde, erhielt die Kirche zwei Emporen, so dass sie heute etwa tausend Besucher aufnehmen kann. Zum 500-jährigen Kirchenjubiläum wurde 1991 eine neue Orgel in das barocke Orgelgehäuse, das von 1719-1880 schon einmal auf der Orgelempore stand, eingebaut.

Für Wellness nach einem spannenden Ausflugstag sorgt das Familienbad Aquarena. Mit Riesenrutsche, Dampfkabine, Warmwasserbecken, Babylandschaft, Liegewiese, Solarium und den wettkampftauglichen 50m Bahnen kann man hier Sport und Entspannung verbinden. Camper werden den Parkplatz an der Aquarena schätzen: Hier kann man kostenfrei sein Wohnmobil abstellen.

Im Juli werden jeweils der Kirschenmarkt und die Aquarena-Nacht am örtlichen Schwimmbad veranstaltet. Letztere bietet Ladenöffnungszeiten bis 24.00 Uhr und ein abschließendes Feuerwerk. Der herbstliche Hubertusmarkt im Oktober und der traditionelle Weihnachtsmarkt schließen den jährlichen Marktreigen ab.