Niddastausee


4 Bilder
Artikelbild

Von Schotten aus gesehen nach Osten erheben sich die höchsten Gipfel des Vogelsbergs: Taufstein (773m), Hoherodskopf (764m) und Sieben Ahorn (753m). Nach Südwesten dem Lauf der Nidda folgend liegt auf entspannten 235m ü. NN der 63ha große Niddastausee. Berge und Meer – was will man mehr.

Der Niddastausee wurde 1968-70 erbaut und dient vorrangig dem Hochwasserschutz. Der 35m hohe Staudamm hält bei Vollstau 6.800.000.000 (6,8 Milliarden) Liter Wasser zurück. Gefüllt wird der Niddastausee durch die Nidda und den kleinen Läunsbach.

Der Niddastausee ist eine beliebte Freizeit-Einrichtung für Angler, Segler, Surfer und Camper. Der fünf Kilometer lange Betriebsweg, der eingeschränkt für die öffentliche Nutzung freigegeben ist, wird von Radfahrern, Inline-Skatern und Fußgängern genutzt. Der Niddastausee ist an zwei gekennzeichneten Bereichen zum Baden freigegeben. Gerätetauchen mit Drucklufttauchgeräten ist Freizeitsportlern allerdings nicht gestattet. Auch Boote können geliehen werden und eine Windsurfschule vermittelt alles notwendige, um mit Brett und Segel über den Niddastausee zu gleiten.

Geht man vom Niddastausee über den Naturlehrpfad Sauberg ostwärts durch den Wald Richtung Wingershausen, passiert man nach rund einem Kilometer einen beeindruckenden Riesenmammutbaum. Er wurde 1900 gepflanzt und ist über 35m hoch. In Brusthöhe hat der Schottener Riesenmammut einen Durchmesser von 2,36m und zählt damit zu den stärksten Vertretern seiner Art in Deutschland.

Wandert man weiter bis nach Wingershausen, kann man sich in Deutschlands kleinster Schokokuss-Fabrik stärken. Auf nur 30qm Produktionsfläche werden in Wingershausen bei Keil über fünfzig verschiedene Sorten Schokoküsse hergestellt.

Um die Pfunde wieder abzuwandern empfiehlt sich anschließend noch ein Marsch durch das Naturschutzgebiet Wingershäuser Schweiz, das im Eichelbachtal liegt.

Oder man interessiert sich für Pferde und macht einen Abstecher zum südöstlich gelegenen Örtchen Eichelsachsen. Hier wird im 1723 erbauten Jagdschloss Zwiefalten ein Gestüt betrieben.


Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.78km
Gehzeit:
01:37h

Drei Wege starten am Wanderportal in Rainrod, am Backhaus an der Niddabrücke. Die Nummer 3 hat uns in Rainrod eigentlich am besten gefallen, was...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.8km
Gehzeit:
01:53h

Drei Wege starten am Wanderportal in Rainrod, am Backhaus an der Niddabrücke. Die Nummer 1 führt uns durch die Mühlstraße am Sportplatz vorbei...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.34km
Gehzeit:
02:45h

In Eichelsdorf starten wir an der Ev. Kirche, bzw. am Friedhof, dort gibt es auch genügend Parkplätze. Man kann natürlich auch vom Parkplatz an...

Weitere Touren anzeigen
ivw