Schotten: Rainrod R1


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 48 Min.
Höhenmeter ca. ↑125m  ↓125m
Rundwanderweg R 1 Schotten Rainrod

Drei Wege starten am Wanderportal in Rainrod, am Backhaus an der Niddabrücke. Die Nummer 1 führt uns durch die Mühlstraße am Sportplatz vorbei aus dem Ort heraus. Ein kleines Stück muss man an der B 455 entlanggehen, bevor man auf den Feldweg wechseln kann – aufpassen, viel Verkehr!

Auf beschaulichen Waldwegen und dann auf einem schönen Pfad umrunden wir den Spies, einen Hügel von 268 m. An der Stelle, an der wir aus dem Wald herauskommen, erfahren wir aus der Inschrift an einem Denkmal, dass Seine Königliche Hoheit, der Erbgroßherzog Ludwig von Hessen und bei Rhein auch schon einmal hier war. Zu seiner Zeit gab es allerdings den Nidda-Stausee noch nicht, an dem entlang wir zum Ausgangspunkt zurückgehen.

In Schotten, der Stadt am grünen Vulkan, gab es schon früher markierte Wanderwege. 2013 wurden sie komplett überarbeitet, und es wurden auch neue Wege ausgezeichnet. Sie führen sämtlich durch eine wunderbare Mittelgebirgslandschaft westlich und südwestlich des Hoherodskopfs, durch ausgedehnte Wälder und Strecken mit weiten Blicken über die Wetterau bis hin zum Taunus. Sie haben natürlich Steigungen, sind aber alle gut zu begehen und durchweg zu empfehlen! Die Wanderportale mit Informationen und Karten stehen jeweils am Anfang unserer Tracks.

Stand: August 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de