WetterAusflug Eichelsdorf und Rainrod – Baumriesen und Yachthafen


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑187m  ↓187m
Kein Wegzeichen hinterlegt

In Eichelsdorf starten wir an der Ev. Kirche, bzw. am Friedhof, dort gibt es auch genügend Parkplätze. Man kann natürlich auch vom Parkplatz an der B 455 oder an einer der Bushaltestellen starten und erst einmal am Eichelbach entlang durch das Dorf gehen. Der Weg führt dann in jedem Fall erst einmal bergauf, wie könnte es anders sein!

Oberhalb von Rainrod, bzw. des Nidda-Stausees besuchen wir die Mammutbäume. Sie sind beeindruckend, obwohl sie noch relativ jung sind, 1895 ausgesät und 1899 hier in der Schottener Gemarkung gepflanzt. Wir haben den kleinen Abstecher in den Track eingezeichnet, aber eigentlich kann man auch nicht dran vorbeilaufen.

Dann geht es hinunter zum Stausee und weiter nach Rainrod. Wir gehen durch das Dorf und dann wieder bergauf. Oben treffen wir auf unseren Hinweg, gehen ein Stück und biegen dann mit dem Vulkanring Vogelsberg (VV) rechts ab. Der Eichköppel (243 m), auf den wir bald gelangen, ist ein Magerrasengebiet, auf dem man auch schon einmal einer Schafherde begegnen und mit dem Schäfer ein Schwätzchen halten kann.

Der Abstieg nach Eichelsdorf über einen tollen Pfad hat es in sich, besonders bei feuchter Witterung muss man trittsicher sein und trotzdem gut aufpassen.

Hinweis: ausführliche Beschreibungen der WetterAusflüge sind zum Teil im Internet zu finden, außerdem sind sie inzwischen in drei Bänden in Buchform erschienen.

Stand: August 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.