Salzalpensteig


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 237 km
Gehzeit o. Pause: 69 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑11163m  ↓11177m
Salzalpensteig Markierung Beschilderung Wegzeichen

Der Salzalpensteig führt den Wanderer durch wunderbare Bergwälder, vorbei an malerischen Seen und durch eindrucksvolle Moorlandschaften – immer entlang einer historischen Route, die von der Geschichte des Salzabbaus zeugt.

Der Salzalpensteig leitet auf rund 230 Kilometern von Priem am Chiemsee in Oberbayern über Bad Reichenhall, Berchtesgaden und Salzburg bis nach Obertraun im Salzkammergut. Dabei führt der Salzalpensteig durch historische Örtchen, die zum Verweilen einladen. Jede Etappe der Erlebniswandertour besitzt einen ganz eigenen Charakter und bietet dem Wanderer jeden Tag einen besonderen Charme.

In 18 Etappen auf dem Salzalpensteig der Spur des Salzes folgen

Der Fernwanderweg Salzalpensteig ist in 18 Tagesetappen eingeteilt. Die Wandertour startet in Prien direkt am Chiemsee. Durch Bernau geht es auf dem Salinenweg bis Grassau. Hier beginnt die zweite Etappe. Diese Tagestour ist aufgrund der Steigungen besonders anspruchsvoll und verlangt eine gute Kondition. Dafür wird der Wanderer mit herrlichen Aussichten belohnt.

Auf der Brachtalm bietet sich eine Übernachtungsmöglichkeit, bevor es weiter zur dritten Etappe des Salzalpensteigs geht. Diese führt auf den Hochfelln (1.674m). Die einzigartige Flora der Alpen, die imposanten Felsformationen, ein atemberaubender Wasserfall und nicht zuletzt die grandiose Aussicht auf den Chiemsee bis zu den österreichischen Alpen stellen absolute Highlights dieser Strecke dar.

Die vierte Etappe beginnt auf der Spitze des Hochfelln und führt den Wanderer hinunter nach Ruhpolding. Hier beginnt Etappe fünf der Wanderung. Diese verläuft von Ruhpolding nach Inzell. Dabei passieren wir unter anderem den idyllischen Taubensee. Von Inzell nach Bad Reichenhall führt die sechste Etappe.

Von Bad Reichenhall geht es weiter nach Bischofswiesen (Etappe sieben), vorbei an der Alten Saline. Auf dem Weg erfahren wir Wissenswertes über die Salzgewinnung. Soleleitungen und andere Sehenswürdigkeiten garantieren eine kurzweilige Wanderung. Die achte Etappe verläuft zwischen Bischofswiesen und Ramsau. Entlang des Soleleitungswegs erreichen wir auf der neunten Etappe den schönen Königssee am Fuße des Watzmann-Massivs.

Vom Königssee führt die zehnte Etappe des Salzalpensteigs durch den Nationalpark Berchtesgaden zunächst bis nach Berchtesgaden und dann weiter nach Bad Dürrnberg. Die elfte Etappe startet in Bad Dürrnberg und führt nach Golling.

Weiter geht es auf der zwölften Etappe nach Scheffau. Über Abtenau (dreizehnte Etappe) und Annaberg (vierzehnte Etappe) erreichen wir die Gablonzer Hütte (fünfzehnte Etappe). Über Gosau (Etappe 16) und Bad Goisern (Etappe 17) ist es nicht mehr weit zum letzten Ziel und 18. Tagesetappe der Wanderung, Obertraun im Dachsteingebirge, in der als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Kulturlandschaft Hallstatt–Dachstein/Salzkammergut.

Bildnachweis: Von Frankenherz [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort