Landkreis Ebersberg

Der Landkreis Ebersberg liegt im Osten der bayerischen Landeshauptstadt München. Das Kreisgebiet umfasst die Münchener Schotterebene mit dem Ebersberger Forst, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Süddeutschlands. Verwaltungssitz ist Ebersberg, ein kleines bisschen größer ist Grafing bei München.

Im Landkreis Ebersberg sind 142.000 Menschen beheimatet. Sie leben in den beiden Städten Ebersberg und Grafing bei München, den Märkten Glonn, Kirchseeon und Markt Schwaben sowie den Gemeinden Anzing, Aßling, Baiern, Bruck, Egmating, Emmering, Forstinning, Frauenneuharting, Hohenlinden, Moosach, Oberpframmern, Pliening, Poing, Steinhöring, Vaterstetten und Zorneding.

Der Landkreis Ebersberg grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den Landkreis Erding, den Landkreis Mühldorf am Inn, den Landkreis Rosenheim und den Landkreis München, die alle zu Bayern gehören.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Ebersberg

Der Landkreis Eberbserg nennt sich in der touristischen Außendarstellung Ebersberger Grünes Land. Das löst es ein mit dem Ebersberger Forst und dem Aussichtsturm Ebersberg, dem Eggelburger See und dem Kastensee, Atteltal und Kupferbachtal, dem Wildpark Poing, dem Wildpark Ebersberg und dem Kletterpark Münchner Wald. Sehenswert sind auch die Herrmannsdorfer Landwerkstätten, die Aßlinger Dampfbahnpark, die Wallfahrtskirche St. Sebastian, Burg Elkofen und Schloss Schwaben.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Ebersberg

Das Ebersberger Grüne Land ist stärker Radfahr- als Wanderziel. Aber trotzdem gibt es auch hier für Wanderer einige schöne Touren, z.B. die Rundwanderung zum Egglburger See und zum Aussichtsturm Ebersberg (16km), die Rundtour vom Markt Schwaben zum Wildpark Poing (12km), die Rundwanderung durch Ebersberger und Großhaager Forst (21km) und die Dreiseenrunde zwischen Moosach und Glonn (15km).

Vgwort