Sauerländischer Gebirgsverein

Der Sauerländische Gebirgsverein ist mit rund 38.000 Mitgliedern einer der größten Freizeit- und Wandervereine Deutschlands. Das Vereinsgebiet des Sauerländischen Gebirgsvereins zieht sich vom Rhein bis zur Diemel und von der Lippe bis zur Sieg.

Der Sauerländische Gebirgsvereins ist in zwanzig Bezirke und 252 Abteilungen organisiert. Ca. 330ha eigene Naturschutzflächen, die Arbeit des SGV-Naturschutzzentrums sowie die Pflege und Markierung von rund 40.000 km Wanderwegen belegen unter anderem nachhaltig das Nebeneinander von Zivilisation und Natur.

Mitglieder des Sauerländischen Gebirgsvereins wandern nicht nur. Sie beschäftigen sich auch ganz besonders mit den Themen Jugend & Familie, Kultur & Bildung sowie Umwelt & Landschaftspflege. Jährlich beteiligen sich mehr als 5.000 Vereinsmitglieder an verschiedenen Naturschutzaktivitäten, wie der Pflege von Schutzgebieten, Pflanzaktionen, Amphibienschutzaktionen oder auch an der Aktion Saubere Landschaft.

Der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) wurde 1891 durch Forstrat Ernst Ehmsen und Karl Féaux de Lacroix aus Arnsberg im Sauerland gegründet. 1905 schuf Robert Kolb, der Vorsitzende des Ortsabteilung Hagen, eine Zeichensystematik und ein Hauptwegenetz, das einheitlich mit dem Wegzeichen Andreaskreuz versehen wurde. Diese Wegzeichen wurden mit weißer Farbe auf Bäumen und anderen geeigneten Orten aufgetragen.

Seit 1903 veröffentlichte der SGV Beiträge zu dem Themenbereich Naturschutz. Diese Gedanken führten bereits 1911 zum Erwerb von Waldflächen, um sie unter Schutz zu stellen. Im Laufe der Jahrzehnte wurden zu diesem Zweck zahlreiche weitere Flächen von dem Verein erworben. Aus den Reihen des SGV stammt der Mitbegründer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Wilhelm Münker.

Unter der Führung der SGV Vereinsfunktionäre Richard Schirrmann, Wilhelm Münker und Julius Schult wurde 1919 zur Unterstützung der SGV-Jugendarbeit das Deutsche Jugendherbergswerk gegründet.

Mit der Schaffung der Autofahrerrundwanderwege in den 1960er Jahren entstand im Vereinsgebiet des Sauerländischen Gebirgsvereins ein dichtmaschiges Wanderwegenetz, das kaum Lücken aufweist. Die ehrenamtliche Pflege dieses Netzes gestaltet sich durch einen anhaltenden Mitgliederschwund schwierig, auch zählt eine zunehmende Überalterung in der Mitgliederstruktur zu den aktuellen Problemen. In einzelnen Ortsabteilungen finden sich keine aktiven Mitglieder mehr, die die ehrenamtliche Wegearbeit leisten können oder wollen, so dass Teile des Wegenetzes zu zerfallen drohen.

Wir haben eine Liste aller Wanderwege vom Sauerländischen Gebirgsverein, die im GPS Wanderatlas Deutschland veröffentlicht sind, zusammengestellt.


Hauptwanderwege des Sauerländischen Gebirgsvereins


Sauerländischer Gebirgsverein
SGV-Hauptgeschäftsstelle
Hasenwinkel 4
59821 Arnsberg
Telefon (02931) 52 48-13
Telefax (02931) 52 48-15
www.sgv.de

IVW
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (1):