Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg (X 27)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 85 km
Gehzeit o. Pause: 22 Stunden 18 Min.
Höchster Punkt: 820 m
Tiefster Punkt: 268 m
Der Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg im Sauerland ist als X27 markiert

Gasthof Diemeltal
Gasthof Diemeltal

Friedrich Wilhelm Grimme (1827-87) war der Dichter des Sauerlands. Geboren 1827 in Assinghausen bei Olsberg studierte Grimme kurz in Münster und gründete hier die Studentenverbindung Sauerlandia. Später arbeitete er als Lehrer in Arnsberg, Brilon und dann in Paderborn, wo die wichtigsten seiner Werke entstanden. In bestem Suerländsken Platt verfasste er Werke wie „Sprickeln un Spöne vom Strunzerdäler“ und setzte damit seiner Heimat, dem Sauerland, ein literarisches Denkmal.

In Gedenken an Friedrich Wilhelm Grimme hat der Sauerländische Gebirgsverein seinen Hauptwanderweg 27 als West-Ost-Trasse durch das Sauerland angelegt. Der Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg folgt von Altenhundem am Rande des Bilsteiner Berglands grob dem Lauf der Lenne durch die Saalhauser Berge zum Schmallenberger Kessel und über Nordenau hinauf auf den Kahlen Asten (842m). Durch die Täler von Renau und der Namenlosen erreicht der Hauptwanderweg X27 schließlich Assinghausen, Geburts- und langjährigen Wohnort Grimmes. Von Assinghausen geht es schließlich über Olsberg nach Bigge, dem Ziel der Reise.

Olsberg war übrigens Grimmes letzter Aufenthalt im Sauerland. Ein Jahr vor seinem Tod an seinem Alterssitz in Münster war Grimme zum Sängerfest in Olsberg eingeladen und brachte eigens dafür zwölf Strophen eines Gedichts mit, das den Titel trug: All Surland sall liäwen. Begeistert bereitete die Olsberger Bevölkerung nach dieser Aufführung einen Fackelaufmarsch für den Dichter des Sauerlands.

Auf dieser Seite bieten wir den gesamten Wegeverlauf des Friedrich-Wilhelm-Grimme-Wegs kostenfrei als GPS-Track für Navigationsgeräte (*.gpx) oder Karten-Anwendungen wie GoogleMaps und GoogleEarth (*.kml). Die vier Tagesetappen auf dem Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg des SGV werden jeweils auf eigenen Seiten im Detail beschrieben. Auf diesen Seiten lassen sich dann auch die einzelnen Etappen als GPS-Tracks für mobile GPS-Empfänger speichern.


Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg Etappe 1 von Altenhundem nach Schmallenberg (26km)

Wanderatlas-Empfehlung: Waldreiche Etappe durch die Saalhauser Berge. Auf der gesamten Strecke wird kein Ort passiert, stattdessen genießt man die Stille der Natur und die Aussichten, die sich immer wieder eröffnen wie z.B. gleich zu Beginn beim Aufstieg nach Halberbracht.


Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg Etappe 2 von Schmallenberg nach Nordenau (20km)

Wanderatlas-Empfehlung: Die Kapelle am Wilzenberg ist wegen ihrer barocken Innenausstattung und der beindruckenden Kreuzigungsgruppe im Wald ein beliebtes Wanderziel. Hinter der Kapelle lädt der 10m hohe Kaiser-Wilhelm-Turm auf dem inselartig im Lennetal gelegenen Wilzenberg zu einem fantastischen Rundblick über das Hochsauerland und hinein ins Lennebergland.


Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg Etappe 3 von Nordenau nach Siedlinghausen (18km)

Wanderatlas-Empfehlung: Über den Hohen Knochen erfolgt der Aufstieg zum Kahlen Asten (842m), dem wohl bekanntesten Gipfel im Sauerland. Hier auf dem Dach des Rothaargebirges genießt man einen weiten Blick über das Land der tausend Berge. Auf dem Gipfel lädt der Astenturm mit Aussichtsplattform, einem kleinen Museum und einer Restauration zum Verweilen ein.


Friedrich-Wilhelm-Grimme-Weg Etappe 4 von Siedlinghausen nach Bigge (21km)

Wanderatlas-Empfehlung: Auf der Schlussetappe führt der Grimme-Weg nach Assinghausen. Hier erinnert ein Denkmal an den Geburtsort des Dichters. Im Geburtshaus unterhalb der katholischen Pfarrkirche St. Katharina ist heute ein Grimme-Gedächtnisraum eingerichtet. Die Sammlung umfasst verschiedene Manuskripte und Briefe des Dichters, Drucke seiner Arbeiten und Bilder.

Themen

Sauerland Ebbegebirge Bilsteiner Bergland Rothaarvorhöhen Saalhauser Berge Lennekessel (Schmallenberg) Fredeburger Land Oberes Ruhrtal (Olsberg) Nordrhein-Westfalen Winterberger Hochland Hochsauerland
Text, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (4):