Landkreis Mainz-Bingen

Der Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz legt sich elegant um die Landeshauptstadt Mainz. Verwaltungssitz ist Ingelheim am Rhein, größte Stadt im Landkreis ist Bingen an der Mündung der Nahe in den Rhein. Hier wohnen über 25.000 Menschen.

Der Landkreis Mainz-Bingen entstand 1969 durch die weitgehende Zusammenlegung der vormals eigenständigen Kreis Bingen und Mainz. Heute hat der Landkreis rund 210.000 Einwohner, die sich über 66 Ortsgemeinden verteilen. Die meisten davon haben sich zu Verbandsgemeinden zusammengeschlossen, die ihren Sitz in den Orten Bodenheim, Gau-Algesheim, Heidesheim am Rhein, Nieder-Olm, Bingen am Rhein, Oppenheim und Sprendlingen haben.

Der Landkreis Mainz-Bingen grenzt im Uhrzeigersinn im Nordosten beginnend an den Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden und den Kreis Groß-Gerau (alle zu Hessen) sowie Mainz. Weiter geht es mit dem Landkreis Alzey-Worms, dem Landkreis Bad Kreuznach, dem Rhein-Hunsrück-Kreis und dem Rhein-Lahn-Kreis. Ein wichtiger wirtschaftlicher Schwerpunkt im Landkreis ist der Obstbau und insbesondere der Weinbau.  Mit Mittelrhein, Nahe und Rheinhessen hat der Landkreis Mainz-Bingen Anteil an gleich drei Weinbauregionen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Mainz-Bingen

Die nördlichen Teile des Landkreises Mainz-Bingen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Besonders Bacharach gilt als prominenter Vertreter der Rheinromantik. Zahlreiche Burgen säumen das Mittelrheintal, etwa die Burgen RheinsteinReichenstein und Stahleck. Sehenswert ist auch die Katharinenkirche in Oppenheim. Die Burgruine Landskron ist Veranstaltungsort für die Theaterfestspiele und Sommerkonzerte. Das Wahrzeichen von Bingen ist der bekannte Mäuseturm. In Ingelheim am Rhein steht die Kaiserpfalz, die von Karl dem Großen in Auftrag gegeben wurde. Und dann ist da natürlich Wein, Wein, Wein z.B. in der sogenannten Rheinhessischen Toskana.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Mainz-Bingen

Eine ganze Reihe großer, bekannter Wanderwege durchzieht den Landkreis Mainz-Bingen. Ganz vorne zu nennen sind dabei der Rheinburgenweg, der in Bingen endet, und der Rheinterrassenweg, dessen Schlussetappen bis nach Mainz führen. Auch der Soonwaldsteig, der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg und der Ausoniusweg (auch bekannt als Hunsrücker Jakobsweg) kommen durch das Kreisgebiet.

Für Tagesausflügler passender sind Rundwanderwege, von denen sich ebenfalls viele attraktive Routen im Landkreis Mainz-Bingen finden, z.B. die Baumgeister-Tour (16km) im Binger Wald, eine Runde über den Rochusberg (11km), die 3-Türme-Wanderung (12km) in Nierstein, die Rhein-Nahe-Schleife (20km), die Hiwweltouren Bismarckturm (10km), Westerberg (11km) und Zornheimer Berg (7km), der Binger Hildegardweg (4km), die Rheinburgenweg-Rundtour Schellengang (10km) und die Stahlberg-Schleife (13km) bei Bacharach.

Vgwort