Ayl

Das Weinbaudorf Ayl mit dem Ortsteil Biebelhausen und der Weinlage Ayler Kupp, einer 251m hohen Bergzunge, liegt 2km nördlich von Saarburg und 20km südlich von Trier. Durch Ayl führt die B 51. Nordöstlich schlängelt sich der Gollersbach in die Saar, an dessen westlichem Ufer sich die Bebauung von Biebelhausen schmiegt.

Auffällig in Ayl ist das Schloss Ayl. Das einstige Hofgut des Domkapitels Trier in der Trierer Straße ist ein schmucker Gebäudekomplex mit einem Wohnhaus und einem Kelterhaus. Um 1823 wurde das klassizistische Wohngebäude gebaut und etwa siebzig Jahre später erhielt es eine neubarocke Erweiterung und das Kelterhaus. Das Schloss Ayl ist umgeben von einem großen parkartig angelegten Garten von 5.000qm mit einem Teich.

Ein weiteres auffälliges Bauwerk in Ayl ist die katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus in der Kirchstraße. Der Saalbau im Rundbogenstil geht auf den Architekten Johann Claudius von Lassaulx zurück und entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. In Inneren ist eine spätgotische Steintaufe aus der Vorgängerkirche und dem Jahr 1500. Mit unter Denkmalschutz steht das 1874 errichtete Pfarrhaus und das Jugendhaus aus dem Jahr 1933.

Im an der Saar gelegenen Biebelhausen ist über die Region hinaus die Biebelhausener Mühle bekannt, die es seit 1647 gibt und Sitz des Traditionsunternehmens ist, aus dem ein wichtiger Arbeitgeber wurde. 1923 hatte man die Idee, der Mühle eine Bäckerei anzugliedern. Die heutige Großbäckerei betreibt fast siebzig Filialen im Saarland, der Eifel, dem Hunsrück und bis nach Luxemburg. Rund 800 Mitarbeiter sind damit beschäftigt, Backwaren auch in Bio-Qualität herzustellen. Ein regionales Produkt ist das Bescheider Mühlenbrot aus dem Holzofen, der mit Buchenholz befeuert wird.

Die St. Josef Kirche in Biebelhausen wurde 1859 als neugotischer Saalbau errichtet. Mit der Bibel hat der Ortsname Biebelhausen wohl eher weniger zu tun. Es könnte eine Ableitung von „Bubile“ sein, was Stallung bedeutet.

Durch Ayl und Biebelhausen verlauft der nahezu 80km lange Saarweinwanderweg. Dieser regionale Rundwanderweg verbindet die bekannten Saar-Weinlagen miteinander und setzt wörtlich zu nehmende Höhepunkte, von den Weinbergen hinab ins Tal. 22 Infotafeln erläutern am Wegesrand die Themen Weinbau, Geschichte, Klima, Flora und Fauna und unzählige Weingüter laden zum Verweilen ein.

Rund um Ayl und Biebelhausen führt auch der 15km lange Kulturlandschaftsweg Ayl. Wein, Kultur und Geschichte werden hier verwoben und auf 16 Infotafeln erläutert. Man hat aus den Steillagen heraus fantastische Ausblicke in die idyllische Flusslandschaft. Einstieg kann der Dorfplatz in Ayl sein oder der Ferienpark Warsberg.

An der Strecke liegt auch das Arbustum an der Grillhütte in Ayl. Arbustum heißt Baumpflanzung und auf dem Versuchsfeld wird Weinbau wie zur Zeit der Römer getestet. Dabei werden Bäume und Reben auf einer Fläche kultiviert. Die Römer sollen damit Erfolg gehabt haben.

Vgwort