Kulturlandschaftsweg Ayl (Saarburger Land)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑423m  ↓423m
Kulturlandschaftsweg Ayl

Im Herzen des Städtevierecks Trier, Saarbrücken, Metz und Luxemburg liegt die Gemeinde Ayl im Saarburger Land. Die Gegend ist geprägt durch ihren Weinbau, der an steilen Hängen mit eiszeitlichen Terrassen erfolgt und sehr gute Rieslingtrauben hervorbringt.

Wein und Kultur ergänzen die schöne Rundwanderung, die mit 16 Infotafeln entlang des Weges ausgestattet ist. Damit soll man die Geschichten sagenumwobener Orte und einzigartiger, Weine gewachsen auf 400 Millionen Jahre altem Schiefer, erkunden können.

Der Kulturlandschaftsweg startet in der Ortsmitte von Ayl (Brunnenstraße Ecke Weinstraße). Wir gehen an der Trierer Straße rechts zur katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus, die Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. In Inneren der Bartholomäuskirche steht eine spätgotische Steintaufe aus der Vorgängerkirche (16. Jahrhundert). Mit unter Denkmalschutz steht das 1874 errichtete Pfarrhaus und das Jugendhaus aus dem Jahr 1933.

Wir wandern auf dem Kulturlandschaftsweg nun hinaus aus dem Ort bis zum Leuker Kreuz. Hier trennt sich der Weg und wir halten uns rechts, um die Tour im Uhrzeigersinn zu meistern. Es geht Richtung Ferienpark Landal Warsberg und später rechts Richtung Mohlemskopf (310m) und weiter zur Grillhütte Ayl.

Mit einer schönen Passage durch die Weinberge kommt man wieder nach Ayl und zum Weingut Raevenhof. Hinter dem Raevenhof hält man sich links und wandert ins Gollersbachtal und in die bekannte Weinlage Ayler Kupp.

Von der Ayler Kupp wandert man hinab nach Biebelhausen. Hier steht die regional bekannte Großbäckerei Biebelhausener Mühle, die aus einem Mühlenbetrieb aus dem 17. Jahrhundert hervorgegangen ist.

In Biebelhausen treffen wir auf die Saar und folgen dem Fluss aufwärts, bis wir auf die Bundesstraße B 51 treffen und diese kreuzen. Es geht vorbei an der kleinen Lambertuskapelle zurück zum Leuker Kreuz und von da auf dem bekannten Stichweg zurück in die Ortsmitte von Ayl.

Vgwort