Wilgersdorf

Wilgersdorf liegt eingebettet zwischen Kalteiche (579m) im Süden, Tiefenrother Höhe (551m) im Osten und Hemmersberg (467m) im Westen. Hier entspringt die Weiß, ein 18km langer Bach, der in Siegen in die Sieg mündet und ein enges, waldreiches Tal ausbildet. An der Weißquelle vorbei führt der Themenwanderweg Auf Bergmannspfaden rund um den Gipfel der Kalteiche, der die Bergbaugeschichte Siegerland-Wittgensteins beleuchtet und zahlreiche Stollenmundlöcher zugänglich macht.

Am Wegesrand findet sich das kleine Naturschutzgebiet Grube Neue Hoffnung. Bruchwälder, Niederwälder aus Eichen und Birken sowie verschiedene Arten Grünland bilden hier ein abwechslungsreiches Biotop.

Wer den Aufstieg hinauf zum Rothaarkamm nicht scheut, den erwartet mit der Tiefenrother Höhe (551m) im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt auf dem Rothaarsteig. Schon immer boten sich hier von einer waldfreien Kuppe aus herrliche Fernsichten nach Süden in das Lahn-Dill-Bergland und nach Norden über Siegerland-Wittgenstein.

Seit 2008 ist auf der Tiefenrother Höhe die schöne Aussichtsplattform Nase im Wind installiert. Mehrere Rothaarsteig-Waldsofas mit der charakteristisch geschwungenen Form laden zum Entspannen nach dem Aufstieg auf den Bergkamm ein. Vor allem die Sonnenuntergänge sind hier oben eine wahre Augenweide, und von Weitem ist hier auch die Doppelschiffkirche in Rödgen zu erspähen.

Die Tiefenrother Höhe liegt im Zentrum der Kalteiche, der Wasserscheide zwischen Lahn und Sieg. Die Kalteiche zieht sich vom gleichnamigen Berg Kalteiche (579m) im Süden über die Tiefenrother Höhe bis zur Haincher Höhe mit Nordhöll (641m) und Jagdberg (674m). Im Süden schließt sich an die Kalteiche die Höh an, die Siegerland-Wittgenstein vom Westerwald trennt.

Zwar nicht zu sehen, aber für Eisenbahnfreunde interessant zu wissen: Unter der Tiefenrother Höhe hindurch führt der 2.651m lange Rudersdorfer Tunnel. Die Schienenstrecke zwischen Gießen und Siegen nutzt damit den längsten Eisenbahntunnel in Nordrhein-Westfalen.

Einen Abstecher wert ist auch die Wacholderheide auf der alten Braas. Der geschützte Landschaftsbestandteil liegt östlich von Wilgersdorf und wird von mehreren Wanderwegen durchzogen, unter anderem von einem der Zuwege zum Rothaarsteig.