Rundtour durch Saalscheid und ins Gelpetal


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 9.33km
Gehzeit: 02:31h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 69
Höhenprofil und Infos

Ronsdorf ist ein Stadtteil von Wuppertal im Bergischen Städtedreieck. Bekannt ist Ronsdorf u.a. wegen der Ronsdorfer Talsperre, ein beliebtes Naherholungsziel, wenngleich man aus Naturschutzgründen größtenteils nicht direkt ans Wasser kann. Der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) hat vom Wanderparkplatz Ronsdorfer Talsperre (am Ende der Talsperrenstraße) einen Rundwanderweg angelegt und mit der Kennung A3 durchgängig markiert.

Wir starten und halten uns entgegen des Uhrzeigersinns erstmal nördlich. Es geht zum kleinen Saalbachtal, das unter dem sperrigen Namen Fließgewässersystem Gelpe- und Saalbachtal als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Das Naturschutzgebiet ist ein ausgesprochen abwechslungsreiches Talsystem, das durch ein Mosaik aus Fettwiesen und -weiden, Nassgrünland, meist feuchten Grünlandbrachen, Quellfluren, Auenwälder und Röhrichte geprägt wird.

Es geht weiter durch die bergischen Wälder, vorbei an einer Schutzhütte, zur Straße Im Saalscheid. Hier passieren wir die Liegenschaften der Klinik Bergisch-Land. Das Gelände der Klinik wird von einer weitläufigen Parkanlage umgeben; vor dem Hauptgebäude befindet sich ein das Parkgelände dominierender Löschwasserteich.

Durch die Pöttges Gemark wandern wir weiter ins Gelpetal. Die Gelpe ist ein Zufluss des Morsbachs. Im Gelpetal wurde bereits im frühen Mittelalter Eisen veredelt. Man stellte hier aus Eisenrohlingen, die aus dem Siegerland bezogen wurden, hochwertigen Stahl her und verarbeitete diesen zu Sicheln, Sensen, Werkzeugen, Schwertern und anderen Schneidwaren, die in ganz Europa vertrieben wurden.

Wir wandern das Gelpetal hinab bis zum Käshammer, der seit dem 17. Jahrhundert bekannt ist Am Anfang wurde die Anlage als Knochenmühle betrieben (zermahlene Knochen nutzte man in der Landwirtschaft als Dünger). Später kam die Nutzung als Hammer, noch später war hier eine Gastronomie, Heute ist die vorbildlich renovierte Anlage ein Wohnhaus.

Am Käshammer verlassen wir die Gelpe und folgen dem Saalscheider Siepen wieder zur Klinik Bergisch-Land. Es geht nun durch die schönen Wälder in die Heider Gemark und zur Ronsdorfer Talsperre. Die wurde 1899 fertiggestellt wurde. Von der Talsperre sind es dann nur noch ein paar Schritte bis zum Wanderparkplatz, wo wir gestartet sind.

Bildnachweis: Von Ökologix [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.56km
Gehzeit:
02:31h

Diese schöne Wanderung durch das Bergische Land führt von der Ronsdorfer Talsperre durch das Gelpetal. Die Ronsdorfer Talsperre wurde 1899 für...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.57km
Gehzeit:
02:41h

Das Gelpetal erstreckt sich über gut vier Kilometer, nachdem Huckenbach und Dornbach sich zur Gelpe vereinigt haben. Entlang des Bachlaufs waren...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
105.04km
Gehzeit:
27:39h

Rundwanderwege entlang der Gemarkungsgrenzen von Städten und Gemeinden gehören zum klassischen Repertoire des Wanderwegenetzes in Deutschland. So...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Saalbachtal (Gelpe)Naturschutzgebiet Gelpe und SaalbachKlinik Bergisch-LandKäshammer
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt