GPS Wanderweg des Monats 2016

Der Wanderatlas Deutschland präsentiert jeden Monat eine Streckenwanderung als Wanderung des Monats inkl. der notwendigen GPS Daten für ein problemloses Nachwandern mit GPS-Gerät. Auf dieser Seite listen wir die GPS Wanderwege des Monats aus dem Jahr 2016 chronologisch auf.


Dezember 2016: Westfälischer Jakobsweg

Als Verlängerung der Via Baltica leitet der Westfälische Jakobsweg vom Osnabrücker Dom über den Teutoburger Wald nach Münster. Dann geht es nach Dortmund am westfälischen Hellweg und über die Hohensyburg ins Ruhrtal. Man passiert die Ruhr und wandert durchs Bergische Land zur Beyenburger Klosterkirche und dem Altenberger Dom, bevor man schließlich am Kölner Dom am Rhein ein wichtiges Zwischenziel auf dem Weg nach Santiago de Compostela erreicht hat.


November 2016: Klompenweg

Der deutsch-niederländische Klompenweg führt von Duisburg über Oberhausen und Bottrop nach Wesel, wo die Lippe als natürliche Grenze das Ruhrgebiet vom Münsterland trennt. Über Rees wandert man in die Hansestadt Emmerich am Rhein und kommt dann in die niederländische Provinz Gelderland, wo man Zevenaar, Westervoort und schließlich Arnhem ansteuert.


Oktober 2016: Saar-Hunsrück-Steig

Der Saar-Hunsrück-Steig führt von Perl im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg durchs Saarland in den Hunsrücker Hochwald und den Idarwald bis nach Boppard am Rhein. Unterwegs passiert man u.a. die Saarschleife, den Erbeskopf (816m), die Ehrbachklamm, die Edelsteinstadt Idar-Oberstein, das Baybachtal, die Geierlay-Hängeseilbrücke und den Losheimer Stausee.


September 2016: Schlösserweg

Sieben Schlösser verbindet der Schlösserweg, ein klassischer Fernwanderweg, der von Düsseldorf durch Bergisches Land, Ebbegebirge und Siegerland nach Dillenburg an den Westerwald führt. Unterwegs passiert man u.a. Schloss Benrath, Schloss Burg, Sengbachtalsperre und Eschbachtalsperre, das Wasserschloss Badinghagen und das Untere Schloss Siegen.


August 2016: Auf dem Euopäischen Fernwanderweg E3 durch Oberhessen

Der E3 verbindet das Schwarze Meer mit dem Atlantik. Von der Rhön kommt der E3 in den Vogelsberg, passiert die Wallfahrtskapelle Kleinheiligkreuz, den Gieseler Forst, den Hoherodskopf (764m), kommt nach Schotten und in die Schäferstadt Hungen und erreicht in der Wetterau Burg Münzenberg und schließlich den Marktplatz von Butzbach.


Juli 2016: Schinderhannespfad (Hunsrück)

Der Schinderhannespfad führt von Kastellaun im Hunsrück über Simmern und Ravengiersburg (Hunsrückdom) nach Gemünden an den Rand des Soonwalds und verbindet dabei zwei bekante Fernwanderwege: den Saar-Hunsrück-Steig im Norden und den Soonwaldsteig im Süden.


Juni 2016: Kellerwaldsteig

Der Kellerwaldsteig führt durch die als UNESCO-Weltnaturerbe ausgewiesenen Buchenurwälder am Edersee. Es geht u.a. durchs Schneewittchendorf Bergfreiheit (Bad Wildungen), hinauf auf den Wüstegarten (675m) mit herrlichem Blick vom Kellerwaldturm, nach Waldeck und zum ehemaligen Kloster Haina.


Mai 2016: Jakobsweg (Eifel)

Von Bonn-Venusberg durch den Kottenforst ins Ahrtal und weiter über die östliche Vulkaneifel zur Abtei Maria Laach am Laacher See und vorbei am Hochsimmerturm nach Monreal, der Perle im Elztal. Dann führt der Jakobsweg weiter durchs Elztal über Burg Pyrmont und Burg Eltz bis an die Mosel, wo in Moselkern das Ziel des Fernwanderwegs erreicht ist.


April 2016: Karolingerweg (Eifel)

Der Karolingerweg verbindet Cochem an der Mosel mit dem früheren Hauskloster Karls der Großen, der Abtei Prüm am Fuße der Schneifel. Durchs Tal der wilden Endert wandert man zum Ulmener Maar, kommt über Daun (Eifel-Vulkanmuseum) zum Nerother Kopf (652m) und zur Bertradaburg, bevor man schließlich Prüm erreicht.


März 2016: Pfälzer Mandelpfad

Der Pfälzer Mandelpfad leitet vom Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach über Bad Bergzabern, Edenkoben, Neustadt an der Weinstraße und Wachenheim nach Bad Dürkheim. Speziell im Frühjahr ist die Vorderpfalz entlang der Weinstraße durch die Mandelblüte in zartes Rosa getaucht. Unterwegs passiert man u.a. das Hambacher Schloss, die Villa Ludwigshöhe und die Wachtenburg.


Februar 2016: Westfalenwanderweg

"Gradaus, das ist Westfalenbrauch!". Das gilt immer, nur nicht beim Wandern. Der Westfalenwanderweg führt von Hattingen im Ruhrtal über Witten, Wetter, Herdecke, Dortmund, Schwerte, Fröndenberg, Werl, den Möhnesee, Rüthen, Büren und die Wewelsburg nach Altenbeken am Eggegebirge.


Januar 2016: Sponheimer Weg

Von Bad Kreuznach an der Nahe durch Soonwald und Hunsrück nach Traben-Trarbach an der Mosel: Der Sponheimer Weg folgt den Spuren eines alten Adelsgeschlechts und passiert dabei u.a. Sponheim, Kirchberg, Ravengiersburg, das Forsthaus Entenpfuhl (Heimat des Jägers aus Kurpfalz) und den Weinbauort Enkirch.