Kastellaun

Weinhotel LandsknechtWeinhotel Landsknecht

Kastellaun liegt etwa gleich weit von Mosel, Rhein und Nahe entfernt und bietet sich daher als Ausgangspunkt für Ausflüge in den östlichen Hunsrück an. Sehenswert ist die Altstadt, in der sich noch Teile der Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert erhalten haben, und die Ruine der Burg Kastellaun.

Die einst trapezförmig angelegte Stadtbefestigung erstreckt sich über den Burgweg, die Marktstraße und die Vordere Eifelstraße. Teilweise sind die Gemäuer in Häusern verbaut, wie westlich der evangelischen Kirche. Am Burgweg 6 wurde eine Pforte rekonstruiert. Ebenfalls konnte ein Wehrgang in der Vordere Eifelstraße wieder hergestellt werden. Reste eines Turms und Torbogens finden sich in der Marktstraße 14.

Die evangelische Kirche ist übrigens neben der Burg Kastellaun das älteste Bauwerk in Kastellaun. Der Turm stammt aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, ebenso wie das dreischiffige Langhaus, der Chor aus dem 15. Jahrhundert. In der evangelischen Kirche sind Figuren-Epitaphe und Grabmäler der in Kastellaun einst residierenden Grafenfamilie von Sponheim zu sehen.

In der Altstadt finden sich zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser aus dem 17. bis ins 19. Jahrhundert. Bemerkenswert ist z.B. das einstige katholische Pfarrhaus (Schlossstraße 10), ein Massivbau mit Ecklisenen und Mansarddach aus dem 18. Jahrhundert. Fünf Hausnummern weiter steht die eingeschossige ehemalige Zehntscheune (1774) nahe der katholischen Kirche zum Heiligen Kreuz. Etwas weiter liegt die Badische Amtskellerei als stattlicher Fachwerkbau aus dem Jahr 1670.

Das Haus Maull in der Marktstraße 4 wurde 1755 gebaut und im 19. Jahrhundert erweitert. Die Stadt Kastellaun erwarb das ehemalige Wohnhaus der Familie Maull, renovierte es und eröffnete hier 2015 das Kastellauner Museum zur Stadthistorie.

Nördlich der Altstadt liegt das Naherholungsgebiet am Kastellauner See. Hier gibt’s für Kinder einen Erlebnisspielplatz. Die Großen können sich im Lavendel-Labyrinth auf die sinnlichen Eindrücke einstellen, die entstehen, wenn Wendungen gemacht werden müssen, um zum Ziel zu gelangen.

Der Kastellauner See liegt am Trimmbach und der füllt gleich noch einen zweiten kleinen See in Kastellaun, der Schwarzer Weiher heißt. Hier gibt’s Hallenbad und Minigolfanlage und man ist schnell raus aus der Stadt und drauf auf dem Kyrillpfad und auf dem Barfußpfad, die 2008 in Kastellaun angelegt wurden. Auch ein Kletterpark ist vorhanden.