Hessen-Extratouren

Wer in Hessen wandern möchte, der ist gut beraten, sich die Hessen-Extratouren anzuschauen. Diese Rundwanderwege wurden in den verschiedenen Wandergebieten in Hessen angelegt und sind speziell für Tagesgäste eine gute Empfehlung. Die Wanderwege sind gut markiert, d.h. man kann sie ohne weitere Vorbereitung und ohne Wanderkarte wandern. Und die Hessen-Extratouren haben den Anspruch, die schönsten Seiten Hessens für Wanderer zu erschließen.

Die Hessen-Extratouren sind allerdings nicht einheitlich markiert, sondern nutzen verschiedene Wanderzeichen. Wenn man die Markierung aber einmal kennt, kommt man auch ohne GPS zum Ziel. Auf dieser Seite stellen wir die aktuellen Hessen-Extratouren zusammen, jeweils gruppiert nach den großen Wandergebieten in Hessen.

Extratouren Rhön

Wo die Rhön ist, da ist Hessen am höchsten. Bis auf 950 Meter geht es an der Wasserkuppe hinauf. Kein Wunder, dass die Rhön ein guter Schauplatz für schöne Tagesausflüge ist und wer vor Ort Land und Leute zu Fuß kennenlernen möchte, der ist mit den Extratouren (die auch nach Bayern und Thüringen führen) gut beraten. Hier drei Appetithäppchen:

Extratour Rotes Moor

Das Rote Moor ist das einzige und größte Hochmoor in Hessen. Eine Hessen-Extratour führt durchs Naturschutzgebiet rund ums Rote Moor. Mit dem Aufstieg auf den Heidelstein (926m) mit Aussichten auf das Plateau des Naturschutzgebietes Lange Rhön und die Berge der Hohen Rhön besitzt diese Extratour auch einen echten Höhepunkt.

Rundwanderung Rotes Moor, 18km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

Extratour Haubentour

Im Grenzgebiet von Hessen zu Bayern leitet diese Rundtour hinauf auf die Mottener Haube. Hier steht ein Aussichtsturm, der einen weiten Panormablick über die Rhön eröffnet.

Rundwanderung Haubentour, 20km, ca. 5 Stunden Gehzeit

Extratour Ulmenstein im Hessischen Kegelspiel

Eine kurze, aber abwechslungsreiche Runde im Hessischen Kegelspiel, einer Anordnung kegelförmiger Vulkanberge im nordwestlichen, flachsten Teil der Rhön in Osthessen. U.a. passiert man den Basaltsee Ulmenstein, das Elsbachtal und die Laurentius-Kapelle.

Rundwanderung Ulmenstein, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

>>Zu allen Extratouren in der Rhön


Wandermärchen Burgwald-Ederbergland

Rund zwanzig schöne Rundwandertouren plus Teile des Ederhöhenwegs und der Burgwaldpfad bereichern im Landkreis Marburg-Biedenkopf und im Landkreis Waldeck-Frankenberg die Familie der Hessen-Extratouren. Ihre gemeinsame Überschrift lautet: Wandermärchen Burgwald-Ederbergland. Vorgeschmack gefällig?

Hessen-Extratour Christenberg (16km)

Im Schnittpunkt von Burgwald und Wetschaft-Senke führt diese Runde von Münchhausen zum Christenberg (387m) mit den Resten einer keltischen Ringwallanlage und der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Martinskirche und von da an südwärts zur Burgruine Mellnau.

Rundwanderung Christenberg, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Hessen-Extratour Knebelsrod (12km)

Der Knebelsrod ist ein Bergrücken, der den höchsten Teil des Burgwalds markiert. Südlich des Knebelsrodgipfels befindet sich ein Aussichtsgerüst, welches einen wunderbaren Blick auf Burgwald, Rothaargebirge, Upland und Kellerwald bietet.

Rundwanderung Knebelsrod, (12km), ca. 3 Stunden Gehzeit

Hessen-Extratour Amanaburch-Tour (12km)

Willkommen im Amöneburger Becken, einer der Keimzellen der Christianisierung Hessens und auch eines der ältesten Naturschutzgebiete im Land. Man wandert rund um den hoch über dem Amöneburger Becken liegenden Ort Amöneburg mit viel Geschichte und tollen Aussichten ins Marburger Bergland.

Rundwanderung Amanaburch-Tour, (12km), ca. 3 Stunden Gehzeit 

>>Zu allen Wandertouren im Wandermärchen Burgwald-Ederbergland


Hessen-Extratouren im Lahn-Dill-Bergland

In Mittelhessen, zwischen Wetzlar und Biedenkopf, liegt der Naturpark Lahn-Dill-Bergland. Auch hier wurde gleich eine ganze stattliche Sammlung von Rundwanderungen entlang des Lahn-Dill-Bergland-Pfads als Hessen-Extratouren markiert. Drei Tipps stellen wir gleich vor, den Rest gibt's auf der Übersichtsseiten zu den Lahn-Dill-Bergland Extratouren.

Hessen-Extratour Viertälerweg

Bad Endbach liegt im Herzen des Lahn-Dill-Berglands. Vom Startpunkt am Kurhaus in Bad Endbach geht es in die Täler von Endebach, Wildbach, Meerbach und Frommröder Bach auf einer großen Rund über den Bergrücken Zollbuche südlich von Bad Endbach.

Rundwanderung Viertälerweg, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Hessen-Extratour Aartalsee-Panoramaweg

Diese schöne Tour am Aartalsee hieß früher mal Hochzeitsweg, weil sie vom Aartalsee zur Marienkirche in Niederweidbach führte. Wer am See ins Kuscheln kam, konnte so auf dieser Tour gleich weiter zum Traualtar gehen.

Rundwanderung Aartalsee-Panoramaweg, ca. 3 Stunden Gehzeit

Hessen-Extratour Kuckucksweg

Einmal rund um das alte Bergbaudorf Eibach, heute ein Stadtteil von Dillenburg, führt uns der Kuckucksweg vom Kanzelstein entlang von Wiesen und durch die Wälder am Schelder Wald u.a. zum Zimberg, zur Heilquelle und zum Gradierwerk.

Rundwanderung Kuckucksweg, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

>>Zu allen Wandertouren der Lahn-Dill-Bergland Extratouren


Vogelsberg-Extratouren

Der Vogelsberg gilt als das größte zusammenhängende Vulkangebiet in Westeuropa. Der Vogelsberg ist dank dünner Besiedlung, wenig Industrie und viel Natur ein sehr dankbares Wanderziel. Gleich mehrere überregionale Wanderwege führen durch den Vogelsberg allen voran der Vulkansteig als große Nord-Süd-Route. Entlang des Vulkansteigs wurden die Vogelsberg-Extratouren angelegt. Unsere drei Favoriten sind:

Höhenrundweg

Er gehört mittlerweile zu den bekanntesten Wanderwegen im Vogelsberg: Der Höhenrundweg am Hoherodskopf (764m), der u.a. zu den Flößerteichen, zur Nidda-Quelle und zum Bismarckturm auf dem Taufstein (773m) führt.

Rundwanderung Höhenrundweg, 7km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Schächerbachtour

Schon im Jahr der Eröffnung ist diese Tour direkt ins Spitzenfeld der hessischen Wanderwege vorgestoßen. Die Schächerbachtour startet in Homberg (Ohm) am Nordrand des Vogelsbergs und ist ideal ist für Genusswanderer. Es gibt viel zu sehen, dafür aber wenig Höhenmeter zu bewältigen.

Rundwanderung Schächerbachtour, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Drei-Seen-Tour an der Vogelsberger Seenplatte

Diese als Hessen-Extratour angelegte Rundwanderung führt uns auf die Vogelsberger Seenplatte im sogenannten Blauen Eck, einst blauweißes, bayerisches Herrschaftsgebiet inmitten des hessischen Vogelsbergs. Starten kann man an verschiedenen Einstiegspunkten, wir empfehlen aber, am Nieder-Mooser See zu beginnen.

Rundwanderung Drei-Seen-Tour, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

>>Zu allen Extratouren im Vogelsberg


Habichtswald-Extratouren

Das Habichtswälder Bergland, meist nur Habichtswald genannt, liegt im Norden von Hessen bei Kassel. Zu den Wanderwegen im Habichtswalds zählen u.a. der Habichtswaldsteig und der Kassel-Steig. Wer eher für Rundwanderungen empfänglich ist, geht eine der Habichtswaldsteig-Extratouren, wie z.B. diese hier:

Der Berg der Feen

Der Igelsbett (374m) ist der höchste Berg im Malsburger Wald, einem Teil des Habichtswalds in Nordhessen. Hier sollen einst Feen gewohnt haben. Ob wir heute welche sehen werden? Wenn nicht, auch nicht schlimm. Dafür sehen wir tolle Natur und können nach Nordwesten zur Warburger Börde blicken.

Rundwanderung Habichtswald-Extratour 1, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Auf das Dach des Habichtswalds: Hohes Gras mit Aussichtsturm

Das Hohe Gras (615m) ist der höchste Berg im Habichtswald, einem Mittelgebirge, das sich westlich von Kassel erstreckt. Wir starten unsere Tour auf der Habichtswald-Extratour in Dörnberg, einem Ortsteil der Gemeinde Habichtswald.

Rundwanderung Habichtswald-Extratour 3, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

Weidelsburg und Schloss Höhnscheid

Diese Extratour am Habichtswaldsteig zwischen Kassel und Edersee führt uns ins Gebiet von Wolfhagen, einer hübschen Fachwerkstadt ganz im Westen des Naturparks Habichtswald. Wir starten unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz Heller Platz. Ein Zuweg ist ab dem Bahnhof Wolfhagen ausgeschildert.

Rundwanderung Habichtswald-Extratour 7, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

>>Zu allen Habichtswaldsteig-Extratouren


Premiumwege im Frau-Holle-Land

2017 wurde in Nordhessen der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land angelegt. Dieser umfasst weite Teile des Kaufunger Walds, der Hessischen Schweiz und des Ringgaus. Das Frau-Holle-Land erstreckt sich dabei grob östlich von Kassel bis zur Landesgrenze nach Thüringen. Im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land wurden sogenannte Premiumwege ausgewiesen, die einheitlich markiert sind.

Heldrastein und Dreiherrenstein

Start der aussichtsreichen und teils anspruchsvollen, prämierten Wanderung ist an der Kirche zu Großburschla, das zu "DDR-Zeiten" in einer Enklave lag, für die extra eine Verbindungsstraße geschaffen wurde, die unter der Flanke des Heldrasteins unserem Tagesziel liegt.

Rundwanderung Premiumweg Heldrastein, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

Hessische Schweiz

Der Premiumweg gilt als eine der schönsten Wandertouren in Hessen. Er verläuft überwiegend auf einem Plateau mit Buchenmischwald und ausgedehnten Pflanzenteppiche im Waldnaturschutzgebiet „Hessische Schweiz“. Im Frühjahr kann der Wanderer den starken Geruch des Bärlauchs wahrnehmen.

Rundwanderung Hessische Schweiz, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

In der Heimat von Frau Holle am Hohen Meißner

Start unserer Tour ist am Wanderparkplatz Frau Holle Teich. Wo das Märchen von Frau Holle verortet ist. Es geht hinauf zur Kasseler Kuppe, dem höchsten Punkt des Meißner-Plateaus.

Rundwanderung über den Hohen Meißner, 14km, ca. 4 Stunden Gehzeit

>>Zu allen Premiumwegen im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land


Weitere Hessen-Extratouren

Naturtour Nidda

Der Rundwanderweg leitet durch zwei Naturschutzgebiete. Dabei kommt man am Drachenloch vorbei und kann am Haißbacher Teich rasten. Ein Blick auf die evangelische Dorfkirche in Eichelsdorf lohnt ebenfalls.

Rundwanderung Naturtour Nidda, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

Extratour Ronshausen

Diese Tour leitet durch drei reizvolle Wiesentäler und attraktive Mischwälder. Vom Allerhättenberg (380m) genießt man die Fernsicht über den Seulingswald, zum Vogelsberg, dem Hohen Meißner (754m) und ins Richelsdorfer Gebirge.

Rundwanderung Extratour Ronshausen, 18km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

Hessen-Extratour Rund um den Knoten

Diese Wanderung führt uns auf den höchsten Gipfel im Hessischen Westerwald, den Knoten (605m). Durch Wacholderheiden leitet die Tour zum Denkmal des Westerwaldlied-Dichters Adolf Weiß, der in Mademühlen geboren wurde.

Rundwanderung um den Knoten, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderziele
Vgwort