Kassel-Steig


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 153 km
Gehzeit o. Pause: 37 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑3420m  ↓3420m
Kassel-Steig Beschilderung Wegzeichen Markierung

Der Kassel-Steig ermöglicht echten Wanderfreunden eine abwechslungsreiche Wanderstrecke. Die Kulisse besteht aus malerischen Flusstälern, dichten Wäldern, weiten Feldern und atemberaubenden Höhenzügen.

Der Kassel-Steig ist ein Wanderweg des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins (HWGV), der zum 1.100jährigen Jubiläum der Stadt Kassel 2013 neu angelegt wurde. Der Kassel-Steig beginnt und endet am Wahrzeichen Kassels, dem Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe. Zwischen Start und Ziel am Herkules liegen rund 160 Wanderkilometer im Naturpark Habichtswald, im Naturpark Münden und im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land.

Die zwölf Etappen des Kassel-Steigs

Die erste Etappe des Kassel-Steigs führt vom Bergpark Wilhelmshöhe (UNESCO-Weltkulturerbe) aus vorbei am malerischen Silbersee und am historischen Basaltkegel Igelsburg. Vom Hohen Dörnberg aus bietet sich eine wunderbare Aussicht auf das umliegende Land. Ein Besuch des Naturparkzentrums Habichtswald auf dem Dörnberg lohnt sich außerdem, ehe das erste Etappenziel Weimar erreicht wird.

In Weimar geht es auf dem Kassel-Steig weiter durch das Naturschutzgebiet Keischel, über den Kammerberg und ein Stück auf der Alten Holländischen Poststraße bis nach Mönchehof. Von Mönchehof führt Etappe drei nach Rothwesten. Der Kassel-Steig führt über Obervellmar, Frommershausen und Simmershausen.

Von Rothwesten starten wir auf unserer vierten Etappe nach Landwehrhagen. Dabei passieren wir Wahnhausen, wo wir der über 500 Jahre alten Antoniusglocke in der Kirche einen Besuch abstatten. Aber auch die Schleuse Wahnhausen, wo wir die Fulda überqueren, bietet einen sehenswerten Anblick, bevor wir durch das romantische Obere Ickelsbachtal wandern und das Etappenziel erreichen.

Auf der fünften Etappe wandern wir von Landwehrhagen nach Heiligenrode, das allein wegen seiner schönen, aus Fachwerkhäusern bestehenden Altstadt einen Besuch wert ist. Auf der sechsten Etappe bieten sich auf der Wanderung ab Heiligenrode reizvolle Ausblicke im schönen Niestetal. Es bietet sich hier an, einen Abstecher zur Burg Sensenstein und den Niester Riesen zu unternehmen.

Wir wandern über Niederkaufungen vorbei am Steinertsee bis nach Oberkaufungen. Hier beginnt die siebte Etappe, die vorbei am Ritterschaftlichen Stift Kaufungen zur Nordseite des Stiftswaldes führt, von wo aus sich ein fantastischer Blick auf den Herkules bietet. Über Vollmarshausen erreichen wir das Etappenziel Wellerode.

Etappe acht führt von Wellerode über Lohfelden nach Dörnhagen. Weiter geht es auf der neunten Etappe nach Großenritte. Der zehnte Wanderabschnitt bringt den Wanderer von Großenritte nach Hoof. Auf der elften Etappe wandern wir von Hoof nach Brasselsberg. Von dort aus geht es auf der letzten Etappe schließlich in Richtung Kassel. Die Löwenburg im Bergpark Wilhelmshöhe, der Steinhöfer Wasserfall und die Kaskaden sind letzte Highlights, bevor die Wanderung am Herkules endet.

Bildnachweis: Von Feuermond16 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort