Wandern im Taunus: Das sind die 10 schönsten Wandertouren

Der Taunus erhebt sich nördlich von Frankfurt und Wiesbaden und ist sicherlich eines der bekanntesten Wandergebiete in den deutschen Mittelgebirge. Eingefasst vom Main im Süden, dem Rhein im Osten und der Lahn im Norden zeigt der Taunus sehr unterschiedliche Landschaften: Weinberge, Wälder, Felder und Berge.

Fernwanderer können den Taunus auf verschiedenen Wegen erkunden. Am bekanntesten sind sicherlich der Rheinsteig und der Lahnwanderweg. Man kann aber in einem Atemzug auch Taunushöhenweg (Teil des Europäischen Fernwanderwegenetzes), WeiltalwegAarhöhenweg und Frankfurter Elisabethpfad ansprechen. Noch spannender – speziell für Tagesausflüge – sind aber Rundwandertouren. Diese zehn Rundwanderungen sind unseres Erachtens die Top-Empfehlungen für den Taunus.

1. Wenn du nur einmal im Leben im Taunus wanderst, dann nimm diese Tour

Wahrscheinlich die beste Möglichkeit, komprimiert Taunus-Feeling zu atmen und unter die Sohlen zu nehmen ist die Drei-Gipfel-Tour, die die drei höchsten Berge des Taunus miteinander kombiniert. Mit tollen Aussichten vom Großen Feldberg, einem Römerkastell und der Weil-Quelle am Kleinen Feldberg (826m) sowie einer keltischen Ringwallanlage und einem Frostschuttmeer am Altkönig (798m).

Rundwanderung Drei-Gipfel-Tour am Feldberg, 14km, Gehzeit ca. 4 Stunden

2. Auch das ist Taunus: die Loreley am Rhein

Wichtige Teile des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal gehören zum Taunus, z.B. der Loreley-Felsen bei Sankt Goarshausen. Hier können wir auf einer Rundtour am Rheinsteig schöne Aussichten erhaschen und uns am 2019 eröffneten neuen Loreley-Besucherzentrum über viele Angebote informieren.

Rundwanderung Loreley-Extratour, 15km, Gehzeit: ca. 4,5 

3. Zum jammern schön: Das Jammertal im Nassauer Land

Eine beeindruckende Canyonlandschaft im Taunus: Das findet man im Dörsbachtal. Steile Felsen beiderseits des Baches beenden den bis dahin befahrbaren Weg, so dass ein Weiterkommen nur auf einem schmalen Wanderpfad möglich ist. Den nehmen wir hinab ins Lahntal zum Kloster Arnstein und wieder zurück.

Rundwanderung Jammertal, 12km, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

4. Weinbrand, Riesling, Rotwein: Willkommen in Rüdesheim am Rhein

Viele schöne Touren laden bei Rüdesheim am Rhein zum Wandern ein. Uns gefällt besonders gut der Historienweg. Der führt von der Rüdesheimer Altstadt („Drosselgasse“) durch die Weinberge hinauf zum Niederwalddenkmal mit der monumentalen Germania-Statue. Dann geht’s nach Assmannhausen, die Rotweininsel im rieslingdominierten Rheingau. Oberhalb des Rheintals wandern wir über Burg Ehrenfels zurück nach Rüdesheim, wo Hugo Asbach den deutschen Weinbrand erfand - und das ist schon einen Asbach Uralt wert.

Rundwanderung Historienweg Rüdesheim, 15km, Gehzeit ca. 5 Stunden

5. Hier zeigt sich der Limes (UNESCO-Weltkulturerbe) von seiner schönsten Seite

Nach der Chinesischen Mauer ist der Limes mit 550km das zweitlängste Weltkulturerbe. Viel sieht man allerdings nicht vom Limes. Ganz anders bei Bad Homburg: Da wurde auf Weisung Kaiser Wilhelms II. ein Römerkastell fast vollständig rekonstruiert: die Saalburg. Wir wandern von der Saalburg zum Herzbergturm mit schönem Blick über Taunus und zur Wetterau.

Rundwanderung Saalburg und Herzbergturm, 6km, Gehzeit ca. 1,5 Stunden

6. Unterwegs im Eppsteiner Horst

Burg Eppstein, das Ausflugslokal Gundelhard, der Aussichtspunkt Kaisertempel - das sind die drei markanten Stationen auf dieser Rundtour im Main-Taunus. Am Weg steht auch der Mendelssohn-Stein, der an den bekannten Komponisten erinnert, der sich hier im Eppsteiner Horst öfters Inspiration erwandert hat.

Rundwanderung zum Eppsteiner Kaisertempel, 13km, Gehzeit ca. 4 Stunden

7. Man muss nicht klettern. Aber man kann: Die Eschbacher Klippen

Im Usinger Land sind die Eschbacher Klippen ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Wir starten an den Eschbacher Klippen und wandern los in die Maibacher Schweiz. Bekannt ist die Maibacher Schweiz vor allem durch die urige Natur und die Felsformationen aus Basalt.

Rundwanderung an den Eschbacher Klippen, 14km, Gehzeit: ca. 3,5 Stunden

8. Neroberg und Jagdschloss Platte: Wiesbadens Wanderparadies

Das ist eine der längeren Touren im Beritt der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, aber es lohnt sich. Wir starten im Nerotal, wandern hinauf auf den Neroberg, den Hausberg von Wiesbaden, und gehen dann hinein in die Taunuswälder. Unser Halbzeitziel ist das Jagdschloss Platte, heute eine angesagte Event Location im Rhein-Main-Gebiet. Leichtweißhöhle und der Freizeitpark Alter Friedhof liegen am Rückweg ins Nerotal.

Rundwanderung Neroberg und Jagdschloss Platte, 22km, Gehzeit ca. 5,5 Stunden

9. Wandern, wo der Taunus am teuersten ist

Königstein und Kronberg: Das sind die beliebtesten Wohnlagen für Frankfurter, wenn sie die erste Million geschafft haben. Uns stört das nicht, wir erfreuen uns einfach an der schönen Landschaft und statten gleich drei Burgen einen Besuch ab - Burg Königstein, Burg Falkenstein und Burg Kronberg. Ebenfalls am Weg liegt der beliebte Opel-Zoo.

Rundwanderung 3-Burgenweg, 11km, Gehzeit ca. 3 Stunden

10. Hier hört man nur den Wisperwind - ansonsten wandert man in aller Stille

Wandern in aller Stille, das ist das Motto des Wispertalsteigs, dem ersten Premiumwanderweg im Taunus. Wir folgen dem Wispertal, einem der schönsten Seitentälern des Rheins, von Espenschied aus, passieren unterwegs die Ruinen der Lauksburg und genießen die herrliche Ruhe in den Ausläufern des Rheingaugebirges.

Rundwanderung Wispertalsteig, 15km, Gehzeit ca. 4,5 Stunden

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort