Feste und Märkte im Westerwald

Feste und Märkte sind ein guter Grund, einen Ausflug zu unternehmen. Eine Auswahl der wichtigsten und schönsten Veranstaltungen im Westerwald haben wir im Folgenden für Sie ausgelistet. Dabei können natürlich nur Feste und Märkte berücksichtigt werden, die einen festen Termin im Jahr haben. Es handelt sich hierbei also um den "Ewigen Festkalender Westerwald" - zeitlich aufgelistet vom Frühjahr bis zum Weihnachtsmarkt:

Karneval


  • Karneval in Holler (bereits eine Woche vor Karneval). 10.000 Besucher kommen zu diesem verfrühten Narrenumzug
  • Altweiberfastnacht in Beuel, hier wurde die Weiberfastnacht erfunden, hier übernehmen die Waschweiber noch heute das Zepter
  • Karneval in Herdorf (Rosenmontag), der hier Fastowend heißt und - da Herdorf eine katholische Enklave im evangelischen Land ist - mit besonderer Inbrunst gefeiert wird. Der Schlachtruf lautet: Nadda Jöhh!
  • Karneval in Linz am Rhein (Rosenmontag), dem "Klein-Köln" am unteren Mittelrhein. Tausende Besucher säumen den Rosenmontagsumzug
  • Karneval in Heimbach-Weis (Faschingsdienstag), der viertälteste Karneval im Rheinland und der schönste Veilchendienstagsumzug weit und breit

Ostern


  • Leutesdorf, Emmausgang (Ostermontag), traditionelle Weinwallfahrt, die nach dem Kirchgang in die zahlreichen Gaststuben des Weinorts Leutesdorf führt
  • Linz am Rhein, Klapperjungen (Karfreitag und Ostersamstag), zum Angelusläuten um 6:00, 12:00 und 18:00 Uhr ziehen die Klapperjungen durch die Altstadt und ersetzen die Glocken, die vor Ostern traditionell nach Rom fliegen

Pfingsten


Mai


Juni


Juli


  • Herborn, Weinfest (erstes Juliwochenende) mit Weinen aus dem Rheingau und einem Antik-Trödelmarkt am Samstag
  • Hachenburg, Burggartenfest (erstes Juliwochenende, aber nur in ungeraden Jahren!). Mit 10.000 Besuchern das größte Themenfest in Rheinland-Pfalz
  • Bonn-Limperich, R(h)einkultur (erstes Juliwochenende), das größte eintrittsfreie Musikfestival in Deutschand
  • Neuwied, Internationales Deichstadtfest (zweites Juliwochenende), mit rund 80.000 Besuchern eines der größten Feste am Mittelrhein
  • Dehrn, Kirmes (zweites Juliwochenende), eine der größten Kirmes-Feiern im Raum Limburg
  • Limbach, Brückenfest (zweiter Samstag im Juli), schön beleuchtetes Volksfest am Ufer der kleinen Nister in der Kroppacher Schweiz mit mehreren tausend Besuchern
  • Bad Ems, Brückenfest (Mitte Juli), rund 30.000 Besucher begleiten das spaßige Drachenbootrennen auf der Lahn
  • Bad Hönningen, Sommernachtsfest (letzter Samstag im Juli), auch Fest der tausend Lichter genannt
  • Herborn, Sommerfest (letzter Samstag im Juli). Eines der größten wenn nicht das größte Open-Air-Fest in Mittelhessen
  • Rengsdorfer Rock und Blues Festival (letztes Juliwochenende), legendäre Sommerkonzerte, zu denen auch schon Uriah Heep oder Manfred Manns Earth Band kamen.

August


  • Montabaur, Kirmes (erstes Augustwochenende), großes Volksfest mit traditionellem Krammarkt und Nachtfeuerwerk zum Abschluss
  • Driedorf, Heisterberger Weiher in Flammen (erster Samstag im August). Ein Klassiker im Hessischen Westerwald. Vor schöner Kulisse startet um 23.00 Uhr ein Feuerwerk.
  • Hachenburg, Kirmes (zweiter Samstag im August) rund um den Alten Markt
  • Koblenz, Rhein in Flammen (zweiter Samstag im August) mit Höhenfeuerwerk von der Festung Ehrenbreitstein und 500.000 Besuchern
  • Asbach, Laurentius-Kirmes (zweites Augustwochenende), mit über 200 Ausstellern einer der größten Veranstaltungen im Nordwesten des Westerwalds
  • Waldbreitbach, Wied in Flammen (15. August oder folgender Sonntag), rund 20.000 Gäste kommen am Kirmessamstag zum stimmungsvollen Großfeuerwerk mit Fackelzug
  • Bad Ems, Bartolomäusmarkt mit großem Blumenkorso (Ende August). 300 Händler in der Stadt begleiten den drittgrößten Blumenkorso der Welt.
  • Linz am Rhein, Kirmes (letztes Augustwochenende), seit 1214 Tradition und damit einer der ältesten Kirmes-Feiern in Deutschland

September


  • Straßenhaus, Jahrsfelder Markt (erster Donnerstag im September mit anschließender Kirmes), Traditionsmarkt seit dem Mittelalter mit 200 Verkaufsständen.
  • Unkel, Wein- und Heimatfest (erstes Septemberwochenende), Höhepunkt der Unkeler Festivitäten und in Verbindung der Open-Air-Vernissage "Kunst in Unkeler Höfen" immer einen Besuch wert
  • Leutesdorf, Winzerfest (zweites Septemberwochenende) über drei Tage im größten Weinbaugebiet am unteren Mittelrhein mit dem traditionellen Winzerzug am Sonntag
  • Linz am Rhein, Winzerfest (zweites Septemberwochenende), eines der größten und beliebtesten Weinfest am Mittelrhein
  • Betzdorf, Schützenfest (zweites Septemberwochenende), seit 1868 traditionell Treffpunkt Tausender Feierwilliger
  • Bonn-Pützchen, Pützchens Markt (zweites Septemberwochenende), erstmals 1367 abgehalten kommen heute rund 1 Mio. Beuscher auf die "schääl Sick" von Bonn zum Feiern
  • Montabaurer, Schustermarkt (drittes Septemberwochenende), Volksfest in der historischen Altstadt von Montabaur mit rund 100 Handwerksbetrieben, die ausstellen
  • Elz, Kirmes (drittes Septemberwochenende), mehrere Zehntausend Besucher machen aus der Elzer Kirmes über vier Tage das "Volksfest des Westerwalds"
  • Erpel, Weinfest (drittes Septemberwochenende) von Freitag bis Montag mit großem Blumenkorso zur Dahlienblüte am Sonntag
  • Hennef, Stadtfest (dritter Sonntag im September), mit 100.000 Besuchern das größte Volksfest an der Oberen Sieg
  • Eitorfer Kirmes (Wochenende vor dem letzten Dienstag im September), seit 1145 Tradition, zu der heute über 100.000 Besucher an der Sieg erwartet werden
  • Nassau, Michelsmarkt (letztes Wochenende im September) mit Feuerwerk von der Burg Nassau zum Abschluss am Montag

Oktober


November


  • Hachenburg, Katharinenmarkt (erster Samstag im November), der größte eintägige Markt in Rheinland-Pfalz mit über 250 Marktständen
  • Herborn, Martinimarkt (drei Wochen vor dem ersten Advent, also meistens zweiter oder dritter Sonntag im November), der älteste und bedeutendste Markt in Herborn mit großem Vergnügungspark auf dem Schießplatz
  • Mittelaltermarkt, Stadt Blankenberg (Wochenende vor dem ersten Advent), historisches Marktspektakel in der Mittelalterstadt Blankenberg mit historischer Katharinen-Kirmes

Weihnachtsmärkte


  • Bad Hönningen, nostalgischer Weihnachtsmarkt (erstes Adventswochenende) mit 50 historischen Verkaufsständen und großem Weihnachtskalender am Hohen Haus
  • Engers, Nussknackermarkt (erstes Adventswochenende) gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Region. 70 Stände laden am Marktplatz vor romantischer Kulissse am Schloss Engers zum Bummeln ein
  • Bendorf, Weihnachtsmarkt (zweites Adventswochenende), der größte Weihnachtsmarkt am Mittelrhein mit 200 Verkaufsständen
  • Waldbreitbach, Weihnachtsdorf (gesamte Adventszeit), der Weihnachstmarkt, der Eingang ins Guinness Buch der Rekorde gefunden hat, u.a. wegen der größten Naturwurzelkrippe. Mit großem Lichterstern (auch im Guinness-Buch), schwimmendem Adventskranz auf der Wied und stimmungsvollem Krippenwanderweg.
  • Hachenburg, historischer Weihnachtsmarkt (drittes Adventswochenende), ein Klassiker im Oberen Westerwald: Der alte Markt erstrahlt in weihnachtlicher Beleuchtung. Einer der schönsten Plätze, um sich kurz vor Weihnachten noch einmal in Stimmung zu bringen.
Vgwort