Holler

Hotel am GoethebergHotel am Goetheberg

Holler liegt eingebettet zwischen aussichtsreichen Höhen südlich von Montabaur und war seit dem Ende des 17. Jahrhunderts Hauptort des Bannes Holler, der die Ortschaften der Gelbachhöhen mit den Elbertgemeinden umfasste.

Der Ortskern wird von der katholischen Pfarrkirche St. Margaretha geprägt. Die Kirche wurde von 1756-59 als Saalbau mit schmalem Chor gebaut und verfügt über eine prächtige Innenausstattung aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. 1888 erfolgt eine Erweiterung des Sakralbaus zur heutigen Form.

In direkter Nachbarschaft liegt das Naturschutzzentrum Westerwald, das älteste von derzeit drei Naturschutzzentren in Rheinland-Pfalz. Es ist in der Alten Schule untergebracht, einem 1848 errichteten Quarzitsteinbau, der heute unter Denkmalschutz steht. Neben Informationen zur Region sind zahlreiche Tierpräparate, Nisthilfen und wechselnde Ausstellungen zu sehen. Der Schwerpunkt der Arbeit im Naturzentrum Westerwald liegt auf der Umwelterziehung von Kindern und Jugendlichen.

Nicht nur bei der Errichtung des Naturschutzzentrums war Holler früh, auch beim Karneval sind die Einwohner vor ihrer Zeit. Bereits eine Woche vor der Faschingswoche wird sonntags in Holler bereits zum Umzug geladen. Das hat seinen Grund darin, dass die heimischen Musikanten auch noch auf anderen Karnevalsveranstaltungen spielen können. Und führt dazu, dass der Karnevalszug in Holler jedesmal bis zu 10.000 Besucher anzieht.