Von Montabaur durch das Gelbachtal (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑573m  ↓573m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Montabaur Stadt ist seit über tausend Jahren das Herz der Region. Die historische Altstadt ist geprägt von stilvoll renovierten Fachwerkhäusern und man trifft sich hier gerne zum Einkaufen, Ausgehen oder für einen Bummel über den Wochenmarkt.

Vom Parkplatz an der Eichwiese in Montabaur startet diese Wanderung, um das Gebiet südöstlich der Stadt rund um Reckenthal zu erkunden. Zunächst wandert man ein kurzes Stück durch die Stadt und dann hinein in das Gelbachtal. Hier folgt der Weg dem Verlauf des kleinen Baches und überquert diesen und die nahe Landstraße nach kurzer Zeit.<

Nach wenigen Wandermetern entlang der Landstraße biegt man dann bald nach links ab, und aufwärts, über schönen Waldweg, geht es vorbei am Jagdhaus Helene weiter in Richtung des Örtchens Holler. Hier kann man eine der seltenen Aussichten über Holler bis zum "Köppel" und über den Westerwald genießen.

Ab hier wandert man mal auf, mal ab, später nur noch abwärts bis hinab nach Bladernheim. Durch den Ort hindurch und vorbei an einer Kapelle geht es wieder in das Gelbachtal. Vorbei an der Wüstung "Sespenrod" und durch den kleinen Ort Wirzenborn mit Brunnen, Kirche und Fachwerkhaus hindurch, erreicht man bald wieder den Hinweg und folgt diesem einfach wieder zurück bis zum Parkplatz in Montabaur.