Wandern rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wer rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Ahr-Eifel wandern möchte, kommt um einen Weg nicht herum: Der Rotweinwanderweg ist das Aushängeschild für den Wandertourismus zwischen Walporzheim und Heppingen. Der 1972 eingerichtete Rotweinwanderweg führt von Altenahr im Ahrtal über Ahrweiler bis nach Bad Bodendorf und bis heute einer der beliebtesten und am meisten genutzten Wanderwege in Deutschland.

Wer nur zur einer Tagestour nach Bad Neuenahr-Ahrweiler kommen möchte, für den ist die Rundwanderung auf Rotweinwanderweg und Ahrsteig durchs Ahrtal (13km) zu empfehlen. Es geht vom Marktplatz in Ahrweiler vorbei am Regierungsbunker zum Rotweinwanderweg und dann westwärts zur Bunten Kuh, dem ehemaligen Kloster Marienthal und nach Dernau. Den Rückweg wandert man zu Teilen auf dem Ahrsteig und kommt über das Kloster Kalvarienberg wieder zurück in den Ortskern von Ahrweiler.

Etwas anspruchsvoller ist die Rundwanderung um Bad Neuenahr-Ahrweiler (23km). Vom Kurhaus in Bad Neuenahr wandert man hinauf zum Rotweinwanderweg und folgt diesem über den Regierungsbunker zur Bunten Kuh. Dann wechselt man auf den Ahrsteig und wandert über den Aussichtsturm Langer Köbes zurück ins Zentrum von Bad Neuenahr.

Ebenfalls eine ausgewachsene Tageswanderung ist die Drei-Türme-Tour (21km). Vom Bahnhof in Bad Neuenahr spaziert man zum Kurhaus Bad Neuenahr, wandert hinauf zum Aussichtsturm Langer Köbes und dem kleinen Steckenbergturm, kommt nach Ahrweiler und zum schmucken Marktplatz, passiert die Dokumentationsstätte Regierungsbunker, steuert den EVA-Turm an und wandert schließlich über den Rotweinwanderweg zurück nach Bad Neuenahr.

Etwas abseits des Rotweinwanderwegs verläuft der Eisenweg (11km) bei Ramersbach. Der Eisenweg gehört zur sogenannten Historischen Straße und führt durch den Ramersbacher Wald u.a. zu einer römischen Eisenschmelze.

Für längere Wanderstrecken empfiehlt sich natürlich eine Tour auf dem Ahrsteig. Die sechste Tagestour beginnt in Walporzheim und leitet über das Kloster Kalvarienberg und das Bachemer Wiesental zum Langen Köbes auf dem Neuenahrer Berg. Die Schlussetappe des Ahrsteigs führt dann weiter über Heimersheim und den Feltenturm nach Sinzig.

Der Hauptwanderweg 1 des Eifelvereins trägt den Namen Jakobsweg (nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Pilgerwegen). Der Eifeler Jakobsweg beginnt in Bonn und steuert als Ziel Moselkern an. Die Startetappe endet am Kurpark in Bad Neuenahr, die zweite Etappe setzt die Tour Richtung Wehr im Brohltal fort.

Natürlich quert auch der Ahrtalweg das Gebiet der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die vierte Etappe dieses Regionalwanderwegs des Eifelvereins kommt von Altenahr nach Ahrweiler. Auf der Schlussetappe wird die Tour von Ahrweiler aus Richtung Sinzig fortgesetzt.

Vgwort