Brohltal

Das Brohltal ist eingefasst von der Hocheifel im Westen, Bad Neuenahr-Ahrweiler im Norden, dem Breisiger Ländchen im Osten und von Pellenz und Vordereifel im Süden. Namensgebend für das Wandergebiet ist der Brohlbach, der bei Spessart entspringt und eine Strecke von 20km zurücklegt, bevor er in Brohl-Lützing in den Rhein mündet.

Dem Lauf des Brohlbachs folgt grob die Brohltalbahn, die ab 1896 gebaut wurde, um Trass, Tuff und Phonolith aus den Eifelhöhen zum Rhein zu bringen, um ab hier die schwere Fracht per Schiff transportieren zu können. Der offizielle Personenverkehr wurde in den 1960er Jahren stillgelegt, doch bereits seit 1977 fährt der Vulkan-Express auf der Schmalspurstrecke von Brohl-Lützing, über Bad Tönisstein, Burgbrohl und Niederzissen nach Engeln. In historischen Gefährten dampft man durchs Brohltal und kann so eine nostalgische Bahnfahrt mit einer schönen Wandertour verbinden.

Was gibt’s zu sehen im Brohltal? Vor allem viel schöne Landschaft, wie man schnell merkt, wenn man auf den Lydiaturm auf dem Veitskopf (428m) oder den Aussichtsturm auf dem Weiselstein (475m) klettert. Auch vom Aussichtspunkt auf dem Herchenberg (289m) genießt man den schönen Blick über den südlichen Teil der Ahr-Eifel.

In Sachen Natur geizt das Brohltal ebenfalls nicht. Da ist zu nennen die Wolfsschlucht bei Bad Tönisstein, der Hufeisenkrater des Bausenbergs (340m), das Rodder Maar und der Königssee, die Hannebacher Ley und die Wacholderheiden am Weiselstein.

Architektonisches Wahrzeichen des Brohltals ist die um 1100 errichtete Burg Olbrück bei Niederdürenbach. Weitere sehr sehenswerte Bauwerke sind das Burghaus Wassenach, das Brohltal Viadukt bei Bad Tönisstein, Schloss Burgbrohl und zahlreiche Kirchen, z.B. die Pfarrkirche St. Potentinus, die ehemalige Propstei Buchholz, die Pfarrkirchen St. Germanius in Niederzissen und St. Nikolaus in Königsfeld sowie die Bernharduskapelle in Kempenich.

Weitere Ausflugziele im Brohltal sind z.B. der Erlebniswald Steinrausch, der Swingolfplatz Maarheide, das Tuffsteinzentrum Weibern, der Geogarten Engeln, der rekonstruierte Kohlenmeiler in Schalkenbach und das Vulkanparkzentrum Brohltal-Laacher See.

Themen

Brohltal Landkreis Ahrweiler Rheinland-Pfalz Ahr-Eifel Eifel
© Wanderatlas Verlag, alle Rechte vorbehalten
Sehenswertes vor Ort

Wanderungen in der Nähe

Wandergebiete entdecken