Ahrsteig Etappe 7 Bad Neuenahr - Sinzig


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑412m  ↓532m
Ahrsteig Ahr GPS Wanderweg

Die Schlussetappe des Ahrsteigs, der auf gut hundert Kilometern von Blankenheim durchs Ahrtal bis an den Rhein nach Sinzig führt, beginnt auf der Paradieswiese am Waldkletterpark oberhalb von Bad Neuenahr. Auf dem ersten Wegabschnitt leitet uns der Ahrsteig hinauf auf den Neuenahrer Berg (340m) mit der Ruine der Burg Neuenahr.

Burg Neuenahr entstand im 13. Jahrhundert und wurde schon 150 Jahre später wieder zerstört. Heute sind nur noch die Grundmauern der dreieckigen Umfassungsmauer, eines rechteckigen zentralen Turmbaus sowie einzelne Gebäudereste erhalten.

Auf dem Burggelände wurde bereits im 19. Jahrhundert ein erster Aussichtsturm für Wanderer erbaut, dem 1972 die heutige Konstruktion folgte. Der Aussichtsturm auf dem Neuenahrer Berg wird in der Region Langer Köbes genannt. Auch wenn mittlerweile die umgebenden Bäume fast genauso hohe Aussichtsturm lohnt der Aufstieg, um einen schönen Blick auf Bad Neuenahr zu erhaschen.

Über schöne Waldwege führt der Ahrsteig weiter, bis man auf die Autobahn A 61 stößt, die man durch eine Unterführung passiert. Fast direkt hinter der Autobahn erreicht der Ahrsteig die Heimersheimer Marienkapelle, von der man einen schönen Blick auf das Weindorf Heimersheim und den im Hintergrund aufragenden Bergsporn der Landskrone (272m) genießt.

Weiter geht es auf dem Ahrsteig nach Ehlingen, wo man die im 18. Jahrhundert erbaute Hubertuskapelle passiert. Durch die Weinberge geht s hinauf zur Ehlinger Lay (135m). Von hier hat man eine schöne Sicht auf das im Tal gelegene Lohrsdorf.

Vorbei am versteckt gelegenen Ausflugslokal Winzerhäuschen wandert man auf dem Ahrsteig Richtung Feltenturm. Auf einem kurzen Stichweg kommt man zu dem kleinen Aussichtsturm. Von oben genießt man den Blick auf die Rheinebene und das sich im Hintergrund abzeichnende Siebengebirge.

Dann ist Sinzig erreicht. Der Ahrsteig leitet zum Schloss Sinzig, eine neugotische Villa, die 1856-59 für den Kölner Unternehmer Gustav Bunge erbaut wurde. Seit den 1950er Jahren gehört Schloss Sinzig der Stadt Sinzig, die es u.a. für Repräsentationszwecke nutzt. Auch das örtliche Heimatmuseum ist im Schloss Sinzig untergebracht.

Weiter geht es durch die Barbarossastadt Sinzig vorbei am Barbarossadenkmal und der im 13. Jahrhundert erbauten Stadtpfarrkirche St. Peter mit einem sehenswerten Hochaltar aus dem Jahr 1480.

Unsere Wanderung auf dem Ahrsteig endet am Bahnhof in Sinzig. Dennoch wäre eine Ahrtalwanderung nicht komplett, wenn man auch noch die verbleibenden letzten Meter dem Lauf der Ahr folgt bis zur Mündung in den Rhein. Vom Bahnhof bis zur Mündung muss man noch gut einen Kilometer zusätzlich veranschlagen und wandert dabei durchs Naturschutzgebiet Ahrmündung und genießt am Rhein den Blick hinüber nach Linz und Dattenberg.

Ahrsteig-Etappen


Ahrsteig-Etappe 1 - Ahrsteig-Etappe 2 - Ahrsteig-Etappe 3 - Ahrsteig-Etappe 4 - Ahrsteig-Etappe 5 - Ahrsteig-Etappe 6 - Ahrsteig-Etappe 7

Vgwort