Rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler (Ahrtal)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑795m  ↓795m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Kurstadt Bad Neuenahr, Heimat des Apollinaris-Mineralwassers, ist Startpunkt für diese Tageswanderung im Ahrtal. Es geht los am Steigenberger Hotel, gegenüber der Spielbank Bad Neuenahr. Von hier spazieren wir über die Brücke auf die Martin-Luther-Kirche zu, die 1872 erbaut die evangelischen Christen erbaut wurde.

Durch die Fußgängerzone geht es weiter direkt zu auf die katholische Pfarrkirche St. Marien und Willibrod, die allgemein aber auf den Namen Rosenkranzkirche hört. Die Rosenkranzkirche Bad Neuenahr entstand 1899-1907 im neuromanischen Stil. Der an der Ostseite des Langhauses stehende 60m hohe Kirchturm prägt wesentlich das Bild der Rosenkranzkirche.

Am Rathaus Bad Neuenahr halten wir uns rechts und gehen durch die Hauptstraße zum Alten Markt mit dem schmucken alten Rathaus. Vom Markt führt die Bergstraße hinaus auf Bad Neuenahr und hinauf zum Rotweinwanderweg, auf dem wir jetzt weiter wandern.

Über die Schutzhütte Victoria folgen wir dem Rotweinwanderweg westwärts. Man wandert durch die Weinberge und muss dann kurz die Autobahn A 573 passieren, bevor es landschaftlich wieder schöner wird und man oberhalb von Ahrweiler auf dem Rotweinwanderweg zur Weinbergskapelle St. Urban wandert.

Es geht oberhalb der Ahrweiler Römervilla auf dem Rotweinwanderweg zielgerichtet zur Dokumentationsstätte Regierungsbunker. Hier in den Bergen des Ahrgebirges wurde im Kalten Krieg auf einer Länge von 17km und zu unbekannten Kosten die Notfallzentrale für Hunderte von Beamten gebaut, die im Falle eines Atomkriegs unterirdisch die Regierungsgeschäfte weiterbetrieben hätten.

Wir folgen dem Rotweinwanderweg weiter bis kurz vor die bekannte Felsformation Bunte Kuh, um nach Walporzheim abzubiegen. Man passiert den denkmalgeschützten alten Bahnhof, der 1886 erbaut wurde. Später verlegte man die Bahntrasse der Ahrtalbahn und der Bahnhof verlor seine Funktion.

Durch die Josefstraße wandert man zur Ahr, quert diese und erreicht den Ahrsteig, dem man nun weiter folgt. Es geht bis kurz vor das mächtige Ahrweiler Kloster Kalvarienberg und dann in einer Schleife über den Bachemer Hardtberg zum Waldkletterpark Bad Neuenahr-Ahrweiler, bevor man den Ahrsteig verlässt.

Mit Blick auf Burg Neuenahr wandert man wieder ins Zentrum von Bad Neuenahr und passiert die alte katholische Kirche St. Willibrord mit spätromanischem Turm aus dem 13. Jahrhundert und einem barocken Saalbau von 1724.

Auf den letzten Metern der Wanderung kommt man am Beethovenhaus vorbei. Hier gastierte der Komponist zwischen 1786 und 1792 während der Sommermonate. An Beethoven erinnert auch die Beethoven-Uhr zwischen dem Kurpark-Eingang und dem Thermalbadehaus, die zu jeder vollen Stunde Musikstücke aus der Feder Beethovens spielt.

Vgwort