Rheinburgenweg Etappe 4 Andernach - Bassenheim


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 10 Min.
Höhenmeter ca. ↑218m  ↓187m
Rheinburgenweg Markierung

Eine kürzere Tagestour auf dem Rheinburgenweg ist die Etappe von Andernach nach Bassenheim. Daher sollte man, wenn man die Zeit hat, einen Abstecher durch Andernach mit einplanen. Es lohnt sich. Schon der Römer schätzten Andernach, das im Mittelalter Königspfalz wurde. Von der großen Geschichte zeugt heute u.a. der Runde Turm von 1440, die Liebfrauenkirche, der Mariendorm und die Rheinpforte.

Der Rheinburgenweg spart dieses aber alles aus und setzt seine Reise an der Landstraße zum Laacher See fort. Auf offener Flur geht es bergauf zum Bürgerhaus. Oben angekommen erwartet einen eine hervorragende Rundsicht. Ringsum ist der Blick frei auf die Kuppen der Vulkaneifel und das Neuwieder Becken.

Man wandert weiter durch die Landschaft der Pellenz nach Miesenheim, dem südlichsten Stadtteil von Andernach. Das Ortsinnere von Miesenheim besticht durch schöne Fachwerkhäuser, die aus schwarzem Lava-Krotzenstein und hellem Tuffstein in dieser Art nur im Vulkangebiet der Eifel gebaut wurden. In Miesenheim steht die sehenswerte Alte Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Am Ortsrand von Miesenheim trifft der Rheinburgenweg auf die Nette, einem 59km langen Rheinzufluss. Von hier wandert man wieder bergan und blickt über die mächtigen Bimsterrassen. Vorbei am Kettiger Bachtal, wo im Spätsommer viele Obstbäume reifen, wandert man nach Bassenheim, dem Ziel der Tageswanderung auf dem Rheinburgenweg.

Rheinburgenweg Etappen


Rheinburgenweg Etappe 1 - Rheinburgenweg Etappe 2 - Rheinburgenweg Etappe 3 - Rheinburgenweg Etappe 4 - Rheinburgenweg Etappe 5 - Rheinburgenweg Etappe 6 - Rheinburgenweg Etappe 7 - Rheinburgenweg Etappe 8 - Rheinburgenweg Etappe 9 - Rheinburgenweg Etappe 10 - Rheinburgenweg Etappe 11 - Rheinburgenweg Etappe 12 - Rheinburgenweg Etappe 13