Rheinburgenweg Etappe 3 Bad Breisig - Andernach


12 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 19.71km
Gehzeit: 05:52h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 282
Höhenprofil und Infos

Die dritte Tageswanderung auf dem Rheinburgenweg beginnt in Bad Breisig. Zuerst kommt man an den Römer-Thermen vorbei und steuert dann in den Stadtwald zum Freizeitpädagogischen Zentrum, einer speziellen Form einer Jugendherberge im Stile eines Eifeldorfs aus dem 19. Jahrhundert. Von hier geht es hinab ins Vinxtbachtal, einst der historischen Grenze zwischen den römischen Provinzen Obergermanien mit Mainz als Hauptstadt und Untergermanien mit der Hauptstadt Köln.

Hinter dem Vinxtbachtal stößt der Rheinburgenweg auf Burg Rheineck. Die ist leider kaum mehr zu sehen, da sie von hohen Bäumen umstanden ist. Seit 2000 wohnt hier der Software-Pionier Kai Krause (Kai’s Power Tools). Burg Rheineck wurde ursprünglich im 11. Jahrhundert erbaut. Die heutige Bausubstanz stammt im Wesentlichen aber aus dem 19. Jahrhundert. Aus dem Mittelalter sind noch Teile der Ringmauern erhalten, der gewaltige Bergfried mit seinem quadratischen Grundriss sowie das Tor über dem Einfahrtsweg.

Jetzt folgt Wandergenuss pur: Der Rheinburgenweg verläuft als enger Pfad unmittelbar an der Hangkante und offenbart wunderschöne Ausblicke, besonders an der Felsenkanzel Reutersley mit schöner Sicht aufs Siebengebirge. Der Rheinburgenweg leitet in Serpentinen hinab nach Brohl-Lützing, dem Startbahnhof des Vulkan-Express. Der verbindet mit historischen Zügen den Rhein mit der Eifel und schnauft mit Tempo 20 Richtung Engeln.

Am Ortsrand von Brohl-Lützing trifft der Rheinburgenweg auf Schloss Brohleck. Der Bau geht auf eine Burg aus dem 13. Jahrhundert zurück, die um 1890 durch den heutigen Bau ersetzt wurde. Während des Nazi-Regimes diente Schloss Brohleck als Reichsführerinnenschule des Reichsarbeitsdienstes. Später kam das Gebäude wieder in private Hand und wird seit 2003 restauriert.

Im Anschluss ist Trittsicherheit gefordert, wenn sich der Rheinburgenweg steil über felsigen Grund auf dem Eselspfad wieder hinauf wendet. Auf einer Felsklippe genießt man eine fantastische Aussicht auf den Rhein. Durch einen dichten Wald wandert man vorbei an einem keltischen Ringwall und steht plötzlich an einer Kante und läuft über gesicherte Steige mitten durch einen Vulkan. Man merkt: Wir sind in der Eifel, dem Vulkanland.

Später leitet der Rheinburgenweg wieder hinab an den Rhein. Man steuert Burg Namedy an. Burg Namedy wurde im 14. Jahrhundert gegründet. 1896 wurde die Burg im Stile des Historismus zu einem Schloss umgebaut. Später übernahmen die schwäbischen Hohenzollern Burg Namedy und nutzen die Schlossanlage heute für kulturelle Zwecke.

Von der Burgmauer aus führt der Rheinburgenweg noch einmal steil bergan zum Rastplatz am Hochkreuz. Vorbei am kleinen Weiler Eich leitet der Rheinburgenweg schließlich zum Ziel der Tageswanderung: Andernach am Rhein.

Rheinburgenweg Etappen


Rheinburgenweg Etappe 1 - Rheinburgenweg Etappe 2 - Rheinburgenweg Etappe 3 - Rheinburgenweg Etappe 4 - Rheinburgenweg Etappe 5 - Rheinburgenweg Etappe 6 - Rheinburgenweg Etappe 7 - Rheinburgenweg Etappe 8 - Rheinburgenweg Etappe 9 - Rheinburgenweg Etappe 10 - Rheinburgenweg Etappe 11 - Rheinburgenweg Etappe 12 - Rheinburgenweg Etappe 13

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
16.81km
Gehzeit:
04:24h

Weiter Richtung Süden auf dem E8 – mit kleinen Abweichungen. Das ist u.a. wegen der Übernachtungsmöglichkeiten notwendig. Unter der B9 durch,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.9km
Gehzeit:
04:36h

Der im April 2018 eröffnete Katharinaweg ist ein wunderbarer Rund- und Panoramaweg zwischen dem Tal des Unteren Mittelrheins und den angrenzenden...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
12.48km
Gehzeit:
03:54h

Nach dem Ausflug ins waldreiche Rengsdorfer Land startet die 17. Etappe des Rheinsteigs wieder direkt am Strom, genauer im unteren Mittelrheintal,...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Burg NamedySchloss BrohleckVulkan-ExpressAussichtspunkt ReutersleyVinxtbachtal (Rhein)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt