Limes-Wanderweg (Hessen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 258 km
Gehzeit o. Pause: 60 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑4478m  ↓4709m
Limesweg Hessen Wegzeichen

Der Limes-Wanderweg ist ein Fernwanderweg, der dem des früheren römischen Grenzwalls Limes folgt. Dieser Obergermanisch-Raetische Limes ist seit 2005 als Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt.

Der hessische Teil des Limes-Wanderwegs beginnt am Römerkastell Holzhausen an der Haide und führt uns auf die Kemeler Heide und über Huppert nach Kemel, einst Standort eines großen Kastells. Bei Adolfseck kreuzt der Limes-Wanderweg das Aartal und leitet uns nördlich von Taunusstein Richtung Idsteiner Senke.

Die Idsteiner Senke erreichen wir, nachdem die Autobahn 3 hinter uns liegt. Wir wandern über Dasbach ins Feldberggebiet, wo wir am Kleinen Feldberg (826m) die Reste eines Kastells sehen. Auf dem Taunushauptkamm wandern wir über die Passhöhe Sandplacken zur Saalburg.

Das Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg ist das einzige Limeskastell, das in Deutschland einigermaßen komplett rekonstruiert wurde. Hier wurde das Saalburgmuseum eingerichtet, das als zentrales Hessisches Landesmuseum für die Archäologie der römischen Provinzen dient und darüber hinaus das zentrale Limesinformationszentrum für Hessen ist.

Vorbei am Römerkastell Kapersburg bringt uns der Limes-Wanderweg in die Wetterau. Am Gaulskopf (397m) wurde ein Römerturm nachgebaut und dient heute als Aussichtsturm. Wir wandern über Butzbach bis heran an Watzenborn-Steinberg, was den nördlichsten Teil unserer Wanderung markiert.

Nachdem die Autobahn A 5 passiert ist, kreuzen wir das Wettertal und wandern nach Hungen und weiter zum Trais-Horloffer See am nördlichen Rand der Wetterauer Seenplatte. Durch die Gemarkungen von Echzell und Florstadt leitet uns der Limes-Wanderweg nach Altenstadt im Niddertal, das als eine der ältesten Gemeinden Oberhessens gilt.

Grob parallel zur Autobahn A 45 (aber mit einigem Abstand) wandern wir nach Marköbel und weiter nach Langendiebach. Dann gibt’s nochmal ein bisschen Verkehrsgewusel am Hanauer Kreuz, bevor wir bei Großkrotzenburg den Main erreichen.

Bei Seligenstadt kreuzen wir den Main und wandern durch Großostheim und Obernheim am Main nach Wörth am Main. Ziel der Reise ist schließlich Miltenberg, wo der hessische Limes-Wanderweg das Zepter an den Limes-Wanderweg Baden-Württemberg übergibt.

Vgwort