Aartal

Südlich von Diez und Limburg, im Osten des Hintertaunus, erstreckt sich im Gemeindegebiet von Hahnstätten das rheinland-pfälzische Aartal. Die Aar ist mit 50km der längste Fluss im Taunus. Die Aar entspringt bei Orlen, einem Stadtteil von Taunusstein, durchfließt den hessischen Aartaunus und überquert dann zwischen Rückershausen und Schiesheim die Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz. Ab hier legt sie noch rund 14km bis zu ihrer Mündung in die Lahn zurück.

Das Aartal ist im weiteren Verlauf gleichzeitig die Landesgrenze zu Hessen. Die Aar fließt hier fast schnurgerade auf Diez zu und bildet dabei ein bis zu 70m breites Sohlental, das durch die zufließenden Seitenbäche wellig verläuft. Das Hügelland mit seinem fruchtbaren Lössboden ist stark landwirtschaftlich geprägt und nahezu frei von Wäldern. Auf den Hängen wechseln sich Wiesen, Streuobst, Hecken und Gebüsch ab.

Das Aartal ist nur dünn besiedelt; Kleinstädte und Dörfer entstanden in erster Linie entlang des Flusses und der Bachläufe. Hier sind auch einige Burgen und Burgruinen zu finden; besonders zu erwähnen sind Burg Schwalbach, Burg Hohlenfels und das Biebersteinsche Schloss in Hahnstätten. Außer der Landwirtschaft ist die Region vom Bergbau geprägt: Bei Hahnstätten wird Kalk abgebaut, und bei Mudershausen Erz.

Auf der stillgelegten Strecke der Aartalbahn entstand zwischenzeitlich eine touristische Attraktion: Draisinenfahrten durch das Aartal ab Oberneisen oder Flacht. Von Mai bis Oktober können drei Handhebeldraisinen und ein Anhänger für bis zu 38 Plätze fast täglich gemietet werden. Vier Personen pro Draisine „arbeiten“ und bringen bzw. halten die Draisine in Fahrt, bis zu acht Mitfahrer dürfen dabei Natur und Ortschaften entlang der Bahnstrecke genießen.

Kulturell und touristisch hat das Aartal Einiges zu bieten. Kunst und Kultur wird seit Jahrzehnten im KREML – dem kulturellen Herz des Aartals – großgeschrieben. Etwas volkstümlicher geht es beim Hahnstätter Markt zu, der alljährlich am zweiten Septemberwochenende stattfindet. Höhepunkte des Heimatfestes sind das Feuerwerk am Montagabend und der Krammarkt am Dienstag.

Alljährliches Highlight im Aartal ist die Veranstaltung Fahr zur Aar: Am letzten Sonntag im Mai wird die B 54 von Diez bis Bleidenstadt auf einer Strecke von 39km komplett für den Kraftverkehr gesperrt, damit Wanderer und Radfahrer sich einmal richtig ungestört auf der Bundesstraße bewegen können. Entlang der Strecke wird für Verpflegung und musikalische Unterhaltung gesorgt.

Vgwort