Landkreis Neunkirchen

Der Landkreis Neunkirchen im Saarland ist Deutschlands erster und bislang einziger Rosenkreis. Im Kreisgebiet wachsen mehr als 20.000 Rosen - das sind mehr, als Ottweiler, der Verwaltungssitz des Landkreises, an Einwohnern zählt.

Insgesamt leben im Landkreis Neunkirchen 130.000 Menschen. Die verteilen sich auf die beiden Städte Neunkirchen (die zugleich Kreisstadt ist) und Ottweiler (Verwaltungssitz) sowie die Gemeinden Eppelborn, Illingen, Merchweiler, Schiffweiler und Spiesen-Elversberg.

Der Landkreis Neunkirchen grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den rheinland-pfälzischen Landkreis Kusel, den Saarpfalz-Kreis, den Regionalverband Saarbrücken, den Landkreis Saarlouis und den Landkreis St. Wendel, die alle im Saarland liegen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Neunkirchen

Tagesgäste im Landkreis Neunkirchen können sich einiges anschauen, z.B. das Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech, den Neunkircher Zoo, das Bauernhaus Habach, die Ölmühle Wern, das Alte Hüttenareal Neunkirchen, Burg Kerpen, das historische Rathaus Wemmetsweiler, die Bergkapelle Illingen, den Naherholungsraum Itzenplitz, die Hirztaler Dorf- und Schaukäserei, das Kasbruchtal, Schloss Buseck, die Ostertalbahn, die Illipse Illingen, Panoramaturm Betzelhübel und Galgenbergturm sowie die Statio Dominus Mundi.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Neunkirchen

Vor Ort lässt es sich im Landkreis Neunkirchen gut wandern. Die großen überregionalen Fernwanderwege fehlen zwar. Dafür gibt es eEine ganze Reihe schöner Rundwanderwege, die in den letzten Jahren angelegt worden sind, z.B. der Biergartenweg (16km), der 12-Weiher-Weg (11km), der Hangarder Schauinslandweg (10km), der Mühlenpfad im Ostertal (8km), der Erlebnisweg rund ums liebe Vieh (13km), der Steinbachpfad (7km) zum Panoramaturm auf dem Betzelhübel, der Saukaulenweg (8km) und der Spitzbubenweg Münchwies (12km).

Vgwort