Hessenweg Etappe 6 Aumenau - Weilburg


8 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 19.22km
Gehzeit: 05:05h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 100
Höhenprofil und Infos

Im Villmarer Ortsteil Aumenau startet die sechste Etappe auf dem Hessenweg von Eltville im Rheingau zum Diemelsee im Waldecker Land. Der Hessenweg folgt der Lahn aufwärts, die hier einen markanten Knick nach Norden schlägt und führt zusammen mit dem Lahnhöhenweg über Falkenbach zu den Resten der Burg Neu-Elkershausen. Von der ist allerdings nicht mehr allzuviel zu sehen.

Nachdem die Landstraße nach Wirbelau gequert ist, leitet der Hessenweg weiter lahnaufwärts und streift südlich von Kirschhofen den Scheuernberger Kopf (269m). Hier liegen an einer kleinen Schleife der Lahn die Anfänge Weilburgs. Der noch heute sichtbare Ringwall am Scheuernberger Kopf stammt aus der so genannten La-Tène-Zeit um 300 v.Chr. Am Scheuernberger Kopf fällt der Westhang über hundert Meter steil zur Lahn ab.

Nachdem Odersbach hinter uns liegt, führt der Hessenweg zur Hauseley, einem kleinen Aussichtstempel, von dem auch sich ein sehr guter Blick auf Weilburg ergibt. Weiter geht es zum Kanapee. Hier liegt ein weiterer Aussichtspunkt und der im 18. Jahrhundert erbaute Kranenturm, der nach einem Sturmschaden heute nur noch 3,50m hoch ist.

Eine letzte Lahnschleife leitet herum um den Bergsporn, auf dem sich Schloss Weilburg erhebt, das in seiner heutigen Form im 16. Jahrhundert im Stile des Renaissance erbaut worden ist. Basis des heutigen Schlosses war eine Burg, auf der der deutsche König Konrad I. residierte. Im 18. Jahrhundert erweiterten die Weilburger Grafen das Schloss um barocke Anbauten, zu denen auch das heutige Rathaus und die 1707-13 neu erbaute Schlosskirche zählen.

Der Hessenweg führt über eine Brücke hinüber in die Altstadt und passiert als erstes den Weilburger Schiffstunnel, der 1844-47 gebaut wurde und die Schiffe von Wetzlar an der Altstadt vorbei leitet. Dieser einzigartige Schiffstunnel – der heute zum Höhepunkt einer Kanutour auf der Lahn zählt – wurde später durch einen Eisenbahn- und einen Autotunnel ergänzt und gilt heute als einzigartiges Ensemble.

Die Etappe endet an der 1958-59 erbauten katholischen Heilig-Kreuz-Kirche. Dem Wanderer sei aber dringend empfohlen, noch einen Marsch durch die Weilburger Altstadt und hinauf zum Schloss anzuhängen. Oben am Marktplatz mit dem Neptunbrunnen schmeckt das Erfrischungs-Bier nämlich gleich doppelt gut.

Hessenweg Etappen


Hessenweg Etappe 1 - Hessenweg Etappe 2 - Hessenweg Etappe 3 - Hessenweg Etappe 4 - Hessenweg Etappe 5 - Hessenweg Etappe 6 - Hessenweg Etappe 7 - Hessenweg Etappe 8 - Hessenweg Etappe 9 - Hessenweg Etappe 10 - Hessenweg Etappe 11 - Hessenweg Etappe 12 - Hessenweg Etappe 13 - Hessenweg Etappe 14 - Hessenweg Etappe 15

Autor: WVH
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
19.45km
Gehzeit:
04:45h

In Aumenau beginnt die vorletzte Etappe auf dem Schinderhannespfad. Zunächst folgt der Wanderweg der Lahn flussaufwärts durchs Weilburger Lahntal...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.28km
Gehzeit:
02:49h

Vom kleinen Ort Seelbach, auf der Westerwaldseite der Lahn, starten wir diese Runde in Richtung Norden nach Wirbelau. Der Sportplatz in Seelbach,...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
32.66km
Gehzeit:
08:21h

Am Schloss Weilburg startet diese Etappe auf dem Lahnwanderweg. Direkt zu Beginn unserer Tour liegt ein erstes kleines Highlight: das Bergbau- und...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt