Wandern rund um Koblenz

In Koblenz, der Stadt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein, treffen sich nicht nur Flüsse, sondern auch Wanderwege. Rheinsteig, Rheinburgenweg und Moselsteig geben sich hier die Hand und einige der beliebten Traumpfade sind direkt rund um Koblenz angelegt worden.

Beginnen wir mit dem Traumpfad Wolfsdelle (11km) südlich von Koblenz bei Rhens am Rhein. Seinen Namen verdankt der Traumpfad dem Hohlweg Wolfsdelle, was ein Hinweis darauf ist, dass hier einst Wölfe heimisch waren. An der Strecke steht der geschichtsträchtige Königsstuhl, auf dem einst mächtige Häupter gekrönt wurden. Schöne Aussichten genießen sich von der Rheintalblick-Schutzhütte und vom Kriesenkopf (273m) mit Blick in die Höhen von Hunsrück und Taunus.

Der Traumpfad Bleidenberger Ausblicke (13km) führt durchs Moseltal. Felswände mit tiefen Einschnitten und ein alter Weinbergspfad zur Burg Thurant und zur Wallfahrtskirche Bleidenberg machen diese Runde zu einem Erlebnis zwischen Natur und Kultur. Die Sieben Füßfälle und die alte Kirche St. Michael in Alken sind weitere Anziehungspunkte dieses Traumpfads.

Ein weiterer Traumpfad an der Mosel ist der Traumpfad Schwalberstieg (13km), der durch die Niederfeller Schweiz führt. Man wandert durchs Schwalberbachtal, passiert die kleine Röder-Kapelle, kommt zum Aussichtspunkt Hitzlay und genießt den Blick von der Mönch-Felix-Hütte.

Die Ehrenburg ist eines der Ziele, die der Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg (19km) ansteuert. Der Bergschluchtenpfad führt einen über faszinierende Landschaften der Mosel-Steilhänge, wartet mit tiefen Felsschluchten auf und setzt wildromantisch einen Bach am Donnerloch in Szene. Hoch über dem Ehrbachkamm thront die Ehrenburg und lässt das Mittelalter grüßen.

In Brey bietet sich der Traumpfad Rheingoldbogen (13km) für eine Tagestour an. Auf dem Traumpfad kommt man durch die Weinhänge des Bopparder Hamms und man hat schöne Ausblicke über das Rheintal und zur hinüber zur Marksburg auf der anderen Rheinseite. Die römische Wasserleitung in Brey bietet einen kleinen Einblick in die Baukünste der Ahnen und man macht Station am ehemaligen Kloster Jakobsberg.

Wem das alles zu weit und zu anstrengend ist, der folgt der Wanderung durch den Koblenzer Stadtwald (5km). Vom Wanderparkplatz am Forsthaus Remstecken geht es ins Tal des Remstecker Bachs, zu den Überresten einer römischen Villa und zu einem Tiergehege.

Wer die Westerwälder Seite von Koblenz kennenlernen möchte, kann auf der Tour Rund Koblenz im südlichen Westerwald (14km) vom Wanderparkplatz an der Denzer Heide aus um die Stadtteile Arenberg und Immendorf wandern und dabei an verschiedenen Hütten pausieren und immer wieder schöne Blicke in Eifel und Hunsrück genießen.

2014 wurde der Moselsteig angelegt, einer der schönsten und abwechslungsreichsten Fernwanderwege in Deutschland. Ziel des Moselsteigs ist das Deutsche Eck in Koblenz. Die Schlussetappe startet im Winzerdorf Winningen an der Mosel und leitet über Güls in die historische Altstadt von Koblenz an der Mündung der Mosel in den Rhein.

Der Rheinburgenweg führt linksrheinisch von Remagen nach Bingen und widmet sich der einzigartigen Burgenlandschaft entlang des Stroms. Etappe 6 beginnt in Winningen, führt dann durch den Koblenzer Stadtwald zum Aussichtspunkt Rittersturz. Die siebte Etappe leitet weiter über Schloss Stolzenfels nach Rhens.

Das rechtsrheinische Gegenstück zum Rheinburgenweg heißt Rheinsteig und dürfte wohl einer der bekanntesten Wanderwege Deutschlands sein. Auf der Strecke von Wiesbaden nach Bonn mach Etappe 12 Koblenz die Aufwartung. Es geht von Lahnstein durch die Ruppertsklamm zur Festung Ehrenbreitstein, von wo aus man mit der Rheinseilbahn bei Bedarf entspannt ans Deutsche Eck und in die Altstadt von Koblenz fahren kann.