Rheinsteig Etappe 12 Lahnstein - Koblenz-Ehrenbreitstein


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 39 Min.
Höchster Punkt: 348 m
Tiefster Punkt: 50 m
Rheinsteig Fernwanderweg Wegzeichen

Gasthof Zum LahntalGasthof Zum Lahntal

Die Lahnsteiner Pforte ist der nördlichste Abschnitt des oberen Mittelrheintals. Der Rheinsteig meidet hier aber die direkte Nähe zum Strom und die damit verbundenen städtischen Strukturen von Lahnstein und Koblenz, sondern führt in die Wälder des Naturparks Nassau im Lahn-Westerwald. Der Naturpark Nassau gilt als eines der schönsten Landschaftsschutzgebiete Deutschlands.

Zum Einstieg der zwölften Etappe geht es in die Ruppertsklamm, eine 2km lange Felsschlucht, an der Rheinsteig und Lahnhöhenweg aufeinandertreffen. Die Ruppertsklamm zählt zu den Naturhöhepunkten des Rheinsteigs. Sie ist seit 1936 auf knapp 12ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf der 2km langen Strecke überwindet man in der Ruppertsklamm einen Höhenunterschied von 235m. Der Rheinsteig führt über Brücken und Stege und ist zum Teil mit dicken Seilen gesichert. Am Ende der Ruppertsklamm kann man kurz in einer offenen Schutzhütte durchschnaufen.

Oberhalb der Ruppertsklamm führt der Rheinsteig auf einem Forstweg auf die Rheinhöhe zurück. Noch einmal kann man die Aussicht auf Lahnstein mit Burg Lahneck und Schloss Stolzenfels am gegenüberliegenden Ufer genießen, bevor es im Wald zum Anstieg auf den Lichterkopf (319m) geht.

Der Rheinsteig führt weiter am Rand der Horchheimer Höhe (357m) zum Wachecker Kopf (251m). Von hier geht es über einen Hohlweg hinab ins Bienhorntal. Die Trockenmauern aus Devonschiefer sind eine Fundgrube für Fossiliensammler. Hier wurde bis in die 1950er Jahre noch Wein angebaut und die Rheinschiffer gaben dem Landstrich wegen der steilen Weinbergterrassen den Namen Rheinisches Nizza. Am Ende des Tals ist man in Koblenz-Pfaffendorf angekommen.

Von hier geht es am Rheinufer entlang nach Ehrenbreitstein, das rechtsrheinisch gegenüber der Einmündung der Mosel in den Rhein am Deutschen Eck liegt. Der Ort Ehrenbreitstein liegt unterhalb der gleichnamigen Festung Ehrenbreitstein. Direkt am Rheinufer steht der von Balthasar Neumann entworfene Diskasterialbau (die Hauptverwaltung der Kurtrierer) und der von Johannes Seitz 1764 gebaute Marstall im Rokoko-Stil.

Ein Bummel durch den alten Ortskern von Ehrenbreitstein lohnt sich. Viele Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert und die Kapuzinerkirche von 1656 mit guter Rokokoausstattung liegen am Weg. In der Wambachstraße steht das Mutter-Beethoven-Haus, das Geburtshaus von Maria Magdalena Keverich. Seit 2001 wird in diesem zum Museum umgestalteten Haus die Geschichte Ehrenbreitsteins als kurfürstliche Residenzstadt und die Familiengeschichte der Keverichs und Beethovens dargestellt.

Rheinsteig-Etappen


Rheinsteig-Etappe 1 - Rheinsteig-Etappe 2 - Rheinsteig-Etappe 3 - Rheinsteig-Etappe 4 - Rheinsteig-Etappe 5 - Rheinsteig-Etappe 6 - Rheinsteig-Etappe 7 - Rheinsteig-Etappe 8 - Rheinsteig-Etappe 9 - Rheinsteig-Etappe 10 - Rheinsteig-Etappe 11 - Rheinsteig-Etappe 12 - Rheinsteig-Etappe 13 - Rheinsteig-Etappe 14 - Rheinsteig-Etappe 15 - Rheinsteig-Etappe 16 - Rheinsteig-Etappe 17 - Rheinsteig-Etappe 18 - Rheinsteig-Etappe 19 - Rheinsteig-Etappe 20 - Rheinsteig-Etappe 21 - Rheinsteig-Etappe 22 - Rheinsteig-Etappe 23

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.