Rheinsteig Etappe 2 Schlangenbad - Kloster Eberbach


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑380m  ↓436m
Rheinsteig Fernwanderweg Rheintal Wegzeichen

In Schlangenbad fühlt sich nicht nur Deutschlands größte Schlange, die Äskulapnatter, wohl. Seit dem 18. Jahrhundert geben sich auch viele Adlige, Diplomaten und Bessergestellte in Schlangenbad ein Stelldichein. Grund sind die warmen Lufttemperaturen – vergleichbar mit Italien – in Kombination mit Thermalheilquellen, die mit Temperaturen von 21-32° Celsius am Südhang des Bärstädter Kopfs (490m) entspringen.

Behandelt werden rheumatische und andere entzündliche Erkrankungen. Wer die (noch) nicht hat, kennt Schlangenbad wahrscheinlich eher als Etappenziel des Premiumwanderwegs Rheinsteig.

Der zweite Wegabschnitt auf dem Rheinsteig startet im Zentrum von Schlangenbad und führt durch den Kurpark hinaus am Hang des Hansenkopfs (495m) vorbei in die Wälder des Rheingauer Gebücks. Erstes Ziel ist eine Wassertretanlage mit Blick hinüber in den Hunsrück. Von hier führt die Route hinab in den Großen Buchwaldgraben. Man verlässt ihn weiter talwärts noch einmal für einen Schlenker bergauf in Richtung Rauenthal, dem am höchsten gelegenen Stadtteil von Eltville.

Östlich etwas abseits des Rheinsteigs liegt die Bubenhäuser Höhe (268m), von der man eine gute Aussicht über die Weinberge im Rheingau und das Rheintal hat. An dem alten Forsthaus – heute eine bekannte Gastronomie – und am neuen Forsthaus vorbei geht es dem Sülzbach folgend bis zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Eltville mit schönem Blick auf Kiedrich.

Über dem Weinbauort Kiedrich thront die Burgruine Scharfenstein, von der noch der 30m hohe Bergfried und das Burgverlies erhalten sind. Der Rheinsteig führt von Burg Scharfenstein kurz nach Kiedrich hinein.

Kiedrich wird aufgrund seiner Kirchen auch das Schatzkästlein der Gotik genannt. Das Fachwerkensemble des Ortskern wird von der Wallfahrtskirche St. Valentinus geprägt, die um 1300 erbaut und 1480-93 erweitert wurde. In der Valentinuskirche verrichtet die älteste noch spielbare Orgel Deutschlands aus dem frühen 16. Jahrhundert mit rund 960 Pfeifen ihren Dienst. Sonntags findet nach alter Tradition das Choralhochamt mit den Kiedricher Chorbuben statt.

Der Rheinsteig folgt dem Grünbachtal und verlässt Kiedrich über den Honigberg (320m) hinauf zum Kloster Eberbach, das als eindrucksvolle Kulisse des 1985-86 gedrehten Kinofilms „Der Name der Rose“ diente. Das 1136 gegründete Kloster – das erste Zisterzienserkloster rechts des Rheins – zählt mit seinen gut erhaltenen romanischen und frühgotischen Bauten zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Hessens.

Seit 1998 ist Kloster Eberbach eine Stiftung des öffentlichen Rechts und soll als solche den Gebäudebestand aus der Romanik und Gotik erhalten, aber auch ein Hort deutscher Weinbaugeschichte sein. Das Weingut der Zisterziensermönche vom Kloster Eberbach war mit über 300ha Anbaufläche der größte Weinerzeuger im europäischen Mittelalter.

Rheinsteig-Etappen


Rheinsteig-Etappe 1 - Rheinsteig-Etappe 2 - Rheinsteig-Etappe 3 - Rheinsteig-Etappe 4 - Rheinsteig-Etappe 5 - Rheinsteig-Etappe 6 - Rheinsteig-Etappe 7 - Rheinsteig-Etappe 8 - Rheinsteig-Etappe 9 - Rheinsteig-Etappe 10 - Rheinsteig-Etappe 11 - Rheinsteig-Etappe 12 - Rheinsteig-Etappe 13 - Rheinsteig-Etappe 14 - Rheinsteig-Etappe 15 - Rheinsteig-Etappe 16 - Rheinsteig-Etappe 17 - Rheinsteig-Etappe 18 - Rheinsteig-Etappe 19 - Rheinsteig-Etappe 20 - Rheinsteig-Etappe 21 - Rheinsteig-Etappe 22 - Rheinsteig-Etappe 23

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort